Tina in the Middle feiert ERSTEN GEBURTSTAG!

Heute vor einem Jahr wurde der erste Beitrag auf meinem Blog veröffentlicht. Genau genommen waren es gleich drei Beiträge, die sich Tage vorher schon gesammelt hatten.

Tina in the Middle Food

Fashion

Um mit meinem Blog einen anständigen Start hinzulegen habe ich damals extra einen Social Media Kurs besucht. Naja, zumindest nannte er sich so. Die Trainerin war eine freundliche und unterhaltsame Person, aber wirklich etwas über Facebook und Xing gelernt habe ich nicht. Twitter und Instagram wurden nicht mal erwähnt. Drei Wochen lang durfte ich mich mit HTML beschäftigen, von dem ich mittlerweile nichts mehr weiß, da ich es in den letzten 365 Tagen nicht ein einziges mal anwenden musste.

Ich wollte ein einfaches WordPress Theme, wovon mir abgeraten wurde. Viel besser wäre es, wenn ich mir mit HTML eine Seite zusammen bastle. An dem Tag wo wir das besprochen hatten, ging ich nach dem Kurs nach Hause und richtete mir sofort meinen Blog ein. Eigentlich wollte ich noch damit warten, habe noch keine Nische gefunden und war mir mit Inhalt und dem Blognamen auch noch nicht ganz sicher. Das einzige das ich wirklich wusste war, dass ich meinen eigenen Blog starten möchte. Einfach weil ich es liebe zu schreiben und auch schon für Firmen geschrieben habe. Da es mal Phasen gab, wo ich viele Aufträge von Firmen hatte und dann wieder Phasen in denen absolute Flaute herrschte. Ich wollte durchgehend schreiben. Das muss schließlich trainiert werden und sollte mir in gewisser weise auch bei meinem Belletristik Studium helfen.

Auf alle Fälle richtete ich mir rasch meinen Blog ein, damit ich auch wirklich das bekomme was ich möchte. Selbstbewusstsein hatte ich zu dieser Zeit nämlich kaum und ich wusste, wenn mir die Trainerin lange genug einreden würde eine Seite selbst zu machen, dann würde ich irgendwann klein bei geben. Letztlich wäre ich dann da gestanden und hätte womöglich nur zwei Monate an meinem Blog gearbeitet. Wenn ich mit dem Design und allem drum herum von Beginn an unzufrieden gewesen wäre, hätte ich mich sicher nicht so reingehängt. Hätte ich sicher keine weiteren Kurse besucht und mich mit Fotografie, SEO und allem was dazu gehört beschäftigt.

Eine Nische habe ich bis heute nicht gefunden. Das will ich aber auch gar nicht, denn ich will einfach schreiben und freue mich über jeden einzelnen Besucher meiner Seite, der sich an meinen Texten oder Rezepten erfreut.

Dass ich Anfangs nicht wusste welche Kategorien ich auf Tina in the Middle thematisieren möchte, zeigen ganz klar die ersten Beiträge. Die sowohl von minderer Fotoqualität, als auch von sehr knappem Schreibstil strotzen. Da gibt es das Rezept für Apfelspaltenomelett, einen zwei Zeilen-Post über kreativen Zeitvertreib 😀 und einen Artikel (wenn man das in dieser Kürze überhaupt so nennen kann) über den Oktober in Österreich.

Zu meinen ersten Posts gehörten allerdings auch Wieso Adam Sandler so erfolgreich ist?!, sowie der Post über Birkenstocks und UGGs.

Die Collagen war auch nicht sonderlich spannend. Heute würde ich die eher so gestalten:



Diese drei Artikel finde ich immer noch sehr gut, vor allem den Adam Sandler Post finde ich ehrlich gesagt genial, ich bin nun mal ein großer Fan. In den ersten Monaten habe ich einige Filmreviews geschrieben, die mir, wie ich finde, auch am besten gelungen sind. Leider passten die aber über kurz oder lang nicht mehr zu den restlichen Beiträgen und so wurden es immer weniger. Da Filme aber meine große Leidenschaft sind, werde ich mich diesem Thema voraussichtlich Anfang Jänner wieder mehr widmen. Ich arbeite nämlich gerade an einem Konzept für ein zweites Blogprojekt, dass ich mit einigen anderen Bloggern starten möchte.

Die Reise in diesem Jahr war sehr interessant. Ich durfte schon einige Erfolge feiern und habe mich über sehr viele Dinge freuen dürfen. Über die Kontakte mit anderen Bloggern, nette Kooperationen und über meine Food Battles zum Beispiel. Umso gespannter bin ich, wo mich das nächste Jahr hinführt.

Ich hoffe, ihr begleitet mich auch die nächsten 365 Tage auf meiner Blog-Reise und unterstützt mich weiterhin mit netten Kommentaren und produktiven Feedback. Und noch mehr hoffe ich, dass euch meine Inhalte weiterhin ansprechen.

Liebe Leser, ich bedanke mich recht herzlich bei euch, dass ihr immer wieder vorbeischaut und mich auf meiner Reise begleitet!

 

 

9 Comments

  • Rina sagt:

    Erstmal: Herzlichen Glückwunsch zum 1.! 🙂 Es ist doch überraschend, wie man sich bei einem Rückblick ins letzte Jahr so verändert und weiterentwickelt hat! Ich notiere für mich also: Keinen Workshop a la „Wie starte ich einen superduper perfekten Blog“ besuchen. 😉
    Ich finde es auch ehrlich gesagt gar nicht notwendig von Anfang an perfekt zu sein. Es geht doch in erster Linie darum, das zu tun, was einem Freude macht. Wenn ich daran denke, wie mein Anfang war, dann wäre es vielleicht besser die alten Beiträge zu löschen. Aber man entwickelt sich nun mal und dann gehört es dazu, die Qualität zu verbessern oder ein eigenes Design zu machen. Und ich finde auch, dass man nicht unbedingt eine Themennische für sich braucht. Warum darf man denn nicht einfach über das schreiben, was einem selbst gefällt? Auch wenn’s null individuell ist.
    Mach auf jeden Fall weiter so!

    Liebste Grüße,
    Rina von Adeline und Gustav

  • Kationette sagt:

    Auch hier nochmal meinen herzlichsten Glückwunsch zum Bloggeburtstag liebe Tina – da haben wir wirklich fast gleichzeitig mit dem Bloggen angefangen… 😉
    Mach weiter so Liebes!
    Liebst ♥
    Kati
    http://www.kationette.com

    • Tina sagt:

      Danke Kati! Ich find das total witzig, dass wir fast gleich angefangen haben, denn eigentlich dachte ich, als ich deinen Blog zum ersten mal gesehen habe, dass du da schon der totale Profi bist 🙂

  • Lisa sagt:

    Liebe Tina,

    auch von mir ♡-lichen Glückwunsch zum 1. Blog-Geburtstag! Dein Blog gefällt mir wirklich sehr und ich freue mich, dass ich ihn entdeckt habe. So viele tolle Beiträge… Du hast auf jeden Fall eine neue Leserin gefunden. 🙂

    Liebste Grüße
    Lisa von http://www.confettiblush.com

  • Tina sagt:

    Also erst einmal: Alles Gute zum ersten Bloggeburtstag! Ich glaube ja, dass ein Blog sich immer auch ein bisschen entwickelt: Neue Kategorien kommen, andere müssen vielleicht wieder gehen,…
    Dein Blog gefällt mir sehr gut – vor allem deinen aktuellen Header mag ich sehr und auch dein Schreibstil ist super. Ich hoffe, dass uns dein Blog noch viele weitere Jahre erhalten bleiben wird.
    Liebste Grüße

    • Tina sagt:

      Oha, gerade jetzt ein Lob für meinen Header, dabei überlege ich gerade ob ich den nicht kleiner bzw. schmäler gestalten will 🙂 Ich danke dir, für deine netten Worte ?

  • Angie sagt:

    Oh 1 Jahr wird dein Blog schon alt – Wahnsinn! 🙂 Bei meinem ists noch nicht so weit.
    Dran gedacht einen Kurs zu belegen hab ich ehrlich gesagt nie, wäre aber grade bei SEO sicher net blöd 😀 Ich wünsch dir auf alle Fälle ein erfolgreiches weiteres Jahr und am allerwichtigsten – ganz ganz viel Spaß bei der Sache! 🙂
    Liebe Grüße
    Angie
    http://www.hellopippa.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.