Früchtekuchen – Perfekt für die Adventszeit

Früchtekuchen ist einfach perfekt für die Vorweihnachtszeit und kommt bei mir jedes Jahr auf den Tisch. Diesmal gab es lediglich eine kleine Änderung und zwar den Zuckergehalt. Nach meiner 30 Tage zuckerfrei Challenge habe ich nicht mehr das Bedürfnis nach Zucker, was sich natürlich auf all meine Rezepte auswirkt. So ganz ohne ist der Kuchen allerdings trotzdem nicht, denn alleine in den kandierten Früchten, die ihr dafür braucht ist genug Zucker.

Früchtekuchen I

Zutaten:

150 g Mehl
1/2 Packung Backpulver
120 g Butter
3 Eier
1 Prise Zimt
5 dag Haselnüsse
5 dag Rosinen
3 dag Zitronat
3 dag Aranzini
1 EL Rum
Schale von 1/4 unbehandelter Zitrone

Für gewöhnlich benötigt das Rezept auch noch 100 g Zucker. Ich kann ganz darauf verzichten, da er mir so schon süß genug ist. Eine Alternative zum Zucker, falls ihr den Kuchen süß, aber nicht zu süß mögt wäre entweder Honig oder 2-3 EL Xucker* (Xylith Zucker).

Zubereitung:

Butter, (Zucker), Zimt, geriebene Zitronenschale und kandierte Früchte (Zitronat, Aranzini, sowie die Rosinen) und Rum flaumig rühren. Mehl, Haselnüsse und Backpulver löffelweise und abwechselnd mit den Eiern unterrühren. Den Kuchen bei 160° für ca. 40 Minuten backen.

Früchtekuchen

Das ist eines meiner absoluten Lieblingsrezepte und passt hervorragend zum Kaffee, zum Tee und zum Kakao 🙂

Was ist euer liebstes Rezept in der Adventszeit?

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.