Mein Weihnachtsfest 2016*

*enthält PR/Samples

Weihnachten! Das Fest der Liebe und Besinnlichkeit! Nicht nur Kinder freuen sich auf das Fest, sondern auch Erwachsene. Auch ich bin ein großer Fan von Weihnachten und der Vorweihnachtszeit. Dabei geht es aber nicht um Geschenke, sondern um die Stimmung und ein (noch) friedlicheres Miteinander. Die guten Gerüche von Zimt, Vanille, Kerzen und dem Weihnachtsbaum erfüllen das ganze Haus. Die Lichterkette am Weihnachtsbaum brennt und hier und da stehen ein paar brennende Kerzen. Die Weihnachtszeit hat für mich ein bisschen was von Wellness. Wenn man sich schon Anfang Dezember alles gut einteilt, dann kann man das Fest auch wirklich völlig entspannt genießen. Die Weihnachtsfeiern mit Freunden und Kollegen und die Besuche bei diversen Adventmärkten bringen Freude und dann sind da noch die schönen Weihnachtslieder. Ich bin der Typ Weihnachtsmensch der am 1. Dezember Weihnachtssongs aufdreht und diese erst am 26. Dezember wieder abschaltet. Alles was in dieser Zeit über meine Lautsprecher tönt hat mit Weihnachten zu tun.

Weihnachtstag I

So verbrachte ich Weihnachten 2016

Weihnachten feiere ich immer im Kreise der Familie. Da weder mein Bruder eine Partnerin noch ich derzeit einen Partner habe, waren wir dieses Jahr nur zu viert. Morgens habe ich mit meiner Mama den Weihnachtsbaum geschmückt. Den Anfang mache immer ich mit dem aufbringen der Lichterkette, denn ich bin da ein wenig perfektionistisch veranlagt und nehme die auch drei, vier Mal wieder ab, wenn ich sie nicht als ideal verteilt empfinde. Danach wird gemeinsam weiter geschmückt. Die Lichterkette wird erst wieder eingeschaltet, wenn die Bescherung ist. So sieht niemand den fertig geschmückten Baum mit eingeschaltener Lichterkette. Das wiederum bedeutet, dass es für uns alle noch den WOW Moment gibt, wenn der vollbeschmückte Baum erstrahlt.

Zwischen Weihnachtsbaum schmücken und Bescherung wird aber noch groß aufgetischt. Wie jedes Jahr, gab es auch heuer zweierlei Fischvarianten. Einmal das gebackene Kabeljau Filet mit Kartoffelsalat und einmal Kabeljau gebraten mit Gemüse und Petersilkartoffeln. Ich liebe dieses leckere Festessen und freue mich schon Wochen vorher darauf. Danach habe ich ein paar Mails geschrieben und Telefonate mit Freunden geführt. Zu Weihnachten denke ich auch immer an Freunde, die ich unterm Jahr vielleicht nicht so oft gesehen habe, weil zwei volle Terminkalender und unzählige Kilometer Entfernung es einfach schwer gemacht haben. Da wird dann telefoniert und getrascht so lange es geht.

Am späten Nachmittag gab es dann die Bescherung! Der Baum sieht wieder wunderschön aus! Ich liebe diesen ganzen Kitsch von Lametta, Lichterkette, hier eine glänzende Kugel, da ein glitzernder Stern und dazu meine Weihnachtslieblingssongs, die leise im Hintergrund zu hören sind.

Nach der Bescherung wurde dann endlich die Weihnachtsglocke angeschnitten. Die Weihnachtsglocke ist ein Schokokuchen in Glockenform. Zuckerfrei hin oder her, die lasse ich mir nicht nehmen. Da meine Weihnachtskekse und auch die Glocke ohnehin aus Erytrhit und Xylit Zucker sind, ist das auch gar nicht so schlimm. Und wenn schon schlemmen, dann doch zu Weihnachten, oder?

Abends gabs dann noch ein paar belegte Brötchen und ein Gläschen prickelnden Hochriegl Sekt*.

Weihnachtstag II

Weihnachtsessen I

Weihnachtsesse II

Weihnachtsessen III

Weihnachtskaffee

So verbrachte ich die Festtage

Der 25. Dezember ist der Tag, an dem wir immer Verwandte besuchen fahren und heute hatten wir Gäste. Am 26. Dezember wird immer bei meinen Eltern groß aufgetischt. Auch Verwandte waren zu Besuch. Da wurde auch dieses Jahr über allerhand getratscht, viel gelacht und ein köstlicher Putenrollbraten mit Kroketten, Reis und Rotkrauf serviert. Da wird dann mit einem Gläschen Sekt nochmal angestoßen und jeder bekommt seine Lieblingsgetränke. Marillenfruchtsaft, Coca Cola, Weißwein, Rotwein und viel Wasser dürfen da natürlich nicht fehlen.

Das ist eigentlich jedes Jahr das selbe. Aber genau darauf freue ich mich immer, deshalb kann ich auch jetzt schon sagen, dass bis auf ein paar kleine Änderungen auch die Weihnachtsfeiertage im nächsten Jahr so ablaufen werden 😉

Weihnachtstisch Deko I

Weihnachtstisch Deko II

Weihnachtstisch Deko III

Weihnachtstisch Deko IV

Weihnachtstisch

*Dieser Beitrag enthält Werbung für Hochriegl!
Hochriegl steht seit über 125 Jahren für die typische
Wiener Tradition des Genusses, der Lebensfreude und der Feste
– also ein wahrlich feierlicher Ausklang eines schönen Tages.

Ich hoffe, ihr hattet auch alle ein schönes Fest und entspannte Feiertage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.