Leben 2.0

Jetzt gehe ich es wieder an! Seit einigen Wochen wird wieder vermehrt Sport gemacht. Ich bin ein echter Sportmuffel, auch wenn ich das nur ungern zugebe. Eigentlich mache ich sehr gerne Sport, aber mein innerer Schweinehund ist einfach viel stärker, verdammt laut und sucht ständig nach ausreden.

Fitness

Im Winter werde ich immer etwas träge, das kenne ich ja schon, denn mit der kalten Jahreszeit kann ich nur bedingt etwas anfangen. Ich bin ein Sommer-Mensch, blühe erst im Frühling mit den ersten Sonnenstrahlen wieder auf. Februar oder März ist es plötzlich als würde ich aus einem Winterschlaf erwachen und alle meine Lebensgeister werden geweckt. Aber schon im Juli ist es meinem Schweinehund zu heiß zum trainieren.

Diesmal wird es aber anders sein. Nein, diesmal IST es anders. Vor zwei Monaten habe ich schon mit Qi Gong begonnen, das ist der erste Schritt zur Bewegung. Das macht den Kopf frei und damit kann ich meine Konsequenz trainieren. Vor zwei Wochen kam noch eine tägliche Yoga Session hinzu. Das ist schon etwas mehr Bewegung, dehnt und kräftigt den Körper und ist so ganz nebenbei ein kleiner Seelenschmeichler. Ich merke mehr und mehr die Entwicklung und nehme beinahe täglich eine neue, schwierigere Übung ins Programm. Eine Stunde walken ist seit vier Tagen in meinen Tagesablauf integriert. Aber nicht nur das Training ist wieder aufgenommen, sondern auch die Ernährung umgestellt. Ich halte mich erstmal an die 80/20 Regel. Wer sich zu 80 % gesund ernährt, der darf auch hin und wieder „sündigen“. Und wenn ich das tue, dann meine ich kein Schokodessert aus Avocado, sondern einen stinknormalen Kuchen mit Fett, Zucker und Schokolade. Ich will das Leben genießen und essen was mir schmeckt. Nur halt eben in einem gesunden Ausmaß.

Sport

Welche Ziele verfolge ich mit dem Training und der Ernährungsumstellung?

Es geht mir hier gar nicht ums abnehmen, auch wenn das ein willkommener Nebeneffekt ist. In erster Linie möchte ich es für eine bessere Lebensqualität tun. Ich will einfach fit sein und mich körperlich so alt fühlen, wie ich spontan behaupten würde, dass ich bin. Das wäre nämlich nicht 34, wie ich es der Geburtsurkunde entnehmen kann, sondern eher 23.

Außerdem macht sich ab einem bestimmten Alter die Schwerkraft bemerkbar, wenn ihr wisst was ich meine. Und ich würde der Schwerkraft in Form des Trainings gerne den Stinkefinger zeigen und sagen: „Fuck off!“

Es heißt drei Wochen reichen aus, um sich an etwas so zu gewöhnen, dass man es ohne weiteres nachdenken in den Alltag integriert. Das heißt also, drei Wochen lang täglich mein Programm durchziehen und den Schweinehund so lange ignorieren bis er einsieht, dass eigentlich ich das sagen habe.

Ich werde also hier keine Challenge starten, wie im letzten Jahr. Nichts anfangen, was auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt ist. Ich fange einfach mit meinem Leben 2.0 an. Einem Leben in dem Sport, Meditation und gesündere Ernährung zum Alltag gehören. Ihr dürft mich also ab jetzt beim Sport begleiten. Auf Instagram und Facebook werde ich bestimmt das ein oder andere Foto posten und auch hier auf dem Blog möchte ich Fortschritte, neue Trainingsmethoden und alles was sonst noch zum gesunden Lifestyle gehört teilen.

Falls ihr also gerade noch faul auf der Couch liegen solltet und schon lange daran denkt, mehr Sport zu machen, euer Leben zu verbessern oder abzunehmen, dann könnt ihr doch auch gleich eure Trainingsklamotten herrichten und mit mir starten.

Nach dem Motto: „Alleine trainieren, aber gemeinsam Erfolge feiern ;)“.

Was ihr in den nächsten Wochen erwarten könnt?

1 geteiltes Video auf Facebook von einer Fitness Bloggerin. Das Training aus dem Video wird eine Woche täglich in mein Sportprogramm integriert. Nach Ende der Woche werde ich mein Feedback dazu abgeben. Wenn auch ihr mitmacht, können wir uns gerne darüber austauschen. Auch meine Fortschritte werde ich auf Facebook teilen.

Blogbeiträge wird es ua. demnächst zu diesen Themen geben:

„Walking – mit oder ohne Stöcke“.
„Worauf muss ich beim Kauf von Sportschuhen achten“.
„kleine Trainings im Alltag“

13 Comments

  • Larissa sagt:

    Eine sehr gute Einstellung! Wünsche dir ganz viel Erfolg und Durchhaltevermögen. Ich mache gerade auch sehr viel Sport und merke deutlich, dass es mir ein viel besseres Körpergefühl gibt. Trainingsklamotten machen auch sehr viel aus. Wenn man schön angezogen ist, macht Sport noch viel mehr Spaß 🙂
    Liebe Grüße
    Larissa

  • Anna sagt:

    Ich finde es toll, dass du wieder vermehrt Sport machen möchtest!
    Ich selbst kann ohne Sport überhaupt nicht leben und habe in letzter Zeit richtig viel Sport gemacht, allerdings habe ich mich dann am Knie verletzt und musste eine Pause machen – jetzt kann ich aber endlich wieder langsam anfangen 🙂

    Liebe Grüße, Anna
    von https://whereanna.com/

    • Tina sagt:

      Ich verfolge deine Wochenrückblicke immer ganz gerne und da schreibst du ja auch über Ernährung und Training. Das gefällt mir immer ganz gut 🙂

  • Treurosa sagt:

    Puuuh, das mit dem Schweinehund kenn ich ziemlich gut. Geht mir momentan so. Aber ich habe mir fest vorgenommen, dass es ab nächste Woche losgeht. Immerhin ist nicht mehr lange hin, bis zum Sommer..

    • Tina sagt:

      Die meisten Neujahrsvorsätze handeln von einer Ernährungsumstellung oder mehr Sport… Meistens sieht man am 1.1. dann etliche Leute joggen oder irgendwelche günstigen Trainingsgeräte kaufen. Im Laufe der nächsten Wochen wird man aber wieder faul und vor Sommerbeginn startet dann bei vielen der zweite Versuch. 🙂 🙂 🙂

  • Sarah sagt:

    Oh man ja mir geht es genau so, dass ich immer Ausreden finde zur Zeit! Ganz ganz schlimm! Aber du rüttelst mich auch etwas auf wieder, also nächste Woche gehts wieder los mit Sport! Jetzt aber wirklich 😀

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange
    http://www.belle-melange.com

  • Tabea sagt:

    Freut mich, dass du dein Leben verändern möchtest, um dich so alt zu fühlen, wie es zu dir passt 🙂 Ich glaube, so wird es dir auch viel leichter fallen, als wenn du es nur für einen Gewichtsverlust tun würdest.
    Ich selbst bewege mich sehr viel und achte auch auf Ernährung und ausreichend Schlaf und habe gemerkt, wie viel fitter ich mich seitdem fühle. Und jedes Mal, wenn jemand meine Lebensart anzweifelt, dann kann ich ohne zu zögern behaupten, dass es das wert ist und mir gut tut.
    Auf die Posts über Laufschuhe und Bewegung im Alltag freue ich mich schon.
    Liebe Grüße

  • Lali sagt:

    Ich drücke dir die Daumen und sende dir ganz viel Durchhaltevermögen!! Liebe Grüße, Lali

  • tascha sagt:

    Huhu, oh ja der Schmeinehund bellt mir auch immer richtig ins Gesicht. Aber ich habe jetzt ein Fitbit Armband und sehe so, was ich am Tag so laufe etc, irgendwie motiviert mich wenn meine Uhr einen kleinen Aufstand macht wenn ich ein besonderes Ziel (wie 10000 Achritte) erreicht habe 🙂
    Liebste Grüße
    tascha
    taschasdailyattitude.blogspot.de

  • Patty sagt:

    Ich liebe Sport und mache das unglaublich gern als Ausgleich 🙂
    Mir geht es dabei auch nie ums abnehmen sondern eher um die Definition 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate via Facebookseite

  • Anna sagt:

    Deine Einstellung ist super! Ich habe im Februar so richtig damit angefangen regelmäßig Sport zu machen & es stimmt mit den drei Wochen. Ich muss leider zur Zeit eine unfreiwillige Sportpause machen und bin richtig sauer darüber, haha. Das hätte ich nie gedacht bin (eigentlich) auch der totale Sportmuffel.
    Ich bin jedenfalls gespannt auf deine nächsten Beiträge zu diesem Thema 🙂

    Liebe Grüße und dir ein schönes langes Wochenende!
    Anna 🙂
    https://wwwannablogde.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.