Bewusste Ernährung mit Young & Urban by Spar

-Werbung-

Essen ist nicht nur ein essentielles Grundbedürfnis, sondern idealerweise auch ein Vergnügen. Mir ist vor allem eine bewusste Ernährung sehr wichtig. Wenn wir bewusster essen, setzen wir damit auf mehr Natürlichkeit und Nachhaltigkeit. Gerade was die Natürlichkeit angeht, wird es immer mehr zum Trend zB. künstliche Zusatzstoffe zu vermeiden.

In gewisser Weise ist eine bewusste Ernährung auch eine gesunde Ernährung. Experten sprechen gerne von der 80:20 Regel. Wenn ihr euch zu 80% gesund ernährt, dann ist hin und wieder ein Schokoladekeks oder ein leichtalkoholisches Getränk zum Mittag- oder Abendessen völlig in Ordnung. Bei bewusster Ernährung spielt der psychische Aspekt auch eine große Rolle. Wer sich beim Essen ständig unter Druck setzt isst nicht gesund, egal was auf dem Teller liegt. Lieber mit Freude und Genuß sich auch mal etwas gönnen.

.

Was bewusste Ernährung für mich bedeutet:

.

  • Kein Essen zwischendurch! Also nicht während des Fernsehens Chips zu naschen.
  • Kein Essen während des Gehens, oder während nebenbei der Fernseher läuft.
  • Auf den Körper zu hören und mich nicht zu überessen.
  • Wissen, wo welches Essen herkommt und wie die Lebensmittel richtig aufbewahrt werden
  • Lebensmittel, wenn möglich mit kurzer Zutatenliste
  • Hochwertige Lebensmittel

.

4 Foodtrends für bewusste Ernährung:

,

  • Verzicht von Palmöl! Palmöl ist als Zutat sehr umstritten, vor allem weil es den Lebensraum vieler Menschen und Tiere zerstört. Wenn ihr auf die Zutatenliste bei Produkten achtet, werdet ihr feststellen, dass Palmöl in sehr vielen Produkten enthalten ist. Der Trend geht aber mittlerweile zu Palmölfreien Produkten.
  • Bio Produkte! Die Produkte enthalten unter anderem weniger Lebensmittelzusatzstoffe als konventionelle Lebensmittel.
  • regionale Produkte! Die Produkte werden heimisch erzeugt und verarbeitet.
  • reduzierter Zuckeranteil! Gerade beim Zucker gibt es momentan einen großen Aufschrei. Es ist ganz klar der Foodtrend schlechthin – Zucker reduzieren und Verzicht auf künstliche Süßstoffe.

Es sind Trends die zum Standard werden sollten. Die Produkte von Young & Urban greifen das Thema bewusste Ernährung schön auf – Natürlichkeit, Nachhaltigkeit und dabei werden spannende heimische Start-Ups mit Ihren Ideen und Innovationen unterstützt.

.

Young & Urban by SPAR – jung, urban, unkompliziert

Bei den Young & Urban Produkten greift Spar die neuesten Food Trends auf und fördert sogleich kreative Jungunternehmer. Das besondere ist auch, dass viele dieser Start-Ups bereits Zucker reduzieren und ohne künstliche Zusatzstoffe auskommen. Ich habe mittlerweile schon einige dieser Produkte probiert und möchte euch sechs davon vorstellen.

.

NENI – von Humusvariationen bis zu köstlichen Falafeln

NENI ist ein Konzept der Familie Molcho, die ihren Ursprung in Israel hat. Von dort sind auch die Rezepturen für zB. Humus und Falafeln. Ich finde vor allem die Humusvariationen sehr interessant. Da gibt es Humus natur, Humus mit Olivenöl, Tomaten Humus, Humus Chili Kräuter, Humus Curry Mango und mein persönlicher Favorit: Humus mit roten Rüben und Kren.

.

LOBSTERS – einzigartiger Geschmack

Die Bittergetränke, wie zB. Tonic Water, Bitter Lemon, Lemon Mint und Ginger Ale, der Marke LOBSTERS kommen ganz ohne künstliche Aromen und Zusatzstoffe aus. Auch der Zuckeranteil ist deutlich reduziert gegenüber ähnlicher Produkte anderer Hersteller. Damit bleibt mehr Platz in den Flaschen für natürliche Zutaten wie Zitronensaft, Limettensaft, Gingko oder Minze. Für die leicht bittere Note sorgt Chinin, das aus der Chinabaumrinde gewonnen wird. Mein Tipp: Bitter Lemon eisgekühlt servieren.

Zwei leckere Cocktailrezepte wären:

– Bitter Lemon, Gin, Minzbläter und Crushed Ice
– Bitter Lemon, Wodka, Grenadine und Eiswürfel

SILVA – Verjus aus Niederösterreich

Da ich als Kind schon viel in Niederösterreich war und das auch meine Wahlheimat ist, freue ich mich besonders über tolle Marken aus diesem Bundesland. Verjus ist ein köstliches Getränk, dass aus unreif geernteten Trauben hergestellt wird. Für SILVA wird Verjus mit kohlensäurehaltigem Wasser, 4fach destilliertem Getreidebrand und Limettensirup versetzt. Mit 5,7 Volumenprozent Alkohol ist SILVA ein leichter Mode-Drink.

Kombinationsmöglichkeiten für Experimentierfreudige:

Gin SILVA: Würziger Gin harmoniert erstaunlich gut mit den fruchtig-frischen Aromen von SILVA. Am besten gut gekühlt auf Eis mit einem Rosmarinzweig garniert servieren!

SILVA Martini: Einen Verjus-Drink à la James Bond bietet die Mischung aus SILVA und Martini, also trockenem Wermut.

SILVA Secco: Als spritzige Alternative zu Hugo schmeckt SILVA mit Schaumwein kombiniert wunderbar erfrischend.

SILVA Spritz: Der etwas andere Spritzer. SILVA „on the rocks“ für noch mehr Frische-Kick mit Soda aufgespritzt und einer Scheibe Gurke garniert.

SILVA Bowle: Eine Melange aus SILVA, gefrorenen Himbeeren, Gin und ein wenig Zucker mit Mineralwasser aufgespritzt – fertig ist der erfrischende Party-Drink!

SILVA & Limoncello: Urlaubs-Feeling für daheim – SILVA versetzt mit ein Schuss Limoncello und sonnig dekoriert mit einer Limettenscheibe.

.

sweetomio – Nur die besten Zutaten für den Teig

Handgemachte Brownie Bites von Sweet-o-mio werden in Oberösterreich hergestellt. In diesen Keksen findet man kein Palmöl oder andere gehärtete Fette. Die Brownie Bites sind mit köstlicher Ribisel-Marmelade gefüllt, welche sich perfekt mit dem Schoko-Geschmack ergänzt.

.

SPAR enjoy – Bio Getränke sorgfältig von Hand hergestellt

Hier gibt es zB den Bio-Eistee Gerstengras & Nana-Minze, den Bio-Eistee Rooibos & Kräuter und den Bio-Eistee Ingwer & Kurkuma, sowie das Bio Cola natural, dass nach einer alten Rezeptur hergestellt wird. Mein Favorit ist der Ingwer & Kurkuma Bio-Eistee! Der schmeckt etwas gekühlt wirklich sehr gut und passt zum Salat genauso gut, wie zum Steak.

.

Die NUDL – 45% weniger Kohlenhydrate

Kohlenhydrate, wie zB. Nudeln, sind ja bekannt als Dickmacher. Diese Low Carb Nudeln schmecken nicht nur sehr gut, sie sind auch noch schneller al dente als die herkömmlichen Nudeln. Perfekt für einen Nudelsalat mit Petersilie, Tomaten, Paprika, Sonnenblumenkernen und Dressing nach Wahl. Besonders köstlich mit Mango-Honig-Senf Dressing oder einfach mit ein wenig Nussöl (Pistazien oder Mandel)

Das sind sechs trendige Jungunternehmen von Young & Urban by Spar, damit wird jedes Fest zum Geschmackserlebnis.

*Dieser Beitrag enstand in freundlicher Zusammenarbeit mit SPAR

5 Comments

  • Jana sagt:

    Ich finde es gut, auf seinen Bauch zu hören! Ich gehöre nämlich auch noch zu der Generation “Man muss aufessen, was auf dem Teller liegt”! Nein muss man nicht! Wenn ich satt bin, lege ich die Gabel zur Seite und mach mir die Reste vielleicht noch mal abends warm! Und während des Fernsehen gibt’s bei mir seit 2 Jahren höchstens mal etwas Obst! :)

    Liebe Grüße
    Jana von Simplyjaimee.de

  • Hallo Tina, gerade die Snacks sind bei mir ganz schlimm. Seit 4 Wochen schon lasse ich diese weg. Statt Snickers, einen grünen Apfel :-) LG, Claudia

  • Bea sagt:

    Bewusst essen musste ich vor einigen Jahren erst lernen. Ernährung war für mich bis ich 25 war eigentlich nur ein lästiges Übel. Deshalb war ich unterernährt und hab immer am Limit gelebt. Ein Hungergefühl kannte ich garnicht.

    Naja, das hat sich ja nun geändert, ich könnte manchmal immer essen ;-) Aber sicherlich achte ich sehr auf bewusstes Essen, eben weil ich da ja schon mal Probleme hatte und weiß, wie schnell man da reinrutscht. Du hast das sehr gut beschrieben. Finde die Aktion von Spar genial! Das hilft natürlich, wenn man umstellen will. Ich suche so etwas in Deutschland.

    Lieben Gruß, Bea.

  • Steffi sagt:

    Huhu,

    finde deinen Beitrag echt klasse und vor allem worauf du alles hinweist. Das mit dem Palmöl habe ich auch erst letztens wieder gelesen … Ist bisher echt noch in einigen Produkten enthalten.

    LG
    Steffi

  • Mo sagt:

    Liebe Tina,

    Essen ist für mich sehr wichtig. Ich esse gern und ich finde auch, dass Essen genossen werden muss. Ich muss gestehen, dass ich auch gerne mal ein Stück Schoki nasche. Dennoch versuche ich mich gesund zu ernähren und versuche immer etwas neues für mich zu entdecken. Daher fand ich deinen Artikel super aufschlussreich und dein Cocktailrezept mit Bitter Lemon, Gin, Minzbläter und Crushed Ice spricht mich sehr an. Das werde ich mal ausprobieren.

    Liebe Grüße,
    Mo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.