Leb das Leben, das du leben willst – Buch Review

-Rezensionsexemplar-

Sarah Desai hat viel erlebt und viel zu erzählen. In ihrem Buch Leb das Leben, das du leben willst lässt sie uns an ihrem Leben teilnehmen und schickt die Leser auf eine Reise zu sich selbst.

Inhaltsangabe:

Was wäre, wenn du deine Ängste und Zweifel einfach hinter dir lassen könntest? Wie wäre es, wenn du dich traust, ein mutiges und erfüllendes Leben zu führen – ganz egal, was andere von dir denken!

Sarah Desai hat als Coach und mit ihrem erfolgreichen Nr. 1 Podcast „The Mindful Sessions“ schon unzähligen Menschen dabei geholfen, ihre Vision zu erkennen und aktiv zu leben. In diesem Buch begleitet sie dich auf eine inspirierende Reise zu dir selbst – von deiner Vergangenheit über die gegenwärtige Situation bis hin zu zukünftigen Zielen. Schritt für Schritt zeigt die Autorin, wie du dich mit dem inneren Kind aussöhnst, deine aktuellen Gedanken und Emotionen positiv beeinflusst und die Zukunft so gestalten kannst, wie du sie dir wünschst.

Das alles geschieht ohne starre Regeln oder falsche Versprechen: Sarah Desai ermutigt dazu, den eigenen authentischen Weg einzuschlagen. Zahlreiche heilende Meditationen, kurze Achtsamkeitsübungen und konkrete Coaching-Tipps helfen dir dabei, dich selbst in einem neuen Licht zu sehen und endlich den großen Schritt Richtung Freiheit zu gehen. Du hast es selbst in der Hand: Lass los, was du nicht mehr brauchst und entfalte dein ganzes Potential.

.

Mein Fazit:

Ich finde das Buch sehr gelungen. Das erste was man an einem Buch wahr nimmt ist das Cover und das sieht wirklich unglaublich ansprechend aus. Die Farbharmonien und die Schriftart sind sehr schön gestaltet. Der erste Eindruck hat sich aber auch während des gesamten Buches nicht geändert, alles auf den Punkt gebracht. Sehr hilfreich. Sehr interessant.

Das Buch kann ich wirklich jedem empfehlen der etwas Veränderung oder Motivation braucht. Alles was uns hilft und motiviert angstfreier durchs Leben zu gehen finde ich spitze!

Kennst du das Buch bereits oder den Podcast von Sarah Desai?

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.