Granatapfel- Cranberrie – Gugelhupf

Dieses Wochenende war ich wieder etwas backwütig. Weil ich etwas Neues ausprobieren wollte, habe ich mir im Supermarkt ein bisschen mehr Zeit gelassen und mir überlegt aus welchen Zutaten ich etwas anstädiges zaubern kann.

Spontan ist mir das Rezept zu den Kirsch-Marzipan-Bällchen eingefallen, aber auch aus den folgenden Zutaten lies sich etwas machen:

1 ¼ Becher Buttermilch
1 Ei
1 Becher Kristallin (= 0 Kalorien Zucker aus dem Reformhaus)
2 Becher Kokosette
eine handvoll getrocknete Cranberries
½ Granatapfel (nur die Kerne eines halben Granatapfels)
Vanille (aus der Schote)
2 Becher Dinkelmehl
Backpulver

DSCN4022_be

Weil der Kuchen ja eigentlich mit diesen Zutaten eher „gesund“ ist braucht man bei der nicht zu sparen. Ich habe mich deshalb für eine Zuckerglasur, gemischt mit weißer Kuvertüre, entschieden.

Damit das auch schön aussieht, habe ich noch ein Paar getrocknete Cranberries für die Verzierung genommen.

Der Gugelhupf kam bei der Verkostung, bei den gesundheitsbewussten genauso gut an, wie bei den typischen Naschkatzen.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.