WHAT TO HEAR: Meine Empfehlungen für März 2021

Ist es bei dir auch so, dass du Anfang März schon gar nicht mehr auf die warmen Temperaturen und die Sonne warten willst und es in deinem Kopf schon Frühling ist, auch wenn es draußen immer noch kalt und grau ist?

Mein Frühling beginnt mit dem März, denn da zeigen sich die ersten Tulpen, die Krokusse und hin und wieder kommt schon die Sonne heraus. Ich sehe das im Garten immer ganz stark, wenn die ersten Eichhörnchen über die Bäume klettern und die kleinen bunten Vögel zu sehen sind. Außerdem merke ich es an meiner Katze, die ihren Schlaf um zwei Stunden reduziert und sich lieber im Freien austobt. Ich liebe diese Jahreszeit! Und deshalb wechsle ich auch von den entspannten Melodien, wie etwa Michael Bublé, Katie Melua, Norah Jones usw. zu den fröhlicheren, kraftvolleren Sounds.

Fröhlicher Gitarrensound von Jeremy Loops:

.

Kraftvoller Sound, voller Energie – John Legend:

.

Der relativ neue Song von OneRepublic, den ich nicht ganz einordnen kann, der aber irgendwas hat, was mir sehr gut gefällt:

.

Alicia Keys Underdog, der zwar schon ein Jahr alt ist, aber immer noch lässig klingt:

.

Musiktipps aus Österreich:

.

.

.


Kompliment an Chris Steger. Ich sage zwar immer, dass ich Querbeet höre, aber Volksmusik und Schlager sind da eigentlich ausgeschlossen. Aber ich kann nichts dagegen tun, dieses Lied ist ein Ohrwurm für mich.

Letzterer Tipp ist zwar schon zwei Jahre alt, aber immer noch relativ unbekannt!

Musikalischer FUN FACT:

Auf YouTube habe ich Sasha eingegeben, weil ich nachschauen wollte was der Sänger neues zu bieten hat. Dabei bin ich auf das folgende Lied gestoßen und war so perplex. Ich war schockiert – der Style, die Musik, der Text – katastrophal. Was ist passiert? Damit war für mich klar, spätestens jetzt ist Dick Brave wirklich tot. Dabei hatte ich auch nach all den Jahren immer noch die Hoffnung, er würde Dick Brave vielleicht doch noch einmal zurückholen. Für alle, die so jung sind, dass sie Dick Brave nicht mit Sasha in Verbindung bringen: UNBEDINGT AUF YOUTUBE SUCHEN!!!

Das schlimmste an dem neuen Song: Er bleibt so im Kopf hängen, dass man ihn nicht mehr loswird. Ich musste dann erst einmal recherchieren, weil ich nicht glauben konnte, dass dieser Song ernst gemeint war. Wie sich herausstellte war das alles ein Spaß-Projekt mit Klaas Heufer-Umlauf.

.

.

Ebenfalls anhören könnt ihr euch Hörbücher. Auch dafür, finde ich, ist die Zeit perfekt: es sich abends auf der Couch bequem machen, ein paar Kerzen anzünden und ein motivierendes Hörbuch hören. Kuschelig und lehrreich!

.

Mein Hörbuch-Tipp: Du kannst schaffen, was du willst von Jan Becker

Jan Becker ist Hypnose-Experte und erklärt die Kunst der Selbsthypnose. Im Hörbuch zeigt er anhand von psychologischen Fragestellungen, wie du Selbsthypnose gewinnbringend im Alltag, im Sport oder im Beruf nutzen kannst.

.

1 Comment

  • Miriam sagt:

    Liebe Tina,
    Ich muss gestehen, ich höre sehr wenig Musik. Aber früher mochte ich One Republic ganz gerne, daher hab ich doch direkt mal in “Wild Life” reingehört. Gefällt mir sehr gut, klingt fast ein wenig nach U2. “Underdog” von Alisha Keys klingt aber auch sehr eingängig – werde ich sicher noch öfter mal hören.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.