Shopping Monolog und ein lässiges Outfit für Frühling und Sommer

Vor etwa zwei Wochen bin ich bummeln gegangen und hab bei Orsay diesen Blazer entdeckt. Dieser Gelbton ist mir gleich aufgefallen. Erst hab ich überlegt:

„Soll ich den Blazer probieren? Aber wenn ich ihn probiere und er passt, dann will ich ihn auch kaufen. Ich brauch aber im Moment keinen Blazer und kann doch nicht schon wieder etwas kaufen. Haha! Hat sich auch schon wieder erledigt, die haben den Blazer gar nicht in meiner Größe, sondern nur noch in Size S und M. Aber irgendwie ist das schon Schade. Mit dieser Farbe habe ich noch nicht viele Blazer gesehen, die mir dann auch gefallen hätten. Aber was soll’s!“

Ich hänge den Blazer also wieder zurück und gehe weiter. Kurz bevor ich aus dem Geschäft gehe drehe ich mich um, geh geradewegs auf den Blazer zu, schnappe ihn mir und probiere ihn über mein Shirt.

„Was mach ich da, ich wollte doch gar nicht, oh verdammt, der passt wie angegossen.“

Und schon wieder bin ich am überlegen. Dann fällt mir doch tatsächlich ein, dass ich noch eine Gutscheinkarte habe, aber nicht weiß ob da 10 oder 20 Euro drauf sind. Die Karte habe ich aber nicht dabei, also hänge ich den Blazer wieder zurück und entscheide mich, den Tag darauf noch einmal mit der Karte wieder zu kommen. Vor dem Geschäft lese ich dann „Lange Einkaufsnacht“!

Jackpot! Late Night Shopping mit vielen Prozenten und dann auch noch die Gutscheinkarte. Den Blazer bekomm ich doch glatt gratis. Und tatsächlich war es dann auch so. Für ein paar Euro gab es sogar noch zwei Streifenshirts dazu. Ich liebe solche Aktionen!


.

Trend-Mix – Lässiges Frühlings-/Sommer Outfit

.
Ich mag ja die Mischung aus teuer und günstig sehr gerne. Die typischen Trend Pieces, von denen ich mir nicht sicher bin, ob mir die in ein paar Monaten auch noch so gut gefallen, kaufe ich immer günstig. Zum Beispiel das Shirt oder die Sneakers. Die Schuhe haben mir auf Anhieb gefallen und ich mag florale Prints total gerne. Allerdings sind sie schön luftig für den Sommer, was wiederum bedeutet, dass ich sie ab Herbst nicht mehr tragen kann. Ob sie mir im nächsten Jahr auch noch so gut gefallen, oder ich ein für allemal genug vom Floral Print habe? Wer weiß?!

Die Tasche ist um einiges teurer. Klar, eine Valentino Tasche kostet nun einmal. Die Tasche ist nude bzw. leicht rosa und hat ein schlichtes Design. Die kann ich also in ein paar Jahren auch noch tragen und vor allem sehr gut mit anderen Teilen kombinieren. Hier zahlt es sich meiner Meinung nach aus, etwas mehr zu investieren.

Abgesehen vom Günstig/Teuer Mix, ist auch der Kontrast von dem kräfigen Gelb, dass eigentlich aus der Herbst-Farbpalette kommt, mit den pastelltönen von Sneakers und Tasche. Eigentlich ein No-Go, aber gerade dieser Kontrast gefällt mir sehr gut.

Die Jeans ist ein Fall für sich. Weite, bequeme Jeans sind für mich einfach unverzichtbar. In meiner Kleidung will ich mich in erster Linie wohlfühlen und in zweiter Linie erst gut aussehen. Wobei sich hier die Geister scheiden. Einige finden die Jeans total lässig, weil sie so locker sitzt. Andere wiederum finden diese Boyfriend Jeans zu locker.

Blazer – Orsay
Shirt – Orsay
Tasche – Valentino via Zalando (hier)*
Jeans – Denim & Supply Ralph Lauren
Sneakers – Vans via Zalando (hier)*

Wie seht ihr das? In erster Linie wohlfühlen und in zweiter erst gut aussehen, oder umgekehrt? Wie gefällt euch das Outfit, insbesondere die Farbkombi und die Jeans?

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.