My personal Body Challenge – Woche II

Seit meinem letzten Body Challenge Post vor 9 Tagen, war ich fünfmal joggen, habe viermal 10 Minuten mit dem genoppten Hula trainiert, dreihundert Ausfallschritte auf dem 3 Minute Leg gemacht, dreimal mit dem Sitzball trainiert und täglich etwa zwanzig bis dreißig Minuten Bauch- und Rückengymnastik gemacht.

Body Challenge Sneakers

In dieser Woche habe ich zwei Reistage eingelegt. Da gab es Reis zum Frühstück, kalten Reis mit Radieschen und Gurke, als Salat zu Mittag und Abends warmen Reis mit gebratenen Karotten, Zwiebeln und einem Ei.

All das, was ich in den letzten Tagen für die Figur gemacht habe, hätte ich gestern beinahe zunichte gemacht. Denn Gestern gab es das große Fressen! Geburtstagsfeier mit Buffet!

Ich habe mich zwar vorrangig auf die gebackenen Champignons und die Potato Wedges gestürzt, aber dieses frittierte Zeugs passt ja auch nicht gerade zu meiner Body Challenge! Danach gab es auch noch ein riesiges Torten-Buffet.

Trüffel, Sacher, Schoko, Schwarzwälderkirsch, Topfencreme und Raffaello!

Ich habe mir ein Stück Schwarzwälderkirsch- und Sachertorte gegönnt und jeden Bissen genossen. Um meine Challenge aber nicht alleine an einem einzigen Tag völlig zu ruinieren, habe ich wenigstens nur Wasser getrunken. Ich trinke ja ohnehin nur sehr selten Alkohol. Weniger Spaß hatte ich deshalb aber nicht! Die Feier hat recht lang gedauert und heute bin ich total träge! Mit dem Satz „Wer feiern kann, kann auch arbeiten!“ kann ich leider überhaupt nichts anfangen. Ich muss mich da schon entscheiden, deshalb gibt es Party nur am Wochenende! Sport fällt heute jedenfalls aus!

Ich möchte dir allerdings noch ein bisschen über meine sportlichen Fortschritte erzählen.

3 minute leg

Beim Joggen habe ich noch immer nicht die Kilometer, dafür aber die Geschwindigkeit erhöht. Es scheint, als hätte ich jetzt meinen idealen Rhythmus gefunden, denn das Laufen tut richtig gut! Idealer Puls, gute Atmung!

Yoga habe ich vorerst durch Qi Gong ersetzt. Ich mache die Übungen ca. 20 Minuten lang und immer Abends. Die sind total entspannend.

Das Training fängt mittlerweile an richtig Spaß zu machen! Man spürt und sieht Erfolge, nach nur zwei Wochen! Zumindest weiß ich wieder, dass auch mein Körper Muskeln hat!

Das 3 Minute Leg Gerät ist für mich nur eine Unterstützung beim Trainingsbeginn. Ausfallschritte kann man eigentlich auch ohne Gerät machen. Da sind sie zwar viel schwieriger bzw. anstrengender, aber natürlich auch effektiver.

Den Hula finde ich richtig toll und kann ihn daher nur empfehlen.

Hula mit Noppen 2kg

Hula mit Noppen

Was wäre dir lieber? Naschen und dafür mehr Sport zu treiben, oder gesund und zuckerfrei (Schokolade ist Zucker ;-)) zu essen aber dafür weniger Sport zu machen?

 

Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.