Outfit in den Herbstfarben Braun, Senfgelb, Beige…

– enthält Affiliate Links –

Sobald der Herbst da ist freue ich mich immer über die Braun-, Grün-, dunklen Gelb und gedeckten Rottöne. Im Sommer ist mir nämlich noch nach ganz anderen Farben, wie etwa ein sonniges Gelb, Gold, Türkis oder Blautöne. Und so geht es mir in jeder Jahreszeit. Am 21. Dezember ist Winteranfang und da werden auch die Brauntöne weniger werden und es wird mich eher wieder zu kräftigen Farben hinziehen. Wenn draußen alles trist aussieht und der Himmel mit den Wohnhäusern Grau in Grau ist, dann möchte ich zumindest in der Kleidung ein bisschen Farbe haben. Aber bevor ich meine Garderobe auf den Winter umstelle, möchte ich euch noch mein Alltagsoutfit mit Baskenmütze zeigen.

Basic Farben und intesive Farbtöne in der Garderobe:

Die Basic Farben Schwarz, Weiß, Hellgrau, Dunkelgrau und Beige trage ich das ganze Jahr über. Lediglich die bunten Farben ändern sich. Manchmal sind es nur Nuancen, aber diese machen einen Unterschied. Es ist fast so, wie bei den Instagrammern, die zu jeder Jahreszeit den Filter anpassen. Im Sommer und Winter sind es die kühleren Farben und im Frühling, Herbst die Wärmeren.

Eigentlich sollte man sich entsprechend des eigenen Farbtyps kleiden. Das wären bei mir genau diese Farben hier. Allerdings bin ich ein sehr sprunghafter Typ. Mir wird schnell langweilig, wenn es keine Veränderung gibt. Deshalb dekoriere ich auch gerne meine Wohnung um und deshalb muss sich auch die Garderobe immer ein wenig ändern.


.

Der Look zum nachshoppen:
.

Ein ähnlicher Look, der allerdings hochwertiger aussieht und mit ein paar Änderungen vom gewöhnlichen Alltagslook zum City Streetstyle wird.
.

– Der Beitrag enthält Affiliate Links.
Bei einem Kauf über einen dieser Links, erhalte ich eine kleine Provision.
Der Kaufpreis verändert sich für dich dadurch nicht. –

.
Wie ist das bei euch? Mögt ihr immer die gleichen Farben oder passt ihr die Garderobe farblich auch ein wenig an die Jahreszeiten an?

 

15 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.