Meine Erfahrungen mit den Noble Health Nahrungsergänzungen

Werbung*PR Samples//

Nahrungsergänzungsmittel sind immer noch so ein bisschen ein Streitthema. Während die Einen lang und breit erklären, dass die Vitamine aus der täglichen Nahrungszufuhr nicht ausreichen, halten die Anderen Nahrungsergänzungsmittel für überflüssig.

Auch ich kann dir nicht sagen, ob sie notwendig sind oder ob sie wirklich helfen. Was ich dir verraten möchte ist, warum ich Nahrungsergänzungsmittel verwende und wie ich mich dadurch fühle.
.


.

Warum ich Nahrungsergänzungsmittel verwende

.
Im Sommer verwende ich keine, denn da ist mein Vitaminbedarf gedeckt. Da kommt der frisch gepflückte Salat auf den Teller und es gibt jede Menge selbst angebautes Obst und Gemüse. Auch wenn es im Herbst, Winter und Frühling auch genug Obst und Gemüsesorten gibt, so bin ich doch etwas eingeschränkt. Durch meine Histaminintoleranz fallen viele Sorten weg, da ich diese einfach nicht vertrage und ständig Apfel oder Brokkoli zu essen würde mir bald zu langweilig werden.

Aus diesem Grund greife ich schon seit Jahren auf Nahrungsergänzungsmittel zurück. Im Winter trinke ich zum Beispiel meistens ein Aloe Vera Gel mit Preiselbeeren, probiere aber auch gerne neue Produkte aus, so wie das Pulverkollagen mit Glucosamin und Vitamin C, das Magnesium mit Vitamin B6 und die Acerola Kapseln von Noble Health.
.


‚.

Meine Erfahrungen mit den Nahrungsergänzungen von Noble Health

.
Vor ein paar Wochen hat mich die Firma Noble Health gefragt, ob ich Lust hätte einige Produkte zu probieren und darüber zu berichten. Das kam mir gerade recht, da ich ohnehin ein Produkt mit Magnesium und auch eines mit B-Vitaminen besorgen wollte. Ich hab mir aber auch das Kollagenpulver und die Acerola Kapseln ausgesucht – beides ist neu für mich!

Beim Magnesium + Vitamin B6 handelt es sich um Kapseln. Diese sollen sehr gut gegen Stress und Müdigkeit helfen und das Nervensystem und die Muskeln unterstützen. Die Kapseln sind relativ geschmack- und geruchlos, leider aber auch sehr groß. Viel Wasser dazu trinken ist auf jeden Fall wichtig.

Das Pulverkollagen + Glucosamin und Vitamin C ist, wie der Name schon sagt, ein Pulver und ist mir damit weitaus lieber als alle Kapseln. Glucosamin kommt natürlich im menschlichen Körper vor und gehört zur Matrix der Gelenkknorpel. Auch das Vitamin C und Fischkollagen sind gut für Knochen und Knorpel. Ich hatte die Befürchtung, dass ich das Pulver aufgrund des Fischkollagens nicht vertragen würde, aber es ist alles in Ordnung. Wobei ich mich nicht äußern trauen würde, dass es für alle Histaminintoleranten so gut verträglich ist, wie es bei mir der Fall ist.

Last but not least – die Acerola Kapseln. Die habe ich mir ausgesucht, weil Acerola das Gefühl von Müdigkeit und Abgeschlagenheit vermindern soll und gut für das Immunsystem ist. Das ist ja in dieser Jahreszeit immer ein bisschen ein Thema für mich. Das darin vorkommende Vitamin C soll außerdem für eine bessere Eisenaufnahme sorgen. Die Kapseln sind geruchlos und wesentlich kleiner als die Magnesium Kapseln.

Die Nahrungsergänzungsmittel nehme ich nicht auf einmal, sondern ich verwende ein Produkt für einen bestimmten Zeitraum und dann erst beginne ich mit dem Nächsten. Da ich das schon seit vielen Jahren so mache kannst du dir wahrscheinlich vorstellen, dass ich für meinen Teil damit auch ein gutes Gefühl habe. Nahrungsergänzungsmittel schützen aber nicht vor üblen Erkältungen. Nicht wenn du im Waldviertel auf einem Adventmarkt bist, es zu schütten anfängt und du in den nassen Klamotten in der kälte herumläufst und über eine Stunde Autofahrt vor dir hast.
.

Verwendest du Nahrungsergänzungsmittel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.