Jahresrückblick 2015 – Promis, Serien, Filme…

2014 habe ich für Promis, Filme und Serien einen zweiteiligen Jahresrückblick verfasst. Auch in diesem Jahr möchte ich einen kleinen Jahresrückblick mit euch wagen.

Täglich gibt es unzählige News aus der Welt der Promis. Davon hat sich die Presse vieles nur ausgedacht und ebenso viele Schlagzeilen sind äußert uninteressant. Ich möchte heute über die Promi Eklats, Fernsehproduktionen und Entertainment News schreiben, die mir 2015 besonders im Gedächtnis geblieben sind.

Jahresrückblick 2015

TRENNUNGEN und HOCHZEITEN:

Es gab viele Trennungen. Die Ehen zwischen Gwen Stefani und Gavin Rossdale, Jennifer Garner und Ben Affleck gingen leider in die Brüche. Viel überraschender waren allerdings die Hochzeiten. Im August haben sich Justin Theroux und Jennifer Aniston das Ja-Wort gegeben. Da ich ein großer Aniston Fan bin, habe ich mich darüber natürlich besonders gefreut. Gemunkelt wurde allerdings schon länger darüber, deshalb war die tatsächliche Trauung keine all zu große Überraschung. 2015 fanden aber auch Trauungen statt, mit denen wohl kaum jemand gerechnet hatte. Im April fand die Hochzeit von Ian Somerhalder und Nikki Reed statt. Die Darsteller kannten sich schon länger, aber dennoch entwickelte sich die Beziehung recht schnell und hatte sogar zur Folge, dass Ex-Freundin und Vampire Diaries Set-Kollegin Nina Dobrev aus der gemeinsamen Serie ausstieg. Die Fans waren entsetzt, aber ich finde den Entschluss von Dobrev absolut nachvollziehbar.

Für die überraschendste Promi-Hochzeit sorgte wohl Johnny Depp. Vierzehn Jahre mit der Französin Vanessa Paradis, in wilder Ehe und weg von den Drogen, schienen dem Star eigentlich ganz gut zu tun. Plötzlich das Beziehungsende 2012. Statt Vanessa Paradis war nun die 23 Jahre jüngere Schauspielkollegin Amber Heard an seiner Seite. Viele hielten dies für eine Midlife Crisis. Auch Magazine berichteten darüber. Verstärkt wurde das Gerücht auch durch seine Drogen-Rückfälle. Mittlerweile ist das Paar aber seit drei Jahren zusammen und seit Februar sogar Mann & Frau.

Auch Ashton Kutcher und Mila Kunis fanden 2015 den Weg vor den Traualtar. Die Beiden kannten sich bereits seit 1998. 2012 funkte es schließlich und im Juli dieses Jahres wurde Hochzeit gefeiert.

ABSCHIEDE:

Viele Serien und Filmreihen gingen zu Ende. 2014 verabschiedete sich die einst so beliebte Fernsehshow „Wetten, dass…“ von den Bildschirmen. In diesem Jahr sollte es aber noch schlimmer kommen, denn DER Entertainer schlechthin, gab bekannt, dass er sich aus dem Showgeschäft zurückziehen möchte. Im Dezember ließ er seinen Worten Taten folgen und verabschiedete sich vom Publikum. Die Rede ist natürlich von Stefan Raab.

Das letzte Mal Schlag den Raab!
Das letzte Mal Stock Car Rennen!
Das letzte Mal TV Total!

Nun wird wild spekuliert, ob Raab denn nun in die Politik geht oder vielleicht doch in die Musikbranche wechselt. Immerhin hatte er selbst einige Hits und mit Max Mutzke, Stefanie Heinzmann und Lena tolle Künstler hervor gebracht.

Nachdem die letzte TV Total Sendung über den Bildschirm flimmerte, kullerte sogar ein Tränchen über meine Wange. Ich kann mich noch genau erinnern, wie TV Total angefangen hat. Jahrelang wurde mit Schulfreunden über die jeweilige Sendung der letzten Nacht diskutiert.

So manch einer hat die letzte Sendung als unspektakulär und gefühlsarm beschrieben. Ich fand den Abschied aber sehr gelungen. Natürlich hätte man die berühmtesten und witzigsten Gäste noch einmal einblenden können, aber mit Elton als einzigen Gast war dass doch viel persönlicher. Sozusagen ein Abschied im Kreise der Familie. Auch finde ich, dass man gar nicht so genau hinsehen musste, um zu erkennen, dass der Abschied auch Stefan Raab schwer gefallen ist. Immerhin hat er die Sendung seit 1999 mehrmals pro Woche moderiert.

Auch Two and a half man ging 2015 zu Ende. Nach dem Ausstieg von Charlie Sheen ging es aber mit der Serie rapide bergab. Da nutzte es auch nichts, dass Ashton Kutcher ein Sympathieträger ist und die Nebendarsteller der Serie immer sehr unterhaltsam waren.

Charlie Sheen war schon immer für sein unkontrolliertes Verhalten und seinen ausschweifenden Lebensstil bekannt. Schon Wochen bevor es zum Zerwürfnis zwischen Chuck Lorre und ihm gekommen ist, soll der Lebensstil von Charlie für die Serienmacher nicht mehr tragbar gewesen sein.

Mittlerweile weiß man, dass Charlie Sheen vor vier Jahren mit HIV infiziert wurde. In einem Interview verriet er, wie schwer es war mit dieser Diagnose umzugehen. Diese Schockdiagnose geheim zu halten, machte die Situation bestimmt auch nicht leichter. Zeitlich passt es zu seinen Ausschweifungen, die letztlich zum Ausstieg aus der Serie führten.

Und auch wenn ich mir von der Serie, ohne Charlie Sheen, gerade mal 4 oder 5 Folgen angesehen habe, so wollte ich die letzte Episode doch keines Falls verpassen. Immerhin gab es das Gerücht, dass Charlie Sheen doch noch einmal zu sehen ist. Leider war ich vom Ende extrem enttäuscht. Es war ein unwürdiges Ende für eine tolle Serie. Ich kann mich mit meinen 33 Jahren nicht an ein einziges Serienende erinnern, dass so daneben gegangen ist, wie dieses.

SERIEN NEWS:

Angeblich soll „The Big Bang Theory“ nach Staffel 10 beendet sein. Davor will man die Fans aber unbedingt noch schocken und mehr auf die Beziehung von Amy & Sheldon eingehen. So soll Amy endlich die körperliche Nähe von Sheldon bekommen, die sie sich so gewünscht hatte. Ein Akt der Liebe und Leidenschaft wird es aber wohl kaum sein. Vielmehr wird auch dahinter ein sinnvoller Grund stecken. Anders wäre es kaum denkbar.

Für viel Gesprächsstoff sorgt derzeit auch Netflix. Dort werden gerade wirklich gute Serien gezeigt und auch Fortsetzungen produziert. Eine davon ist Fuller House. Auch neue Folgen von Prison Break sollen folgen. Ich bin gespannt wie diese Neuauflagen bzw. Fortsetzungen bei den Zuschauern ankommen und ob damit vielleicht sogar ein neuer Trend gestartet wird. Also ich würde mich jedenfalls sehr über neue Buffy Folgen freuen 😉

SONGCONTEST:

In diesem Jahr hatten wir mit „The Makemakes“ wohl den besten musikalischen Act, der letzten 20 Jahre. Eigentlich bin ich mir sicher, dass es der beste Act überhaupt war. Da waren echte Musiker, mit echten Instrumenten auf der Bühne, die von den Bandmitgliedern selbst gespielt wurden. Das traurige war aber gar nicht, dass The Makemakes mit 0 Punkten den letzten Platz belegten, sondern dass aus der heimischen Presse kaum Unterstützung kam.

Und auch jetzt, gegen Ende des Jahres, war der Songcontest wieder ein Thema. Diesmal gab es allerdings in Deutschland den Eklat. Ohne einen Vorentscheid wurde eben mal entschieden, dass Xavier Naidoo das Land bei dieser riesigen Veranstaltung repräsentieren soll. Ich finde es besser, die Leute per Voting entscheiden zu lassen. Egal in welchem Land. Allerdings waren viele gar nicht deshalb schockiert, sondern wegen Xavier Naidoo selbst. Dass wiederum hat aber mich schockiert. Mit meinem Missverständnis dieser Situation gegenüber, stand ich aber nicht alleine da, denn prompt folgte eine Promi-Stimme der nächsten und alle machten sich für den Ausnahmekünstler stark. Zum ESC fährt er trotzdem nicht. Pech für Deutschland und eine Chance für alle anderen teilnehmenden Länder 🙂

FILMHIGHLIGHT 2015:

Mein absolut größtes Filmhighlight war Ant-Man. Kein Film hat mich in diesem Jahr so überzeugt wie dieser. Ich liebe Comicverfilmungen, bin aber gerade deshalb sehr kritisch. Ich war mir nicht sicher, ob Ant-Man im Gegenzug zu Iron Man, Captain America und Co. ein wenig komisch wirken würde. Tatsächlich haben es die Macher aber geschafft, den kleinen Kämpfer „glaubhaft“ als Superhelden darzustellen. Auch die Nebendarsteller waren perfekt und der Film hat mich voll und ganz überzeugt. Mir würde es richtig gut gefallen, Ant-Man im nächsten Avengers Film zu sehen.

Welches Promi Ereignis blieb euch am meisten im Gedächtnis? Welche Serie oder welchen Film fandet ihr besonders gut?

 

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.