SHOPPING On- oder Offline! Pro und Kontra!

Ich war gerade auf einen Sprung im Donauzentrum, einem der größten Einkaufszentren Wiens. Eigentlich wollte ich mir ein Paar elegante Schuhe kaufen und eventuell eine schöne Stoffhose. Aber es ist heute wohl wieder einer dieser Tage, an dem sich ALLE, wirklich ALLE im Donauzentrum versammeln.

Das Gute daran war, dass ich ein Paar bekannte Gesichter getroffen habe. Einige davon habe ich wirklich schon sehr, sehr lange nicht mehr gesehen.

Der Nachteil?

Die Geschäfte sind überfüllt, viel zu viel liegt auf dem Boden rum und man kann sich praktisch nur noch in Zeitlupe vorwärts bewegen, da alle Anderen mit ihrem Tempo den gesamten „Fluss“ blockieren.

In keinem Shop war ich länger als max. 10 Minuten. In einem war die Klimaanlage so stark aufgedreht, dass es richtig kalt war. Kein Mensch war bei den Umkleidekabinen, obwohl zig Leute im Laden waren. Als ich eine Hose probiert habe, hörte ich eine Kundin, die wohl gerade etwas probieren wollte. Sie sagte nur „Pf, da ist es ja schweinekalt!“ und hat es sich gleich wieder anders überlegt. Wirklich schlimm fand ich dass allerdings erst im nächsten Geschäft. Da war gar keine Klimaanlage aufgedreht und dass war ein enormer Temperaturunterschied. Schon nach einer halben Stunde habe ich mir selbst die Frage gestellt: Ist das wirklich notwendig? Wäre ich nach der Arbeit nach Hause gefahren, hätte ich es mir auf der Couch bequem machen und in Ruhe online bestellen können!“

Ich will dir da aber jetzt nicht die Ohren voll jammern, sondern viel mehr mit dir die Vor- und Nachteile des on- und offline Shoppings erörtern!

My favourite shopping bag

Die Vor- und Nachteile des OFFLINE SHOPPINGS:

PRO

– Du kannst probieren, probieren und nochmals probieren! Wenn dir etwas nicht passt, dann hängst du es einfach zurück und holst dir eine andere Größe.

– Vor Ort bekommst du eventuell eine tolle Beratung, auch wenn richtige und ehrliche Kundenberatung immer seltener wird.

– Möglicherweise triffst du Freunde und Bekannte, oder machst die ein oder andere Pause im Kaffeehaus.

KONTRA

– Du solltest zum shoppen gehen immer viel Zeit einplanen, denn meistens kommt es anders als du denkst. Du triffst vielleicht jemanden oder findest nichts von dem was du brauchst.

– Wenn du direkt durch die Shops bummelst, besteht immer die Möglichkeit, dass du zig Dinge kaufst, die du gar nicht gebraucht hättest. Das Shirt ist dir schon beim Eingang ins Auge gefallen. Weil es dir so gut gefällt, hast du es anprobiert und es passt wie angegossen. Du gehst natürlich sofort zur Kassa und nimmst es mit nach Hause. Am Ende des Tages hast du noch immer keine schicke Stoffhose, die du dringend für einen feierlichen Anlass gebraucht hättest, aber ein Shirt von dem du gerade erkennst, dass du nichts in deinem Schrank hast, dass dazu passen würde.

– Offline Shoppen ist kurz gesagt „Geld ausgeben, leicht gemacht!“

My last shopping haul

Die Vor- und Nachteile des ONLINE SHOPPINGS:

PRO

– Du suchst eine Stoffhose? Also wirst du genau dass in den Warenkorb legen. Geld gespart!

– Online Shoppen kannst du ganz bequem von zu Hause aus. Auch Zwischendurch. Wenn du ganz genau weißt, was du kaufen willst, dann reicht vielleicht die Pause während deiner Lieblingssendung, oder die Zeit in der das Essen auskühlt.

– Das beste am Online Shopping ist aber folgendes: Du siehst die Sachen in deinem Spiegel mit deiner üblichen Zimmerbeleuchtung!!! Das finde ich unglaublich wichtig! Wie oft hast du schon etwas gekauft, weil es im Laden so unglaublich gut an dir aussah? Dann bist du zu Hause vor dem Spiegel gestanden, hast eine kleine Modenschau gemacht und dir plötzlich gedach: „WTF??? Das hat doch gerade noch ganz anders an mir ausgesehen?“ Oder kenne nur ich dieses Problem?

KONTRA

– Wenn dir die Hose nicht passt, dann hast du keine. Du reklamierst eventuell einmal die Bestellung und lässt dir das gleiche Teil in einer anderen Größe schicken, aber spätestens bei der dritten Bestellung fährst du doch lieber ins Einkaufszentrum.

 

Fällt dir noch der ein oder andere Vorteil für das ON- oder OFFLINE SHOPPEN ein? Was machst du lieber?

 

4 Comments

  • martina sagt:

    Hallo meine Liebe,

    guter Artikel, ich war eigentlich immer eine Gegnerin des Onlineshoppens, da die kleinen Geschäfte in der Umgebung darunter leiden. Da das Internet uns jedoch bereits fast mit Haut und Haar geschluckt hat und es diese individuellen Geschäfte eh fast nicht mehr gibt, shoppe ich lieber online, da ich diese großen „Konsumhallen“ nicht mag.

    Aber in so kleine Boutiquen herumstreifen und nett plaudern, das kann schon was.

    Ganz liebe Grüße

    martina von http://m-iwear.blogspot.com

    • Tina sagt:

      Hallo Martina,

      ich verstehe genau was du meinst. Kleinere Geschäfte finde ich auch total nett. Die sind auch viel persönlicher und legen enorm viel Wert auf gute Kundenberatung. Ist schon Schade, das es kaum noch welche gibt!

      LG, Tina

  • Tanja sagt:

    Sehr tolle Pro/Kontra Liste, ich kann alles so unterschreiben 😀 Ich shoppe aber nicht gerne gezielt. sondern bummle eher, dann ist alles viel entspannter. Wenn ich gezielt ein Teil braucht, zB ein Ausgehkleid, dann bestelle ich lieber online :)!

    • Tina sagt:

      Hallo Tanja, vielen Dank für dein Kompliment! Ab und Zu gehe ich auch ganz gerne mal bummeln, aber online shoppen ist einfach soo viel entspannter. Dabei heißt es immer, dass die meisten Frauen beim shoppen total abschalten und richtig entspannen können 🙂

      LG, Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.