Food Battle – Der Popcorn Karamell Cupcake

Ich war gerade auf der suche nach Gastbloggern und Interviewpartnern für gegenseitige Blogvorstellungen. Michelle von http://mimiwood.blogspot.de/ meldete sich auf meinen Forumseintrag. Als ich mir ihren Blog ansah, entdeckte ich, dass Michelle genau so gerne wie ich Rezepte postet. Da kam mir auch sofort die Idee zu einem Food-Battle.

Also anstelle eines Gastbeitrags oder einer Blogvorstellung kam es jetzt zu diesem Battle.

Popcorn Karamell Cupcake

Für unsere Rezepte durften wir lediglich zwölf Zutaten verwenden. Davon fünf, die unbedingt enthalten sein müssen.

Jeder von uns beiden gab abwechselnd eine Zutat vor:

Bier – Honig – Vanille – Zitrone – Popcorn

Popcorn Karamell Cupcake Zutaten

Erst hatte ich keine Ahnung was ich aus diesen Zutaten machen könnte. Wir wollten eine Herausforderung, aber es soll ja immerhin auch schmecken. So auf die Schnelle hätte ich gesagt, dass diese Zutaten keinesfalls zusammen passen.

Ich habe mir einiges überlegt und mich letztlich für einen Popcorn-Karamell-Cupcake entschieden.

Meine zwölf Zutaten:

Staubzucker
Backpulver
Eier
Dinkelmehl
Mascarpone light
Nutella
Toffifee

Honig
Vanille
Bier
Bio Zitrone
Karamellpopcorn

Für den Teig verrührte ich 1 Tasse Staubzucker, 3 Eier, 100 g Mascarpone, 1/8 Bier, Vanille, 1 gehäuften EL Nutella, 1 TL Backpulver und 1 Tasse Dinkelmehl.

In einer Muffin-Backform stellte ich den Teig für ca. 20 Minuten in den Ofen. 180 Grad/Heißluft!

Popcorn Karamell Cupcake tinainthemiddle

Für die Creme mischte ich weitere 400 g Mascarpone mit 2 gehäuften EL Nutella. Das Karamellpopcorn übergoss ich mit ein wenig Honig und ergänzte den Cupcake mit einigen Stückchen Toffifee und der geriebenen Schale einer Bio Zitrone.

Popcorn Karamell Cupcakes

Ich hatte diesmal acht „Testesser“ eingeladen. Alle waren begeistert. Zwanzig Cupcakes wurden gemacht, übrig blieben zwei! Aber den nächsten Morgen haben auch diese beiden nicht mehr erlebt 😉

Das war mit Abstand das verrückteste Rezept, dass ich je gemacht habe. Ich will mehr davon und darum:

Blogger aufgepasst: Wer bei der nächsten Battle dabei sein will, kann mir per Mail schreiben, oder hier einen Kommentar hinterlassen!

 

Wie findet ihr das Rezept? Findet ihr es überhaupt ausgefallen? Ich bin gespannt auf eure Meinungen und vergesst nicht auch auf http://mimiwood.blogspot.de/ zu schauen. Ich kann es kaum erwarten, was Michelle aus den fünf Zutaten gezaubert hat!

 

7 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.