Die entspannende Wirkung von Kaffee

-Werbung-

Kaffee galt lange Zeit als umstritten, denn die Experten waren geteilter Meinung. Während sich die einen sicher waren, dass Kaffee nicht gesund ist, haben die anderen längst die gesundheitsfördernden Apsekte entdeckt. Eine der neuesten Studien kommt von der Queen Mary University of London. Die Studie besagt, dass bis zu 25 Tassen Kaffee täglich für das Herz unbedenklich sind. Ich behaupte ja immer „die Menge macht das Gift“ und würde deshalb niemals, auch nicht für Testzwecke, soviel Kaffee trinken.

Kaffee bedeutet für mich Genuss, Pause, gemütliches beisammen sitzen, quatschen…

Die entspannende Wirkung von Kaffee

Wie jetzt, Kaffee soll entspannend sein? Das Gefühl, eine Pause zu machen, zu genießen, das wirkt entspannend und wenn der Kaffee auch noch in sympathischer Gesellschaft getrunken wird, dann erst recht. Wenn ihr allerdings auf das Koffein mit Unruhe reagiert, dann solltet ihr lieber die entkoffeinierte Variante wählen.

Kaffee wird mittlerweile sogar gerne in der Aromatherapie eingesetzt. Die Kaffee Aromaöle sollen das Selbstvertrauen und die Lebensfreude fördern. Auch die Produktion von Noradrenalin und Dopamin soll angeregt werden. Beides chemische Botenstoffe, die gegen Abgeschlagenheit, Trägheit und depressive Verstimmung relevant sind. Außerdem wirkt das Kaffeearoma konzentrationsfördernd, was sich bei Achtsamkeitsübungen sehr gut bemerkbar macht.

Es ist also nicht nur die symbolische Bedeutung in unserer Kaffeehaus-Kultur, die für Entspannung sorgt, sondern auch das angenehme Kaffeearoma. Wer beim Kaffeetrinken bewusster ist und sich in Ruhe hinsetzt, genauer auf Geruch und Geschmack achtet und mehr genießt, der braucht kein Aromaöl und kann ein schönes, entspannendes Kaffeeritual in den Alltag einbinden.

.

Cafissimo Kapfeln EDITION BLONDE

Vor einiger Zeit habe ich die neuen Cafissimo Kapfeln EDITION BLONDE von Tchibo ausprobiert und daraus auch einige Eissorten gemacht. Die Rezepte dazu könnt ihr gerne hier nachlesen. In diesem Beitrag zeige ich euch, wie ihr den Kaffee im Sommer kühl genießen könnt. Wie wäre es mit einem Caffé Crema Eis, einem Espresso Rum oder Coffee Banana Eis. Oder wollt ihr lieber doch noch ein paar leckere Eiskaffee Rezepte, dann einfach hier klicken!

Die besten Kaffee Zitate

Kaffee ist Balsam für Herz und Seele
– Giuseppe Verdi

Nach einem guten Kaffee verzeiht man sogar den Eltern
– Oscar Wilde

Kaffee dehydriert den Körper nicht. Ich wäre sonst schon Staub.
– Franz Kafka

Kaffee ist das schwarze Öl, das allein diese phantastische Arbeitsmaschine immer wieder in Gang bringt.
– Honoré de Balzac

.

16 Comments

  • Duftoase sagt:

    Ich liebe den Duft von frisch gebrühtem Kaffee. Ohne eine große Tasse Kaffee am Morgen, geht bei mir gar nichts. :-)

  • Ich liebe Kaffee & finde, es kann auch entspannend wirken.
    Morgens ist es unser Ritual, dass meine Frau & ich einen leckeren Cappuccino trinken, während Hugo frühstückt. :-)

    LG, Richard & Hugo vom https://www.vatersohn.blog/

  • Sophia sagt:

    Ich bin ja eher so die Teetrinkerin. Kaffee trinke ich sehr selten. Meistens ist es der Anstandskaffee bei Omi oder zum Wach-werden :) Deinen Beitrag finde ich aber sehr gut geschrieben.

    Liebe Grüße
    Sophia

  • Katii sagt:

    Hach ja – ich finde auch, dass Kaffee etwas total Entspannendes hat… Ich setze mich jetzt eigentlich immer bewusst hin und genieße meine Tasse!

    Alles Liebe, Katii

  • Tatjana sagt:

    Ich mag den Duft vom Kaffee auch richtig. Wenn ich morgens aufstehe ist der Kaffee immer schon fertig und ich kann den genießen.

  • Sabrina sagt:

    Hallo!

    Ich genieße gerne die ein oder andere Tasse Kaffee. 25 Tassen würde ich vermutlich nicht mal aufgrund der Flüßigkeitsmenge bewerkstelligen. Ganz davon abgesehen, dass das dann mit Genuss nichts mehr zu tun hat.

    Liebe Grüße
    Sabrina

  • Ich bin Teetrinkerin aber ich mag es sehr, wenn mein Mann sich mit seiner Hightech Maschine seine Kaffeevariationen zaubert. Auch der Duft ist lecker, nur mag ich eben den Geschmack nicht.
    Alles Liebe
    Annette

  • Emilie sagt:

    Den Duft von Kaffee mag ich auch sehr gerne und auch schon viel länger als ich ihn trinke =) Tatsächlich trinke ich kaffee (aber immernoch mit viel Milch) erst seit ca. drei Jahren.
    Liebe Grüße,
    Emilie

  • Hey, ich trinke nicht oft Kaffee, aber wenn dann aus einer Bialetti oder Siebträger-Maschine. :-) Kann mir aber gut vorstellen, dass Kaffee entspannend wirken kann. Für viele gehört er ja auch zum Alltag dazu!
    Liebe Grüße,
    Marie

  • Juliette sagt:

    Ich kann mich irgendwie nicht dazu durchringen, Kaffee zu trinken. Werde zwar immer belächelt von meinem Umfeld, aber mir schmeckt er einfach nicht. Aber ich rieche ihn unheimlich gern, vor allem frisch gemahlen. Und dein Artikel hat mich neugierig gemacht jetzt. Vielleicht versuche ich es mal in einem gemütlichen Moment auf dem Balkon, mit Blick auf den Kanal.

  • Ich bin da ähnlich wie du gestrickt: zum Kaffee gehört für mich Ruhe, das Ritual, das Sitzen bleiben und genießen. Ich könnte nie mit einem to go Becher umherlaufen und ihn nebenher trinken. Und auch nicht mehr als 2-3 tassen am Tag, da er sonst bei mir Unruhe verbreitet. Aber ein wenig davon ist auch für mich eher etwas entspannendes.
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

  • Mo sagt:

    Liebe Tina,

    deinen Artikel fand ich höchst spannend. Ich hätte nie vermutet, dass Kaffee eine entspannende Wirkung hat. Als leidenschaftliche Teetrinkerin muss ich sagen, dass eine Tasse Kaffee mich in einen absoluten Wachzustand katapultiert.

    Liebe Grüße,

    Mo

    • Tina sagt:

      Auf manche Menschen wirken schon kleine Mengen Koffein aufputschend (das ist bei mir so), da ist die entkoffeinierte Variante besser geeignet. Aber das Aroma hat eine entspannende Wirkung, ganz gleich ob mit oder ohne Koffein ;)

  • Antje M. sagt:

    Ich liebe Kaffee 😍 In allen Variationen. Danke für Deine Rezepte!

  • Kaffee ist für mich jeden Morgen eine entspannte Art in den Tag zu starten.
    Wobei es mir sicher nicht um das Koffein geht, sondern mehr um das schöne Ritual am Tisch zu sitzen und langsam den Tag zu beginnen.
    Allerdings haben ich so meine Probleme mit Kapseln, betrachtet aus umwelttechnischer Sicht.

    Liebe Grüße, Katja

    • Tina sagt:

      Ich verstehe dein Problem mit den Kapseln, wobei Tchibo sich da schon sehr viele Gedanken macht.
      Die Kapseln sammle ich und bringe diese regelmäßig zurück in die Filiale. Die Kapseln werden von Tchibo gesammelt und wiederverwertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.