Blue Eyes Like A Deep Blue Sea

-Werbung*PR Sample-

Baby’s got blue eyes
Like a deep blue sea
Baby’s got blue eyes
Like a clear blue sky
Blue eyes laughing in the sun
Laughing in the rain

Elton John

Das sind zwar nur ein paar Sätze aus Elton Johns Blue Eyes Song, aber sie passen so hervorragend zu meiner neuen Delieta Tasche und zu dem Zitat, dass ich vor einigen Tagen gelesen habe: Die Kunst zu Leben besteht darin, zu lernen, im Regen zu tanzen, anstatt auf die Sonne zu warten. Leider weiß ich nicht von wem dieses Zitat ist, aber ich liebe es.

Genau darum geht es im Leben. Es ist ein ständiger Lernprozess und das ist gut so. Was wir im Laufe der Zeit alle lernen sollten ist aber tatsächlich, dass wir die Zeit nicht vergeuden sollten mit warten. Warten darauf, dass es besser wird. Warten darauf, dass jemand anderes den ersten Schritt macht. Warten darauf, bis der Zeitpunkt perfekt ist. Der Zeitpunkt wird dann perfekt sein, wenn wir ins Handeln kommen und einen Schritt weiter in die richtige Richtung gehen.

Und ganz nebenbei – Wer schon einmal im Regen getanzt hat, weiß wie viel Spaß das macht

Gerade jetzt ist eine Zeit in der es zwar nicht viel regnet, aber sich die Tage mit starken Temperaturschwankungen abwechseln. Während an einem Tag die Sonne strahlt und wird in Frühlingsklamotten herumlaufen, erwarten uns am nächsten Morgen schon starke Windboen und nur ein paar Plus Grade. Beide soll man ausnutzen so gut es geht!

In puncto Outfit setze ich momentan auf den Zwiebellook. Frühlingshafte Lederjacke, aber mit dezentem Poncho und Schal.

Abgesehen von der Tasche sind mein Highlight der Schal und mein wunderschöner Armschmuck. Dieser setzt sich aus drei Armbändern von Leonardoglas zusammen. Zwei davon nutze ich auch gerne als meine Glücksbringer für besondere Anlässe. Dazu kommt nun auch ein ganz neues Schmuckstück und zwar das Armband, welches auf den ersten Blick dunkelgrau und gold aussieht, aber beim Drehen in blau und lila schimmert.

Was ist eure Meinung dazu und welche Kleidung tragt ihr am liebsten in dieser Übergangszeit?

.

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.