Fettpölsterchen reduzieren mit kühlender Shapewear

-enthält Werbung-

Vor 15 Jahren wurde im Wellnesssektor ausschließlich von Wärme gesprochen, z.B. über die Benefits von Sauna, Infrarot, Hot Stone oder Moorpackungen.

In den letzten Jahren hat man allerdings auch die Vorteile von Kälte kennengelernt und diese sind beachtlich. Bei der SlimCool-Technologie wurde Kühlung in die Kleidung eingebaut, damit sich diese an der Stelle entfalten kann, wo sie gebraucht wird, aber die Stellen auslässt, wo Kälte eventuell als unangenehm empfunden wird.

Die SlimCool Produkte kühlen mit ca. 18° C. Es wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass braunes Fett bei dieser Temperatur aktiviert wird.

.

BRAUNES FETT:

Anders als das weiße Fett, verbrennt das braune Fett Kalorien bei Wärmeproduktion. Diese wird durch die Kühlung angeregt und somit das braune Fett bzw. die Fettverbrennung aktiviert.

.

DAS STECKT HINTER DER SLIMCOOL® TECHNOLOGIE

Auf der Homepage von SlimCool steht:

“Das Hightech- Vlies COOLINE SX3 hat die Eigenschaft, Wasser sekundenschnell im Innern des 3D-Materials auf einer riesigen Oberfläche zu binden und im Kern bzw. direkt auf den Vliesfasern zu speichern.

Aufgrund der normalen Wärmeentwicklung unseres Körpers und der großen Oberfläche verdunsten die in dem 3D-Vliesmaterial gebundenen Wassermoleküle so effektiv, dass sich damit eine angenehme Temperatur von 18-20°C mit einer Kühlkapazität von bis zu 660 Watt einstellt.

Genug, um braunes Fett zu bilden und trotzdem nicht zu frieren.”

Von dieser Technologie können vor allem Menschen profitieren, die nicht Eisbaden oder täglich 3 Minuten kalt duschen wollen.

.

Meine Erfahrung mit SlimCool:

Ich habe über mehrere Wochen die Power Chaps für die Oberschenkel getestet. Ehrlich gesagt war ich überrascht, wie gut sich die Kühlung anfühlt und das die Chaps überhaupt nicht unangenehm sind.

In der Testphase hatte ich überhaupt keine Zeit für Sport und auch an meiner Ernährung habe ich nichts verändert, weshalb alles auf die SlimCool Chaps zurückzuführen ist:

Am Umfang hat sich leicht ein Erfolg gezeigt, aber wirklich nur sehr leicht. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass die Haut bzw. das Gewebe an dieser Stelle sehr viel straffer aussieht.

Ich werde die Chaps weiterhin anwenden und da ich jetzt wieder Zeit dafür habe, mit Sport ergänzen. Ich bin echt gespannt, was dann passiert.

Dieser Beitrag entstand in freundlicher
Zusammenarbeit mit SlimCool

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.