My personal Body Challenge – Woche IV

Seit Beginn meiner Body Challenge sind nun vier Wochen vergangen. Ein besseres Körpergefühl und eine gerade Haltung sind nur einige der Folgen.

Ich mache nach wie vor mein Training, nur joggen war ich diese Woche nicht so oft. Auch das Training mit dem Hula konnte ich nicht täglich machen, da es ständig geregnet hat. Zum joggen habe ich mir noch nicht die notwendige Regenmontur gekauft. Bauch- und Rückentraining habe ich hingegen konsequent weitergemacht.

Nach längerer Zeit habe ich auch wieder Zumba gemacht. (Das 20 Minuten Programm zähle ich nicht). Eine Stunde auspowern und Spaß dabei haben. Die Musik die es beim Zumba Workout spielt, würde ich eigentlich nicht hören, aber in Zusammenhang mit dem Training finde ich sie super. Das Training macht fit und bringt die Sonne! Man ist danach richtig gut gelaunt, auch an Regentagen wie diesen.

Und wenn ich hier schon Musik erwähne: Ohne Musik geht bei mir gar nichts. Sobald ich in der Küche arbeite, backe oder koche, drehe ich den Radio auf. Beim Training geht es mir nicht anders. Für Motivation reicht oft die richtige Playlist. Musik ist mir überhaupt sehr wichtig, sie kann jede Emotion verstärken, trösten, aufmuntern… Deshalb möchte ich euch hier meine aktuelle Playlist für das Training zeigen:

Der Song Contest Beitrag der Makemakes I Am Yours kommt natürlich auch noch auf meine Playlist. 0 Punkte hin oder her, ich bin stolz auf unseren Beitrag.

In puncto Ernährung halte ich mich nun an die 80/20 Regel. Wenn ihr euch zu 80 Prozent gesund ernährt, dann dürft ihr 20 Prozent „sündigen“. Eigentlich mag ich dieses Wort ja überhaupt nicht, denn was soll am Essen Sünde sein. Ein bisschen naschen zwischendurch kann gar nicht schlecht sein. Ganz ohne geht es bei mir zumindest nicht. Ich will aber auch gar nicht darauf verzichten, denn sonst müsste ich auch auf meine geliebten Food Battles verzichten. Strenge Süßigkeiten-Askese würde nur meine Laune trüben, also lieber nur den Schoko-Konsum einschränken, als ganz weglassen.

Welche Songs hört ihr beim trainieren? Was findet sich auf eurer Playlist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.