Lesestoff – Richtig essen für die Faszien

Faszien sind seit geraumer Zeit DAS Thema! Es gibt unzählige Berichte darüber und Faszientrainings, Faszienrollen für zu Hause und Faszienlösen beim Physiotherapeuten sind nichts Neues mehr. Einzig und allein, wie Ernährung die Faszien beeinflussen kann, war mir vor dem Buch nicht bekannt. Aber was sind eigentlich Faszien?

„Zwischen dem Oberflächengewebe der Haut und den darunterliegenden Muskeln umschließen die Faszien unseren Körper wie eine zweite Hülle“ – Zitat aus dem Buch

Du kannst dir das wie ein Spinnennetz vorstellen und wenn die Faszien sozusagen verklebt sind, macht das Beschwerden.

Ich habe seit mittlerweile ein, zwei Jahren eine Faszienrolle zu Hause und benutze sie regelmäßig für den Nacken. Vor ein paar Monaten war ich aber so angespannt, dass mich meine Yoga Sessions alleine nicht mehr aufgelockert haben. Eine Physiotrainerin hat mir dann ein paar Übungen auf der Blackroll (Faszienrolle) gezeigt. Anfangs tat das höllisch weh, aber nach wenigen Tagen hat der Schmerz bei den Übungen nachgelassen und sich das ganze Gewebe besser angefühlt.

In diesem Buch steht, was gut und was weniger gut ist für unsere Faszien. Etwa ein Drittel des Buches machen die Rezepte aus. Die Karotten-Kokos-Suppe mit Ingwer oder der Kurkuma Smoothie klingen doch schon so lecker. Auch die anderen Rezepte sind interessant.
.

Inhaltsangabe/Klappentext:

.
Ernährung für flexible Faszien Nicht nur mit dem richtigen Trainingsprogramm, sondern auch mit der richtigen Ernährung können wir unser Fasziennetz optimal in Form halten. Denn was wir essen, hat eine direkte Wirkung auf unser Bindegewebe. Gut für die Faszien sind beispielsweise Nüsse. Sie enthalten die Aminosäure Prolin und das Spurenelement Zink, die beide sehr wichtig für ein starkes und gesundes Bindegewebe sind. Menschen mit einer Bindegewebsschwäche sollten außerdem viel mit Kurkuma kochen, denn seine antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften wirken sich ebenfalls positiv auf die Faszien aus. Dieser Ernährungsratgeber erklärt, welche Lebensmittel wir essen sollten, um unsere Faszien richtig zu versorgen. Zu allen Nährstoffen gibt es unkomplizierte Rezeptvorschläge, die Lust aufs Nachkochen machen. Denn fitte Faszien wollen gefüttert werden!
.

Buchempfehlung:

.
Das Buch kann ich im Grunde jedem empfehlen. Es ist spannend sich in diese Materie einzulesen und mehr darüber zu erfahren. Ich gehe noch viel weiter und würde dir auch gleich eine Faszienrolle empfehlen.

.
*Rezensionsexemplar
Verlag  Südwest
ISBN 978351709432

Weißt du schon über Faszien bescheid und was es damit auf sich hat?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.