Warum du unbedingt öfter ins Kino gehen solltest

Depressionen, Angstzustände, Burnout – Jeder kennt diese Begriffe! Viele mussten bereits am eigenen Leib bzw. an der eigenen Psyche erfahren was sie bedeuten. Schon 2006 hieß es, dass jeder Zehnte Österreicher davon betroffen ist. Heute spricht man davon, dass jeder Fünfte bereits Erfahrungen mit depressiven Episoden, Angststörungen oder Panikattacken gemacht hat.

Was machen denn viele Menschen, wenn sie sich schlecht fühlen oder mit der momentanen Situation nicht zufrieden sind? Sie flüchten sich in Bücher und Filme, in eine packende Story die man schon fast als schnellsten und günstigsten Urlaub für Zwischendurch nennen kann.

.

Mittlerweile haben Experten herausgefunden, dass gute Filme die Psyche positiv beeinflussen. Vor allem der Kinobesuch soll gut sein, weil der schließlich auch in der Öffentlichkeit, also in einem sozialen Umfeld, stattfindet. Die mitreißenden Soundeffekte, die große Leinwand und die Bildqualität ziehen die Zuschauer noch schneller in ihren Bann. Im Kino kann man auch besser abschalten, auch wenn man nicht alleine ist, aber fernab von Haushaltspflichten, das Handy auf lautlos, einmal nicht erreichbar sein. Zu Hause stellt doch niemand sein Handy stumm, oder habt ihr das schonmal gemacht? Außerdem fällt einem in den eigenen vier Wänden immer ein, was noch zu tun wäre, vor allem dann, wenn ein Stapel ungebügelte Wäsche neben der Couch auf einen wartet.

Ich finde Kinobesuche richtig entspannend, auch weil ich danach mit meinen Kumpels etwas Essen gehe und den Film bespreche. Wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass die Filme die ich vorwiegend im Kino schaue (zu 90% Marvel), nicht unbedingt gemeint sind mit gut für die Psyche.

.

.

Nachdem ich erst vor kurzem über die Friends Studie gestolpert bin, bin ich mir sicher, dass eher Komödien, biografische Geschichten oder Filme mit einer gewissen Botschaft gemeint sind. Wie etwa Das Streben nach Glück, Blind Side, 127 Hours, Little Miss Sunshine oder eben was zu Lachen, wie Kindsköpfe, Dick & Jane, American Pie, Bridemaids. Es können auch Romantikkomödien sein, je nachdem was man lustig findet.

Der Vorteil von Komödien: Durch das viele Lachen werden die Muskeln stimmuliert, das Grübeln abgestellt und außerdem Dopamin aktiviert. Dopamin gilt als Botenstoff des Glücks und hilft unter anderem dabei, negativen Stress zu lindern.

.

Romantikkomödien: Only You, Während du schliefst, Selbst ist die Braut, Mamma Mia, Monsieur Claude, Hairspray, Meine erfundene Frau, 50 erste Dates, Dannn kam Polly, My Big Fat Greek Wedding

Actionkomödien: Mad Mission, Kingsman, Guardians of the Galaxy, Jumanji, Dick & Jane, Hot Fuzz, Tropic Thunder, The Do-Over, Männer die auf Ziegen starren, Shaun of the Dea

Comedy: Sterben für Anfänger, Spaceballs, Geschenkt ist noch zu teuer, Kindsköpfe, American Pie – Das Klassentreffen, In & Out, Nix zu verlieren, Cool Runnings, Die Glücksjäger, Little Miss Sunshine

.

Das British Journal of Psychiatry hat eine Studie veröffentlicht, aus der hervor geht, dass kulturelle Aktivitäten einen positiven Einfluss auf Depressionen haben. Dazu zählt nicht nur der Besuch von Opern, Musicals, Ballett, Museen oder Ausstellungen, sondern auch das KINO.

Für alle, die Fernsehen jetzt als willkommene Ausrede benutzen – es ist nicht gesund, stundenlang träge und alleine vor dem Fernseher zu sitzen und sich dabei mit Pudding, Chips, Schokolade oder sonstigen ungesunden Snacks den Bauch voll zu schlagen. Aber auch da denke ich, wenn das nur die Ausnahme ist, dann ist auch das okay. Die Menge macht das Gift!

Und das Beste daran – kulturelle Aktivitäten wirken auch vorbeugend gegen Depressionen. Also welcher wird euer nächster Kinofilm?

.

12 Comments

  • Alex sagt:

    Ich gehe auch viel zu selten ins Kino…aber der Text ist sicher ein guter Anreiz, um endlich mal wieder öfter hinzugehen. :)

    Liebe Grüße,
    Alex

  • Petra :) sagt:

    Ich bin auch schon lange nicht mehr im Kino gewesen. Für dieses Jahr sind aber einige Besuche geplant. Dass Kinobesuche positive Auswirkungen haben, kann ich mir vorstellen.

  • Marie sagt:

    Oh ja, die Filme von Marvel schaue ich auch liebend gerne. Im Kino war ich auch schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr. Der letzte Film, den ich im Kino geschaut habe war tatsächlich “Black Panther”. Interessanter Beitrag. Wenn ich krank bin, schaue ich immer gerne meinen Lieblingsfilm “Per Anhalter durch die Galaxis” von 2005. Danach geht es mir besser ;-)

  • Bea sagt:

    Oh, ich liebe Kino. Für eine bestimmte Zeit in eine absolut andere Welt abtauchen, mal nix denken, machen, tun… Ganz was anderes wie fernsehen! Leider habe ich nur selten einen Babysitter, aber die Kinder werden ja größer. Oder ich nehme sie mit, aber das ist nicht dasselbe, wie ohne die Kids ins Kino zu gehen.

    Lieben Gruß, Bea.

  • Sweetazaleea sagt:

    Toller Beitrag.
    Früher bin ich gerne ins kino gegangen, die Filme waren auch schoener wie ich finde. :)
    Komödie gucke ich sehr gerne, danke fur die filmvorschläge denke habe noch nicht alle gesehen obwojl sie schon etwas älter sind.
    Mein nächster Kinobesuch wird dann sein wenn” Isnt it romantic” rauskommt. :)
    Lg:*

  • Die Argumente sind sehr sinnvoll, darüber habe ich mir so noch nie Gedanken gemacht. Mir persönlich fehlt meist die Ausdauer, einen Film wirklich zu Ende zu sehen. Das liegt aber auch daran, dass diese immer länger werden.
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

  • Avaganza sagt:

    Liebe Tina,

    dieser positive Effekt ist tatsächlich in mehreren Studien bestätigt worden. Prinzipiell ist alles gut, was einem gut tut … das kann ein Kinobesuch oder auch nur ein Abend mit Freunden sein. Ich persönlich lese sehr gerne und kann da sehr gut meine Gedanken ordnen.

    lg
    Verena

  • Sandra sagt:

    Ich liebe Kino! Und wenn mir danach ist, geh ich auch ganz allein. Sich mal wegzuträumen und einfach abzuschalten ist klasse. Sweethearts und Club der Roten Bänder steht demnächst an.
    LiebGruß
    Sandra

  • Melissa sagt:

    Hallo,

    das ist ja mal spannende, darüber habe ich noch gar nicht so nachgedacht.

    Aber stimmt, kulturelle Aktivitäten sind immer super und ich muss auch unbedingt bald mal wieder ins Kino.

    LG Melissa von http://www.melissawxc.de

  • Carina sagt:

    Kino ist super. Ich gehe leider viel zu wenig ins Kino, wobei allein schon das Popcorn ein Besuch wert wäre. Welchen Film ich mir als nächstes ansehen werde weiß ich noch gar nicht, aber irgendwie würd ich gerne wieder mal einen Filmmarathon besuchen.

    LG
    Carina

  • nathalie sagt:

    Ein toller Beitrag!
    Ich würde auch so gern mal wieder ins Kino gehen :)
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.