Meine Blogging Challenge – Woche V

Bei meinem ersten Post zur Blogging Challenge ging es um Blogvorstellungen. Mittlerweile haben sich ja ein paar Blogger Kolleginnen gemeldet. Im Juni werde ich daher drei Blogs vorstellen und auch einmal eine Gastbloggerin einladen. Ich freu mich immer riesig, wenn sich beim bloggen etwas Neues ergibt. Bisher war eher ich die Gastbloggerin, nun lasse ich zum ersten Mal jemanden auf meinem Blog schreiben.

Instagram

Im letzten Blogging Challenge Post habe ich euch gefragt, wie ihr zu Smileys steht. Es wird ja in diversen Blogger Ratgebern und Kursen davon abgeraten, da es irgendwie unprofessionell wirkt. Ich finde Smileys aber ganz nett, solange sich nicht in jedem Absatz eines wieder findet. Aber auch in dieser Woche habe ich etwas dazu gelernt:

Smileys nie vor dem ersten Bild benutzen!!!

Wenn ihr das macht, scheint auf bloglovin nämlich kein Bild zu eurem Post auf, sondern nur ein riesiges, verzerrtes Smiley.

Ich habe mir diese Woche zwei Apps für Instagram heruntergeladen. Abgesehen von der Instagram App sind das meine ersten Apps. Ja, tatsächlich! Vielleicht bin ich ja ein Einzelfall, dass ich als Bloggerin kaum Apps benutze und vielleicht wird sich dass auch bald ein wenig ändern, aber bisher bin ich ganz gut ohne ausgekommen. Das klingt für Profi-Blogger bestimmt ziemlich schräg, aber ich blogge tatsächlich nur von meinem Laptop aus und nicht von meinem Handy. Aber Sag niemals nie! Was nicht ist, kann ja noch werden.

Die Apps, die ich mir diese Woche installiert habe, sind TagsForLikes und das Emoji Keyboard. Bislang habe ich mir immer gedacht, wozu brauche ich Emojis, weiß doch eh jeder, dass Doppelpunkt, Bindestrich und Klammer zu ein Smiley darstellen sollen. Allerdings muss ich zugeben, dass es mit den Emojis nun wirklich freundlicher aussieht. Seit ich TagsForLikes benutze, habe ich auch mehr likes auf Instagram und muss selbst viel weniger darüber nachdenken, welche Hashtags denn am besten passen würden.

Jetzt interessiere ich mich natürlich ein bisschen mehr für das Thema Apps und habe mal nachgelesen und mich schlau gemacht, welche Apps denn sonst noch empfohlen werden, oder welche hilfreichen Möglichkeit es sonst noch gibt.

Diese hier finde ich besonders interessant:

VSCO CAM ist eine App zur Bildbearbeitung für Instagram. Das interessante daran, außer Kontrast, Schattenstärke und Belichtungsbearbeitung, ist die Möglichkeit, das bearbeitete Bild mit dem Originalbild zu vergleichen.

INSTA TEXT! Auf Instagram sind abgesehen von Bildern, auch Sprüche, Zitate usw. sehr beliebt. Mit dieser App kann man, nach Meinung von Experten, ganz easy Sprüche-Pics selbst gestalten.

SOCIAL BRO gibt Statistiken und Empfehlungen aus, wie ihr eure Kommunikation auf Twitter optimieren könnt. Die Folge bzw. das Ziel: Mehr Follower!

TWANSLATE! Finde ich besonders hilfreich für Menschen die gerne auchmal etwas auf englisch schreiben möchten, sich die Übersetzung aber selbst nicht zu trauen, oder gar kein Englisch beherrschen. Dafür müsst ihr nur Twanslate folgen, eine Nachricht „d twanslate“ schicken und gleich darauf bekommt ihr die Übersetzung als direkte Nachricht.

Kennt ihr bereits einer dieser Apps? Welche Apps nutzt ihr?

Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.