Pflegereihe: Rund um’s Gesicht – DIY Gesichtsmaske für trockene Haut

Wie ich euch in meinem letzten Beauty Post bereits erklärt habe, wird Linda hier vorerst keine DIY Gesichtspflege Posts mehr schreiben. Da ich die Reihe aber super fand und nicht mittendrin aufhören möchte, werde ich an ihrer Stelle ein paar DIY’s mit euch teilen. Heute habe ich ein Rezept für eine DIY Avocado Gesichtsmaske, welche sich besonders gut bei trockener Haut eignet.

Pflegereihe Rund ums Gesicht - DIY Maske

Das braucht ihr für die Maske:

½ Avocado
1 TL Honig oder Aloe Vera Gel
1 EL Joghurt
1 EL Topfen/Quark
ein paar Tropfen Mandelöl

Die Wirkung von Avocado, Topfen und Joghurt!

Die Mineralien und Antioxidantien, welche die Avocado enthält, wirken pflegend und feuchtigkeitsspendend auf die Haut. Der Topfen wird nicht nur als Heilmittel gegen Entzündungen eingesetzt, sondern ist ebenfalls feuchtigkeitsspendend. Noch dazu verleiht er jeder DIY Maske eine angenehmere Konsistenz. Joghurt hilft gegen Pickel, gegen Falten und reguliert die Haut. Ist also sowohl für trockene, als auch fettige Haut zu empfehlen.

Die Wirkung von Honig, Aloe Vera und Manelöl!

Dem Honig sagt man eine gute Wirkung gegen trockene Haut nach. Er spendet Nährstoffe und hat einen straffenden Effekt. Vorsicht ist geboten bei roten Äderchen! In diesem Fall solltet ihr den Honig besser weglassen und ihn durch Aloe Vera Gel ersetzen.

Der Aloe Vera Pflanze sagt man ebenfalls viele gute Eigenschaften nach. Unter anderem soll das Mark der Pflanze Feuchtigkeit und Nährstoffe spenden und für jeden Hauttyp geeignet sein. Die Aloe Vera Barbadensis Miller könnt ihr in so gut wie jedem Blumenhandel kaufen. Die Pflanze braucht nur wenig Pflege, weshalb sie sich auch gut für Menschen eignet, die alles andere als einen grünen Daumen haben. Für die Maske braucht ihr einfach nur ein Spitzchen abzuschneiden und das Gel herauszukratzen.

Auch das Mandelöl ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Zur Hautpflege bei trockener Haut sollte kaltgepresstes Öl aus Süßmandeln verwendet werden. Das Öl beugt Trockenheit und Falten vor.

Und so wird die Maske zubereitet:

Erst solltet ihr die Avocado pürieren und diese dann mit den restlichen Zutaten vermischen. Wer vermeiden möchte, dass die Avocado schnell braun wird, kann auch ein paar Tropfen Zitronensaft in die Maske mischen.

Maske auf der gereinigten Gesichtshaut auftragen und für 15 bis 20 Minuten einwirken lassen. Die Maske danach gut mit lauwarmen Wasser entfernen. Für einen Frischkick abschließend das Gesicht mit kühlem Wasser waschen.

Mit diesen Zutaten könnt ihr im Grunde variieren wie ihr wollt. Habt ihr kein Mandelöl zu Hause, dann mischt ihr einfach die Avocado mit dem Joghurt, dem Honig und dem Topfen. Habt ihr keinen Topfen, dann lasst ihr eben diesen weg. Die Maske wirkt auf jeden Fall erfrischend und spendet Feuchtigkeit, auch wenn ihr ein, zwei Zutaten nicht dafür parat habt.

Mögt ihr selbstgemachte Masken, Peelings & Co.?

No Comments

  • Super Idee, habe mir das „Rezept“ mal direkt abgespeichert. Ich mag Gesichtsmasken sehr gerne und noch besser ist es natürlich, wenn man sie selbst machen kann 🙂

    Allerliebst
    Mona

  • Doreen sagt:

    Die Maske klingt super und werde ich in jedem Fall mal ausprobieren. Hatte bislang meist immer gekaufte genommen, aber meist enthalten die ja unnötige Inhaltsstoffe, die nicht unbedingt sein müssen bzw. eben nicht drin sind, wenn man die Masken selbst herstellt. Lg Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.