Home Office Outfit – Warum es wichtig ist, was du anhast, auch wenn es niemand sieht

-enthält Werbung-

Im Home Office zu arbeiten hat viele Herausforderungen. Ob du in einem Büro arbeitest oder im Home Office, beides hat seine Vor- und Nachteile. Ich arbeite mittlerweile seit vielen Jahren im Home Office und als Coach führe ich auch mit anderen Frauen viele Gespräche über Unternehmertum.

Was ich hier besonders oft mitbekommen habe ist, dass viele Frauen ihr Styling vernachlässigen, wenn sie zu Hause bleiben. Ja klar, im Grunde brauchst du es nicht und es tut auch mal gut, wenn man länger schlafen kann, als sich zurecht zu machen. Aber es soll ja kein MÜSSEN sein und erst recht keines, um anderen zu gefallen. Vielmehr soll das Styling dein innerstes ergänzen und nach außen hin präsentieren. Heißt: Dein Style kann auch ein Faktor sein, wie motiviert du bist. Willst du also motiviert sein und das auch ausstrahlen, solltest du Kleidung wählen mit der du dich wohl fühlst und die etwas schicker aussieht.

In Jogginghosen oder im Pyjama fühlen wir uns für gewöhnlich nicht so motiviert und auch weniger erfolgreich. Warum? Weil wir damit Freizeit, Netflix & Chill oder ähnliches verbinden, also eher Entspannung, Passivität.

Du kannst mit Gesichtspflege, etwas Make-Up und der Wahl deines Outfits deinem eigenen Ego Erfolg vormachen. Auf der anderen Seite braucht es aber auch nicht zu schick sein und die Bequemlichkeit sollte immer noch an erster Stelle stehen. Denn Zuhause ist auch der Ort, an dem wir uns wohl und unbeschwert fühlen sollten. Bequeme Kleidung ist das Um und Auf, wenn du im Home Office arbeitest. Ich wähle gerne Basic Teile, wie etwa einen klassischen Pullover, der einfach mit allem kombinierbar ist, ganz gleich ob zur bequemen Stretchjeans, zur stylischen Stoffhose oder zur lässigen Lederimitathose. Basic Oberteile sind meist ohne Muster und unifarben, sie können aber als Highlight aus einem besonderen Stoff sein oder einen speziellen Schnitt haben.

Das ideale Home Office Outfit ist also eines, mit dem du dich wohl und unbeschwert, aber auch erfolgreich und motiviert fühlst. Das sollte auch deine innere Haltung sein, sobald du mit deiner Arbeit loslegst. Oftmals passiert im Home Office nämlich genau das als allererstes: die Motivation geht verloren, weil man alleine ist, niemand sieht wieviel du tust und dann womöglich auch noch ein Berg Wäsche neben dir liegt, der nur darauf wartet gewaschen oder gebügelt zu werden.

Es kommt also nicht nur auf das Outfit an. Um Motiviert zu bleiben empfehle ich, alle Hausarbeiten zuvor zu erledigen, anstatt wie sonst nach Feierabend. So denkst du dir Nachmittag „Wow, es ist erst drei und ich hab bald Feierabend und schon alles erledigt“. Das ist ein tolles Gefühl.

Außerdem würde ich das Frühstück und die morgendliche Körperpflege so beibehalten, wie du es auch machst, wenn du in die Firma fährst, sogar zur gewohnten Zeit. Die Zeit, die du einsparst, weil du keinen Arbeitsweg hast, kannst du für ein paar Erledigungen im Haushalt investieren.

Die Beispiele, die ich euch hier für ein bequemes, aber stylisches Home Office Outfit zeige, sind von Street One und aus der For People & Planet Kollektion.

.

Dieser Beitrag entstand in
freundlicher Kooperation mit Street One.
Bildrechte © Street One

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.