Pikante Kekse – perfekt für den Silvesterabend

Pikante Kekse sind nicht nur perfekt für den Silvesterabend, sondern eignen sich auch als köstliche Alternative für all jene, die nicht so auf Süßes stehen. Würde ich nicht selbst einige Leute kennen, die saure und pikante Snacks einem jeden süßen Kekserl vorziehen, könnte ich es nicht glauben. Süßes ist für mich wie Vitamine – notwendig damit der Organismus funktioniert! Zugegeben, ich sollte den Süßigkeitenkonsum etwas einschränken, aber zur Gänze darauf verzichten möchte ich niemals.

Aber heute gilt meine Aufmerksamkeit nicht den süßen Keksen, sondern dieser pikanten Alternative.

pikante kekse

Diese Zutaten braucht ihr:

1 Ei
290 g Dinkelmehl
150 g Sauerrahm
180 g Butter
1 Prise Salz
1 Prise Paprikapulver
1 Prise Pfeffer

1 Bruschetta Toscana Mischung* (die dann auf dem Teig verteilt wird) von World of Oz
(Tomatenflocken, Schalotten, Meersalz, Paprikaflocken, Brauner Zucker, Knoblauch, Basilikum, Pfeffer schwarz, Oregano)

Alle Zutaten (außer der Bruschetta Toscana Mischung) verkneten. Sollte der Teig zu hart sein, mit etwas Milch vermengen. Ist der Teig gut geknetet, könnt ihr diesen in Frischhaltefolie packen und für 1/2 bis 2/4 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Den Teig auf einem Backpapier ausrollen und die Bruschetta Toscana Mischung darüber verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Heißluft backen.

Bruschetta kekse

TIPP:

Wenn ihr kleine Stücke schneidet, könnt ihr sie als Keksalternative auftischen. In größeren Stücken und noch warm, würde ein Joghurtdressing (Joghurt, 1 EL Rahm, kleines Stück Knoblauch und Kräutersalz) gut dazu passen. So ist es der ideale Pizza-Bruschetta-Snack für Zwischendurch.

Kekse pikant

Als ich mich auf der World of Oz Seite umgesehen habe, bin ich nicht nur auf diese Bruschetta Toscana Gewürzmischung gestoßen, sondern auch auf die Gewürzmischungen Zaziki, Kässpätzle, persisches Blausalz, rosa Kristallsalz und die fünf Pasta Gewürzmischungen (Thai Noodles, Pasta alla Mamma, Bolognese, Alla Panna und All’Arrabbiata). Bis auf das Blausalz und das rosa Kristallsalz, werde ich alles verarbeiten. Ich hab da schon wieder unzählige Blätterteigrezepte im Kopf. Jaja, ich weiß, ich und mein Blätterteig 😉

Ich kann mir aber auch vorstellen, dass die Pasta Gewürze sich gut in einer Soße für Ofenkartoffel machen würden.

Die bunten Salze habe ich als Geschenk bestellt. Vor vielen Jahren, als ich mich mit meiner besten Freundin unterhalten habe, schwärmte mir diese vor, wie gut denn Essen aussehen würde, wenn zum Beispiel Salz und Zucker andere Farben hätten. Wie toll es aussehen würde, wenn das Essen bunter wäre. Denn schließlich isst ja das Auge mit. Das Alles ist so lange her, dass ich gar nicht mehr an dieses Gespräch gedacht habe, aber als ich blaues Salz und rosa Salz las, musste ich zugreifen. Ich hoffe, sie freut sich auch über diesen Teil ihres Geschenkes.

 

Was habt ihr lieber? Die traditionell süßen Weihnachtskekse oder doch eher eine pikante Alternative?

 

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.