Die optimale Farbwahl für das Schlafzimmer

Die richtige Farbwahl ist in jedem Raum wichtig, um die ideale Atmosphäre zu schaffen. Im Schlafzimmer kann die Farbwahl sogar entscheidend dafür sein, ob du entspannt bist und einen guten Schlaf hast.

.

Farben, die für das Schlafzimmer zu empfehlen sind:

.

GRÜN:

Ein beruhigendes Grün, damit du leichter einschlafen kannst. Grün ist auch eine Farbe für Entspannung, Inspiration, Natur.

.

BLAU:

Die Farbe wirkt stressabbauend und hat daher ebenfalls eine entspannende Wirkung. Bestimmte Blautöne fördern sogar die Kreativität. Wer also einen guten, entspannten Schlaf möchte und morgens frische Ideen braucht, für diejenigen empfiehlt sich Blau.

.

ERDFARBEN:

Beige und Braun zählen zu den Erdfarben. Allgemein versteht man darunter alles was farblich nach Sand, Lehm, Erde aussieht. Also auch Ebenholz, Umbra, Siena, Sepia, Taupe, Naturocker, etc.

Erdfarben bringen eine natürliche Atmosphäre in die eigenen vier Wände. Besonders schön sieht die Kombination mit Cremeweiß aus.

.

WEIß:

Ein Zimmer in Weiß wirkt immer größer, frischer und sieht meist auch aufgeräumter aus. Je heller das Weiß, desto mehr trifft das zu. Ein helles, frisches Weiß kann aber schnell kalt wirken und blaustichig aussehen. Genau deshalb würde ich die warme Variante – Cremeweiß – bevorzugen.

.

GELB:

Gelbtöne wirken frisch und sonnig. Besonders schön sehen Bananengelb, Dottergelb, Honiggelb, Bernstein und Narzissengelb aus. Gelb sollte aber nicht zu massig eingesetzt werden. Lieber nur Deko-Elemente, Bettwäsche, Zierkissen, Seitenvorhänge oder einen dezenten Farbstreifen an einer Wand wählen.

.

Gold, Bronze und Silber eignen sich super, um Akzente zu setzen. Gold bringt Wärme und sieht edel aus. Es passt vor allem zu warmen, satten Blautönen, einem dunklen Grau oder Erdfarben. Silber sorgt für Weite und schlichte Eleganz. Es passt zu kühlen Gelbtönen, wie Zitronengelb, aber auch zu Mint und rauchigen Blautönen. Ebenfalls sehr schön können Holz-Deko-Elemente wirken. Diese bringen noch mehr natürliches und gemütliches Flair in den Raum.

Gerade im Schlafzimmer würde ich von grellen Farben, zu vielen kalten Farbtönen oder Pastell abraten. Grelle Farben können Stress verstärken und dich am Schlafen hindern. Pastellfarben wirken hingegen reduziert, ausgebleicht, kühl. LOW ENERGY! Auf kühle Farben musst du aber nicht ganz verzichten, denn sie wirken frisch, was vor allem im Sommer ein Vorteil sein kann.

Allgemein gilt: AUF DIE KOMBI KOMMT ES AN!

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.