Wohntrends 2021

Corona hin, Corona her. Es ist wohl das Wort, dass in diesem Jahr am häufigsten gesagt wurde und hinter dem sich die meisten Emotionen verbergen. Aber auch in Punkto Interior können wir keinen Halt vor Corona machen. Die Pandemie beeinflußt sogar die Wohntrends für 2021.

Wir werden noch eine Weile mit dem Virus beschäftigt sein und deshalb unsere Art zu Wohnen darauf ausrichten. Soziale Kontakte werden verringert und häufig wird auch von Zuhause aus gearbeitet, weshalb wir noch mehr darauf achten werden, dass wir uns in unseren eigenen vier Wänden wohl und geborgen fühlen.

Zu den Wohntrends zählen also Home Office, Lese- oder Relax Plätze und eine angenehme, entspannte Atmosphäre, zB. durch Wandbilder, Fotocollagen, Kerzen, kuschelige Zierkissen und Kuscheldecken. Auch die Natur können wir mehr in unser Zuhause bringen mit Zimmerpflanzen und tropischen Motiven bei Deko und an Wänden.

© Desenio

Hier findest du gleich einige Trends vereint: Zimmerpflanzen, Earth Tones,
Wandbilder und ein bisschen tropisches Flair durch Palmen und Motive. Beige bringt Ruhe und Gelassenheit in den Raum und schafft eine frische, klare Atmosphäre.
.
© Desenio

Kuschelige Decken, Zierkissen, schöne Wandbilder in entspannten Farben und eine Kerze. Ein bisschen Wärme vermitteln auch die Holzrahmen, was allgemein für Naturmaterialien gilt.
.
© Audenza

Zimmerpflanzen, ein Teppich mit einem Blätter-Motiv und bunte Farben. Gerade die Mischung aus farbfrohen Highlights durch gedeckte Farben in Kombination mit Gold oder Bronze wirken gleichermaßen entspannend und belebend.
.
© Cult Furniture

Blau zählt auch 2021 wieder zu den Trendfarben. In der Kleidung ist blau eine der absoluten Lieblingsfarben und zwar gemeinsam mit Schwarz und Grau. In punkto Wohnen wird von diesen Farben Blau favorisiert. Grau wirkt oftmals kalt und fade und schwarze Möbel oder Wände wirken in den eigenen vier Wänden oft erdrückend oder deprimierend. Blau hingegen steht für Kompezenz, für Sicherheit, für Selbstbewusstsein. In der Kombination mit Gold wirkt es klassisch, aber auch harmonisch. Entspannt und produktiv arbeiten. Ein kleiner Tipp für die Auswahl des Schreibtischs: Wenn du eher ein chaotischer Mensch bist, dann wähle eine kleine Arbeitsfläche und lieber ein paar Laden, Regale oder Aufbewahrungsboxen. Wenn du kein Problem damit hast Ordnung auf dem Schreibtisch zu halten, wirst du auch mit einer großen Arbeitsfläche gut klar kommen.
.
© Garden Trading

Das hier ist ein gutes Beispiel für einen Arbeitsplatz, der sich für verschiedene Arbeiten eignet. Vom Basteln und Gestalten für Künstler, bis zum Home Office. Pflanzen für eine besonders schöne und kreative Atmosphäre!
.
© RAGGED ROSE LTD7

Einen kuscheligen Lese- oder Relax Platz schaffen. Gerade jetzt ist es wichtig, dass wir auch in uns gehen können, vielleicht auch einmal meditieren und darüber nachdenken, was uns diese Zeit bringt. Hinter allem steckt auch etwas positives, wir müssen uns nur entscheiden, worauf wir unsere Aufmerksamkeit lenken möchten. Gute Bücher zu lesen und Ratgeber als Hörbücher hören, dass sind meine Empfehlungen für diese Zeit. Besinnen, lernen, entspannen!
.
© Sophie Allport

Und wenn es nur ist, um Zeitschriften zu lesen oder gemütlich einen Kaffee in Stille zu genießen. Wenn alle Familienmitglieder über längere Zeit Zuhause sind, ist es wichtig, dass jeder einen Rückzugsort hat, in dem er auch ungestört sein kann.

.

Ich möchte hier noch einen tollen Spruch mitgeben “Das geht auch vorbei” und ja, das gilt für Trends auch, aber in diesem Falle beziehe ich den Spruch auf Corona. Nicht verzweifeln! Kopf hoch!

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.