Watchlist Dezember – TV, Streaming und Weihnachtsfilme

– enthält unbeauftragte Werbung –

Der Dezember ist für mich ein absoluter Ausnahme-Monat und das beginnt schon bei meinen Filmvorlieben. Während ich für gewöhnlich lieber Komödien mit Adam Sandler, Superheldenfilme (MARVEL) und Actionfilme schaue, ist es im Dezember ganz anders. Da laufen vorwiegend romantische Komödien und Weihnachtsfilme. Da hat jeder so seine Klassiker, die ihn in Weihnachtsstimmung bringen.

Ich habe in den letzten Tagen in der Programmvorschau diverser Sender gestöbert, damit ich weiß, wann es welchen Weihnachtsfilm spielt und vor allem, wann meine Klassiker gesendet werden.

Das sind meine Klassiker:

  • Kevin allein zu Haus (Macaulay Culkin)
  • Kevin allein in New York (Macaulay Culkin)
  • Die Geister, die ich rief (Bill Murray)
  • Täglich grüßt das Murmeltier (Bill Murray)
  • Blendende Weihnachten (Danny DeVito)
  • das letzte Einhorn
  • Surviving Christmas (Ben Affleck)
  • Tatsächlich Liebe (Emma Thompson)
  • Eine schöne Bescherung (mit Chevy Chase)
  • Liebe braucht keine Ferien (Cameron Diaz)

Und wann spielt es nun die schönsten Weihnachtsfilme? Eigentlich gar nicht. Weihnachtsfilme gibt es zu genüge. Die Meisten sind mir aber einfach zu schlecht gemacht oder doch zu kitschig. Diese Art Weihnachtsfilmen spielt es jetzt allesamt im Disney Channel.

Der ORF (österreichischer Fernsehsender) schafft es gerade mal vier Weihnachtsfilme zu senden, ansonsten gibt es John Wick 2, The Hateful Eight…
Das am heiligen Abend zwei Weihnachtsfilme gespielt werden, zähle ich eigentlich nicht mehr. Erstens, weil man ja eigentlich schon vor dem 24. in Stimmung sein will und Zweitens, weil seien wir uns mal ehrlich – wer hat am Weihnachtstag unter Tags wirklich Zeit zum Fernsehen?!

VOX hat Michael Bublé als Gesicht der Weihnachtskampagne gewinnen können, zeigt aber nur drei Weihnachtsfilme – Santa Clause 1, 2 und 3. Ich habe alle Sender durchstöbert, aber nur ganz wenig gefunden. Auf RTL spielt es am 22.12. Das Wunder von Manhattan und am 23.12. Die Eiskönigin. Am 14.12. wird die Weihnachtshits-Chartshow mit Oliver Geissen gesendet. Damit sind der Disney Channel und RTL die einzigen Sender, die Weihnachten überhaupt zum Thema machen.

Normalerweise würde ich einfach auf Netflix die ganzen Filme schauen. Macht ja viel mehr Spaß ohne die ständigen Werbeunterbrechungen. Aber Netflix hat von den Klassikern nur Kevin allein zu Haus, Kevin allein in New York und Tatsächlich Liebe im Programm. Dafür gibt es aber einen neuen Weihnachtsfilm, den ich euch empfehlen kann – Christmas Chronicles mit Kurt Russel als Weihnachtsmann.

Für die Weihnachtsfilme wäre ich auch auf Amazon Prime umgestiegen, aber der hat auch nur zwei gute Weihnachtsfilme. Tatsächlich Liebe und Blendende Weihnachten.

Ich finde es schade, dass so wenige Weihnachtsfilme gezeigt werden. Alle Anderen kann man doch das ganze Jahr über senden. Ich hätte nie gedacht, dass ich das einmal sage, aber “das war früher besser”. Früher sind da zig Weihnachtsfilme in jedem Sender gelaufen. In Weihnachtsstimmung bringen einen doch die Weihnachtssongs, Weihnachtsfilme, die Adventsmärkte, die Deko, das Kekse backen usw. Die Adventsmärkte werden aber immer überrannter, bei manchen muss man sich schon über eine halbe Stunde anstellen, damit man überhaupt hinein kann. Die besten Weihnachtssongs sind auch eher älter, abgesehen von den Michael Bublé Weihnachtssongs und ein paar Ausnahmen. Nicht, dass es keine neuen Songs geben würde, aber das sind diese typisch übertriebenen, wo die Sänger oder Sängerinnen immer unter Beweis stellen wollen, was für eine Range sie haben und dass sie die höchsten und die tiefsten Töne treffen. Mir persönlich gefallen aber besser die Songs, wo einfach mit Gefühl gesungen wird.

So, genug gejammert. Ich finde es nur schade, aber im Grunde brauch ich das nicht wirklich, um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Bei mir fängt das am 1. Dezember schon an, wenn ich im Garten die Beleuchtung anbringe und das Wohnzimmer dekoriere. Dann spielt es vier Wochen ausschließlich Weihnachtssongs, bis ich am 1.1. genug davon habe und wieder die Jack Johnson CDs spiele. Ehrlich gesagt gibt es dieses Jahr auch so tolle Weihnachtswerbungen, die Berühren, wie etwa die von XXXLutz (YouTube Video hier), die Cola Werbung in der die Truck Kolonne endlich wieder länger zu sehen ist (YouTube Video hier) oder die Werbung von der Ersten Bank (YouTube Video hier). Im Endeffekt kommt die richtige Weihnachtsstimmung ja sowieso erst auf im Umgang mit den Kollegen, den Freunden und der Familie…
.

Was sich im Dezember sonst noch tut in puncto Filme:

Auf Netflix erschien der neue Mogli. Dabei wurde erst 2016 das Dschungelbuch neu verfilmt, was wirklich gelungen ist. Von der neuen Verfilmung halte ich eigentlich nicht so viel. Ehrlich gesagt war das Einzige, dass mir gefallen hat die sexy Synchronstimme von Christian Bale. Ich hab mir den Mogli mit meinen Eltern und meinem Bruder angeschaut, weil wir alle schon immer Dschungelbuch Fans waren. Wir waren alle schockiert und haben uns deshalb danach gleich die Verfilmung von Jon Favreau aus 2016 angeschaut. Die neue Version wirkt düsterer und nicht sonderlich sympathisch, meiner Meinung nach auch nicht für Kinder geeignet. Die Version aus 2016 ist lebhaft, spannend und trotzdem sitzt man mit einem Lächeln vorm Fernseher. Wenn ihr Mogli mit euren Kindern schauen wollt oder seit der Kindheit Mogli Fans seid, dann empfehle ich euch wirklich die Dschungelbuch Verfilmung aus 2016.

Ein richtig guter Film wird wahrscheinlich Bird Box werden, der am 21. Dezember auf Netflix anläuft. Der Film erzählt eine spannende Geschichte und ist mit Sandra Bullock. Es handelt sich dabei um eine Netflix Produktion, die eigentlich auch wieder Kino Potential hat. Ich bin schon gespannt, auch wenn ich mir den Film sicher erst nach Weihnachten anschauen werde.

Was mich in puncto Filme in diesem Monat wirklich bewegt hat, war der Avengers Endgame Trailer. Der Trailer verrät auf den ersten Blick nicht viel, beim genauen betrachten, aber doch mehr als erwartet. Mit diesem Film geht eine Ära (bei Marvel und Fans auch bekannt als Phase 3) zu Ende. Es wird schon die ganze Zeit darüber spekuliert, ob einer der Superhelden sein Leben lassen muss. Die meisten vermuten ja, dass es Iron Man/Tony Stark trifft. Ich muss aber ehrlich gestehen, dass ich jeden anderen Helden eher entbehren kann. Niemand hätte Iron Man/Tony Stark besser verkörpern können, als Robert Downey jr.! Sollte es wirklich ihn treffen, dann weiß ich jetzt schon, dass ich im April im Kino sitzen werde, mit einem Päckchen Taschentücher in der Hand, um meine Tränen wegzuwischen.

.
– unbeauftragte Werbung/
Der Beitrag enthält Links zu YouTube Videos und Namensnennungen,
welche ich für den Beitrag relevant fand,
aber von keiner Firma in Auftrag gegeben wurde.

.
Habt ihr einen Film- oder Serientipp für den Dezember? Freut ihr euch auf einen ganz bestimmten Film, eine neue Serie oder neue Folgen?

 

 

10 Comments

  • Sandra sagt:

    Ich liebe Weihnachtsfilme. Ohne die Haselnüsse fürs Aschenbrödel geht bei mir auch nichts. Ansonsten freue ich mich schon, eingekuschelt auf der Couch viele schöne Weihnachtsfilme zu sehen.
    Alles Liebe an Dich und einen schönen 3. Advent
    Sandra

  • Da ich keinen Fernseher habe entgehen mir dir neuen Weihnachtstrends. Bird Box habe ich als Buch gelesen, wenn die Serie es schafft diese Stimmung umzusetzen, dann wird es spannend.
    Alles Liebe
    Annette

    • Tina sagt:

      Wow, ohne Fernseher könnte ich es nicht aushalten. Ich bin zwar auch eine Leseratte, aber Abends mal eine Folge oder zwei oder einen guten Film schauen, das ist für mich der optimale Tagesausklang ;)

  • Jana sagt:

    Schöne Übersicht! Für mich gehört Kevin allein zu Hause einfach zu Weihnachten dazu. Außerdem die Sissi Filme, obwohl ich es nie schaffe, die wirklich ganz durchzuschauen. :)

    Liebe Grüße
    Jana

  • Mo sagt:

    Liebe Tina,

    zu Weihnachten liebe ich tatsächlich die klassischen Märchenfilme. Die alten, tschechischen. Das ist bei uns schon so eine Art Tradition am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag die Märchen anzusehen. Und mit jedem Jahr mehr staune ich darüber, wie damals die Filme gedreht worden sind.
    Dieses Jahr haben wir uns zur Einstimmung den Zeichentrickfilm “Der Grinch” in Kino angesehen. Ich fand den total süß animiert und auch Ottos Stimme passte perfekt zum Grinch.

    Liebe Grüße,
    Mo

  • Ich bin auch immer auf der Suche nach Serien und Filmen, tue mich aber auch immer schwer. Drum hab ich mir jetzt direkt mal deine Klassiker-Weihnachtsliste kopiert :-)

    Liebe Grüße
    Birgit

  • Lisa sagt:

    Oh ich liebe die Weihnachtszeit! Ich gucke total gerne Weihnachtsfilme an. Auf meiner Liste steht da einfach immer Der Polarexpress. :)

    Liebe Grüße
    Lisa

  • Sarah sagt:

    Schöne Zusammenfassung. Kevin allein Zuhaus schaue ich auch immer wieder – einfach ein MUSS zu Weihnachten.

    Ich kann als Serie „die Telefonistinnen“ und „Grimm“ empfehlen :)

    Liebst,
    Sarah von http://www.vintage-diary.com

  • was Serien angeht bin cih ja nicht so dabei, aber Filme liebe ich zu Weihnachten auch – allen voran übrigens Märchen wie Drei Haselnüsse für Aschenbrödel :)
    aber auch die klassischen Hollywood-Komödien schaue ich sehr gerne!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  • Katii sagt:

    Oh wie toll – ich liiiebe ja “Tatsächlich Liebe”, der läutet für mich jedes Jahr so richtig Weihnachten ein :)
    “Mogli” hab ich schon als Trailer bei Netflix gesehen, der interessiert mich sehr.. und ansonsten will ich noch gerne “Baby” sehen ;)

    Alles Liebe, Katii

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.