VERLOSUNG EINES WELLA FUSION HAARPFLEGE SETS!

Werbung*PR Samples//

Heute möchte ich eine neue Verlosung starten und zwar verlose ich ein Wella Fusion Set im Wert von über 70 Euro. Ein intensiv regenerierendes Haarpflege-Set bestehend aus einem Shampoo, einem Conditioner und einer Haarmaske.

Das innovative Silksteel FUSION Programm – inspiriert von der Spinnenseide, einer der stärksten Fasern in der Natur – ist eine Fusion aus Seiden-Aminosäuren und mikronisierten Lipiden. Sie dringt tief in den Kortex ein, repariert die Haarfaser sofort auf Mikro- und Makro-Ebene und schützt vor weiterem Haarbruch.

INTENSE REPAIR SHAMPOO

Shampoo wie gewohnt auf das feuchte Haar auftragen, einschäumen und gründlich ausspülen. Das Shampoo soll helfen geschädigtes Haar zu reparieren.

INTENSE REPAIR CONDITIONER

Schützt sofort vor Haarbruch, entwirrt das Haar und glättet es.
Einfach auf das feuchte Haar auftragen, 30 Sekunden einwirken lassen und gründlich ausspülen.

INTENSE REPAIR MASK

Luxuriöse, cremige Maske, die hilft, das Haar zu reparieren und es vor Haarbruch schützt. Auf das feuchte Haar auftragen, 5 Minuten einwirken lassen und gründlich ausspülen. 5 Minuten Einwirkzeit können ganz schön lange dauern, aber einmal pro Woche sollte man seinen Haaren diesen Luxus gönnen.

Bevor ich euch aber die Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel erkläre, möchte ich euch noch eine kleine Anekdote aus meinem Leben erzählen.

Es ist eine halbe Ewigkeit her. Ich war gerade um die 20 Jahre alt, da wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Es ging um eine Stelle als Verkäuferin in einem Modeunternehmen. Als ich dort ankam staunte ich nicht schlecht, denn es waren etliche Mitbewerberinnen vor Ort. Wir waren zwischen 10 und 15 Leuten und saßen in einem Besprechungsraum. Es verging eine halbe Stunde bis endlich mal etwas passierte und uns jemand den Ablauf schilderte. In den darauffolgenden zwei Stunden „durften“ wir uns ein Video über die Firma ansehen.

Dann gab es eine halbe Stunde Pause die etliche Mitbewerber nutzen um zu verschwinden. Ich empfand den ganzen Ablauf ein bisschen als Frechheit der Firma, aber ich wollte ihr noch eine Chance geben, schließlich habe ich ja noch mit keiner Angestellten oder Vorgesetzten gesprochen. In den Gruppengesprächen wurden einige abgelehnt und andere kamen eine Runde weiter. Bis schlussendlich fünf Frauen übrig waren, die zu Vier-Augen-Gesprächen dran kamen. Von diesen Fünf kam ich als Vierte dran. Ich erinnere mich noch gut daran, wie die erste Teilnehmerin aus dem Besprechungsraum kam, mit wütendem Gesichtsausdruck und vor sich hin murmelnd. Die Zweite Person war ein 17 oder 18 jähriges Mädchen, dass den Job wirklich wollte und mir auch erzählt hat, wie dringend sie diesen Job braucht. Den Namen habe ich schon vor Jahren vergessen, aber ich weiß noch dass sie wunderschöne lange Haare hatte. Sehr gepflegte Haare! Als sie vom Besprechungsraum wiederkam war sie total verheult. Sie erklärte mir dann, dass die Chefin der Ansicht ist lange Haare wären unästhetisch. Das Mädel hat mir damals wirklich leid getan, denn sie setzte sich im Wartezimmer zu mir, heulte und sagte ständig „Der Job oder meine Haare?“.

Für einige mag die Reaktion übertrieben wirken, aber wer immer schon lange Haare hatte, der weiß wie schwer es fällt sich von ihnen zu trennen. Ganz besonders, wenn ein Kurzhaarschnitt nicht die eigene Idee ist. Als ich endlich an der Reihe war, war ich wahnsinnig gespannt, wer mir hier gegenüber stehen wird und wie sie auf meine langen Haare reagieren würde.

Sie begrüßte mich, stellte sich vor und sagte „Herzlichen Glückwunsch, Sie sind bis hierher gekommen. Wir können Sie uns gut in unserem Unternehmen vorstellen, aber ich muss Ihnen sagen, dass ich ein Problem mit Ihren langen Haaren habe. Sie müssen sich also entscheiden für den Job oder Ihre langen Haare“. Ich zögerte keine Sekunde und sagte „Ich entscheide mich für meine Haare“. Bevor ich aufgestanden und gegangen bin kam ich aber nicht umhin ihr noch eine Sache zu sagen „Es ist eine Frechheit, dass wir beinahe 4 Stunden Zeit investieren mussten, um diese Bedingung zu erfahren“ und auch eine Frage konnte ich mir nicht verkneifen „Ist es Ihnen nicht peinlich, dass sie junge Frauen zum weinen bringen, nur weil sie ein Problem haben?“

Das Mädel hat sich übrigens auch gegen diesen Job entschieden und ich denke, dass es die richtige Entscheidung war. Solche Anforderungen hat ein Arbeitgeber einfach nicht zu stellen.

Ob Haare ästhetisch oder unästhetisch sind, liegt an der Pflege und nicht an der Länge der Haare.

Teilnahmebedingungen und Infos:

– Das Gewinnspiel läuft ab jetzt bis 06. Dezember 2017

– Eine Barauszahlung des Gewinnes ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

– Teilnehmen darf jeder über 18 Jahre, der in Österreich oder Deutschland wohnhaft ist.

– Es kann nur ein Gewinner ermittelt werden.

– Der Gewinner wird am 07. Dezember benachrichtigt. Sollte sich dieser nicht binnen vier Tagen mit Angabe seiner Adressdaten melden, ist der Gewinn ungültig und ein neuer Gewinner wird ermittelt.

a Rafflecopter giveaway

Auch auf Instagram läuft gerade eine Verlosung! Es geht dabei um ein Exemplar von Cara Delevingnes Debütroman Mirror, Mirror!

12 Comments

  • Andrea Odörfer sagt:

    Ein wirklich tolles Set. Das wäre genau das Richtige für meine brüchigen Haare. Ich würde mich sehr über die tollen Produkte freuen. Seit einem halben Jahr föhne ich nicht mehr, benutze kaum Styling-Produkte, hilft aber alles nicht so wirklich. Die Haare brechen trotzdem ab. War auch schon beim Arzt und habe sämtliche Vitamine checken lassen. An einem Mangel liegt es auch nicht.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Andrea

  • Katrin sagt:

    ich habe auch lange Haare und schon einige Kommentare erleben dürfen bei Vorstellungsterminen. Lange Haare und Make up wurde da schon als unprofessionell empfunden und es wurde empfohlen, Haare zusammenzubinden. Das mache ich inzwischen auch häufiger.
    Aber dein Bericht ist ja auch wirklich kein Aushängeschild für die Firma…
    Naja, ich mache jedenfalls trotzdem gerne beim Gewinnspiel mit, Pflege brauchen meine langen Haare schließlich immer 🙂
    LG Katrin

  • Stefanie sagt:

    Die Produkte kenne ich gar nicht, würde sie aber gerne ausprobieren.

  • Kerstin K sagt:

    Hallöchen,
    das Vorstellungsgespräch ist ja unter aller Kanone gewesen.
    Das mit den langen Haaren hätten die ja mal viel eher sagen können. Oo
    Habe damals sowas ähnliches erlebt für einen Job beim Friseur….
    Haare ab, dann kriegst du den Job.. Habe aber dankend abgelehnt…
    Liebe Grüße,
    Kerstin

  • Tari sagt:

    Die Geschichte ist ja echt der Wahnsinn und eine Dreistigkeit der untersten Schublade. Ich habe ähnliche Erfahrungen damit gemacht, allerdings ging es hierbei nicht um meine Haarlänge, sondern viel mehr um meine Haarstruktur: Meine Haare seien zu „kraus“, zu „lockig“, wodurch sie angeblich „ungepflegt und wild“ wirken würden. Komplett schwachsinnig und für die Betroffene einfach nur verletzend. Für die individuelle Haarstruktur ist niemand verantwortlich.
    Für die Pflege allerdings schon 😉 Ich bin ein richtiger Produktsammler, wenn es um meine Haare geht. Vor allem das Packaging sieht super aus. Vielleicht hab ich ja Glück 😍

    Ganz liebe Grüße,
    Tari

  • Marie-Luis sagt:

    Toll geschrieben. Ich frag mich nur was für ein Arbeitgeber verlangt die Haare abzuschneiden. Ich hätte es auch nicht getan. Meine schönen Haare könnten allerdings mal ne ordentliche Pflege gebrauchen. 😊

  • Lisa Maria sagt:

    Ich würde gerne das Wella Fusion Haarpflege-Set gewinnen. 🙂
    Und zu deiner Story: das geht mal gar nicht, kein Arbeitgeber kann verlangen, dass man sich die Haare schneiden muss – No-Go! Ich hab auch sehr langes Haar & würde es mir nicht schneiden lassen, da es ein Teil von mir ist.

  • Bettina sagt:

    Ich könnte grad wirklich neue&gute Haarpflege brauchen. Meine Haare sind dezent strapaziert … 😉

  • Leider muss ich gestehen ich kenne die Sorte überhaupt nicht
    Deshalb würde ich mich sehr freuen es auszuprobieren

  • Angelika sagt:

    Hallo Tina,

    wow, also die Geschichte mit dem Vorstellungsgespräch finde ich wirklich schlimm.
    Das kann man doch nicht machen. Gut, dass ihr euch gegen den Job entschieden habt.

    Liebe Grüße
    Angelika

  • würde ich gerne ausprobieren, grade im Winter brauchen meinen Haare viel Pflege, durch die trockene heizungsluft stehen mir die schnell zu Berge.

  • Kerstin sagt:

    Ich bin gerade etwas sprachlos, wegen Deiner Erfahrung beim Vorstellungsgespräch! Das ist echt ein bodenlose Frechheit, aber Deine Reaktion darauf war top!
    Ich hätte mich definitv auch gegen den Job entschieden, nicht nur weil ich lange Haare habe, sondern weil ich mich frage, was dann als nächstes kommt? Keine Highheels? Nur Hosen? Kein Make-Up?
    Wella Fusion kenne ich bisher noch nicht, von daher mache ich sehr gern bei Deinem Gewinnspiel mit.

    Liebe Grüße
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.