Reisbällchen mit Rum-Rosinen und karamellisierter Mandelkruste

Vor ein paar Tagen habe ich ein neues Rezept ausprobiert. Aus irgendeinem Grund habe ich mir in den Kopf gesetzt, dass ich ein paar einfallsreichere Rezepte mit Reis einfallen lassen möchte. Nicht immer nur Reis Natur als Beilage, sondern einmal etwas ausgefalleneres. Nach ein paar Stunden hatte ich genug Ideen, aber ob das auch so hinhaut, wie ich mir das vorstelle, das konnte ich erst wissen nachdem ich die Reisbällchen mit Rum-Rosinen und karamellisierter Mandelkruste gekocht und gegessen habe.

.
Zutaten:

200 g Reis
6 EL Rosinen
Rum
1 kleine Prise Kurkuma
1 TL Zimt
80 g Mandelstifte
5 EL brauner Zucker

.

Zubereitung:

Reis waschen und kochen. Der Reis sollte nicht zu grobkörnig, sondern etwas klebrig sein. Rosinen klein schneiden und mit Rum bedecken. Den Reis auskühlen lassen. Sobald dieser kalt ist, die Rum-Rosinen, den Zimt und Kurkuma unterrühren. Reisbällchen formen und in klein gehackten Mandelstückchen wälzen. In einer Pfanne  5 EL braunen Zucker erhitzen und die Reisbällchen darin schwenken. Ich verwende dafür den Bronxe Xucker mit Erythrit, dadurch ist es etwas gesünder. Im Grunde kannst du aber jeden beliebigen Kristallzucker verwenden. Abschließend habe ich noch einen kleinen Schuss Rum in die heiße Pfanne getan und die Reisbällchen noch ein wenig darin geschwenkt.

.

Dieses Essen wird auf jeden Fall öfter gekocht werden, denn ich war wirklich begeistert. Dieser Rum-Zimt-karamellisierte Mandel-Geschmack war einfach traumhaft!

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.