Geschenkkorb – Das ideale Weihnachtsgeschenk

-enthält Werbung-

Weihnachten nähert sich mit großen Schritten. Manchmal frage ich mich, wo die Zeit hingeht. Gerade war noch Sommer und schon erstrahlt alles im vorweihnachtlichen Lichterglanz. Ich liebe diese Weihnachtsstimmung und daran kann auch ein Corona-Virus nichts ändern. Weihnachten bedeutet für mich, entspannte Stunden mit Michael Bublés Weihnachtssongs im Hintergrund oder dem neuen Song „In da Weihnochtszeit“ von der österreichischen Mundart Band Doppel:Hertz. Es bedeutet für mich, über all das nachzudenken, was in diesem Jahr passiert ist und dankbar dafür zu sein, auch wenn es auf den ersten Blick nichts zu sein scheint, für das man dankbar sein könnte. Irgendetwas können wir doch jeder Situation abgewinnen und wenn es nur ein Wegweiser oder ein Lehrpfad ist. Die Weihnachtszeit bedeutet für mich, mit vollem Herzen und einem Lächeln an die zu denken, die wir verloren haben. Es bedeutet, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen, Weihnachtslieder zu singen, zu Shake Up Christmas von Train zu tanzen, Kekse zu backen und wenn es das Wetter erlaubt, eine Schneeballschlacht zu machen.

Weihnachten ist für mich etwas ganz Besonderes – schon immer gewesen. Das habe ich meinen Eltern zu verdanken, die für uns, meinen Bruder und mich, die Magie dieser Zeit aufrechterhalten haben. Jetzt schmücke ich das Haus, decke den Tisch, bringe die Lichterketten an und besorge den Weihnachtsbaum, aber die Magie ist unverändert.

Ich liebe es auch zu schenken und bin mir meist schon zwei Monate vor Weihnachten bewusst, was ich für wen kaufe. Wusstest du, dass Lebensmittel zu den beliebtesten Geschenken zählen? Laut Statista sind es 43%, die sich über Lebensmittel freuen, damit belegen diese Platz 2. Auf Platz 1 liegen Geld und Gutscheine. Auch wenn Geld zu schenken für viele bestimmt hilfreich ist, macht es irgendwie keinen Spaß. Ich mache mir gerne Gedanken über die Person, die ich beschenke. Was passt zu der Person, was wünscht sich die Person und was kann sie brauchen?

Eine Person kommt jedes Jahr in den Genuss eines Geschenkkorbs, voll mit köstlichen Lebensmitteln und Leckereien. Da ich kein großer Fan von Cellophan bin, gibt es Geschenkkörbe bei mir nur noch unverpackt. Dafür schenke ich zusätzlich zu den Lebensmittel ein weihnachtliches Tischtuch oder einen Tischläufer und nutze diese, um den Korb schick zu dekorieren. Ein Lebensmittel-Geschenkkorb ist wirklich klasse, denn hier kann man die Lieblingsprodukte genauso verwenden, wie neue Produkte, die man noch nie zuvor gegessen hat.

.

.

Was in einem Lebensmittel-Geschenkkorb
auf keinen Fall fehlen sollte:

.

1) Der KLASSIKER! Zu den Klassikern gehören Reis, Nudeln, Kaffee und Tee. Produkte, die man braucht, die ständig in Benutzung sind und so gut wie jeder gerne mag.

2) Die UNVERZICHTBAREN! Was bringt mehr Würze ins Leben und auf jeden Teller? Balsamico Essig und hochwertiges Olivenöl.

3) Die SPEZIELLEN! Diese verleihen dem Geschenkkorb erst das gewisse Etwas. Wie etwa der Verjus Drink von SILVA. Es gibt Produkte, die zu allem passen, z.B. die Feigen-Senfsauce der Marke SPAR PREMIUM Johanna Maier Edition.

4) Die GOODIES! Bei den Goodies kann man so richtig zugreifen. Das können süße Leckereien sein, wie die Edelbitter Orange Schokolade oder die Florentiner Kekse von SPAR PREMIUM. Diese verleihen dem Korb auch eine kulinarisch weihnachtliche Note. Ein ganz besonderes Goodie ist der Apple Crumble von Sweetomio. Das ist eine Mischung aus Keks und Kuchen. Zu den Goodies zähle ich aber nicht nur Süßes, sondern auch viele Produkte der SPAR PREMIUM Johanna Maier Edition: z.B. Bruschetta gegrillte Paprika, die Feigen-Senfsauce (MUST HAVE) und das Bio-Salat-Zauber Gewürz. Die elegante Aufmachung der PREMIUM-Produkte ist ideal für einen Geschenkkorb.

Damit die Produkte nicht nur für sich alleine stehen, sondern auch zu verschiedensten Gerichten verarbeitet werden können, können noch weitere Füllprodukte verwendet werden, wie etwa Linsen zum Beispiel von SPAR Vital oder Kapern von SPAR Natur*pur.

Du kannst dich beim Erstellen des Korbes genauso kreativ austoben, wie beim Dekorieren. Wie wäre es mit einem Korb für bewusste Genießer (z.B. mit grünem Tee, Haferflocken, Kokosblütenzucker, Kaffee, Kurkuma…) oder einem Korb für Italien-Fans (z.B. mit Spaghetti, Basilikum-Pesto, Oliven, italienischen Kräutern und einer Flasche Rotwein).

Mit dem Inhalt meines Korbes könnte man Spaghetti mit Basilikum-Pesto zubereiten, Linsen-Bratlinge mit Wildpreiselbeeren und Topfen-Dip, Reisbällchen mit Bruschetta-Häubchen oder einen köstlichen Linsen-Reis-Salat mit Balsamico Essig und Olivenöl.

In einer kleinen Extra-Schachtel könnte man zusätzlich noch einen SPAR Gutschein zum Korb hinzufügen.

Ich liebe es zu schenken und ich liebe es zu essen, so kann ich mich mit beidem beschäftigen und über die Person nachdenken, der ich das Geschenk mache!

.

Dieser Beitrag entstand
in freundlicher Zusammenarbeit mit SPAR.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.