Festival Style 2016

Überall liest und hört man vom Festival Style. Dieser wird unmittelbar mit dem Coachella in Verbindung gebracht. Das Festival findet seit 1999 jährlich in Indio/Kalifornien statt und dauert drei Tage. Vor einigen Jahren war das Festival bei uns noch relativ unbekannt. Nach und nach wurden in diversen Fashion Magazinen die Festival Styles der Celebrities abgebildet, die man am Coachella hätte antreffen können.

Mittlerweile berichten nicht nur unzählige Zeitschriften darüber, sondern auch etliche Blogger die selbst vor Ort sind.  Aber warum wird eigentlich immer nur vom Coachella berichtet. Als gäbe es keine Festivals in Österreich und Deutschland. Bei solchen Festivals geht es um die Künstler auf der Bühne und den Spaß mit der Clique auf dem Festival Gelände – also eine tolle Stimmung. Gerade da sehe ich keinen Unterschied zwischen einem Coachella, einem Donauinselfest oder sonstigen Festivals. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich noch nie beim Coachella war.

Festival Style

Aber lasst uns doch einfach mal vergleichen:

Coachella 2016: Ice Cube, Guns N‘Roses, Calvin Harris, Ellie Goulding, James Bay, The Kills und ein Haufen weitere Bands die ohnehin keiner kennt. Okay. Was James Bay angeht, den hätte ich auch gerne live gesehen und ja, die Bilder vom Coachella sehen immer unheimlich lässig aus, aber das Donauinselfest ist sogar direkt am Wasser 🙂

Das einzige was man den Veranstaltern vom Donauinselfest vorwerfen könnte, wäre das ewig lange warten auf das Veranstaltungsprogramm. Meist weiß man erst ein paar Wochen vorher wer denn nun wirklich aller Auftritt. Bei keinem anderen Open Air lässt man die potentiellen Besucher so lange zappeln. Aber was habe ich da schon für tolle Auftritte erlebt: Echt, Fettes Brot, Freundeskreis, Adel Tawil, BossHoss, Sido, Xavier Naidoo, Sunrise Avenue, Milow (eher zufällig, der war allerdings so cool, dass ich seither ein Fan bin), uvm. Auch internationale Stars wie Rita Ora, Macy Gray, James Morrison, Simple Minds, Paul van Dyk, Wheatus, HIM, Aura Dione, Snow Patrol…

Letztlich fallen mir nur drei gravierende Unterschiede zwischen unseren Festivals und dem Coachella ein:

1) Der Style! Viele Fragen sich, warum beim Coachella alle wie die ärgsten Hippies herumlaufen. Da kann ich euch eine einfache Antwort geben: Weils geil ist, super aussieht, zur Stimmung passt und man nur auf eine Gelegenheit wartet in der so ein Outfit passend erscheint. Läuft man bei uns so herum erntet man so manchen bösen Blick. Aber was soll’s!

2) Die Temperaturen! Während es bei unseren Festivals im Mai/Juni zumindest Abends noch echt miese Temperaturen haben kann, ist in Indio/Kalifornien strahlender Sonnenschein und teils über 30 Grad.

3) Die Promis! Wem es interessiert, der hat sicher seine Freude daran, denn das Coachella ist ein richtiger Promi Hotspot!

Festival Style Accessoires

Mein persönlicher Festival Style sieht eigentlich immer anders aus, aber den Boho Style finde ich schon recht lässig, daher darfs auch gerne was mit Fransen, Federn oder Peace Zeichen sein. Meistens wird’s dann doch wieder nur eine lockere Jeans und ein gewöhnliches 0815 T-Shirt. Es kommt halt immer auf das Wetter und die Musikrichtung an. Aber zumindest auf einem Festival möchte ich diesen Look tragen:

Eine leichte Bluse im Boho Style über einen langärmeligen Glitzerpulli. Das ist bestimmt nicht Jedermanns Sache, aber mir gefällt’s und deshalb trag ich’s auch. Sicher würde ein Boho-Shirt oder ein Crop Top besser passen, aber wie bereits erwähnt sind bei uns die Temperaturen doch etwas anders. Vor allem in den Mai Nächten ist mir noch viel zu kalt für etwas dünneres, als einen Pullover. Und ein Crop Top bei meinem Bauch? No Way!!!

Ich trage bei so gut wie jedem Festival meine alten Deichmann Boots. Die sind schon ziemlich abgetreten, dafür aber bequem. Und wenn es die nicht sind, dann greife ich zu meinen  uralten Converse, die eigentlich nur bei Open Air Events zum Einsatz kommen.

Festival Boots

Festival Outfit

Pullover – C&A
Fransen Bluse* – More and More*
Tasche* – Takko*
Rock – Colloseum Fashion
Leggings – C&A
Boots – Deichmann

Festival Look

Welche großen Musik Open Airs gibt es in Österreich außer dem Donauinselfest:

Rock in Vienna –3.-5. Juni Donauinsel – Rammstein, Iggy Pop, Iron Maiden, Mando Diao, Juliette and the Licks…
Nova Rock – 9.-12. Juni Nickelsdorf – Billy Talent, Korn, Cypress Hill, Red Hot Chili Peppers, The Offspring, Seiler & Speer…
Electric Love Festival – 7.-9. Juli Plainfeld
Lake Festival – 28.-30. Juli Schwarzlsee/Graz
FM4 Frequency Festival – 18.-20. August St. Pölten – Deichkind, Die Antwoord, Limp Bizikit, Skero, Sportfreunde Stiller, Tagträumer…
Nuke Festival – 2. September Graz – Die Fantastischen Vier…

Große Musik Festivals in Deutschland:

Rock am Ring – 3.–5. Juni 2016 in Mendig – Fettes Brot, Billy Talent, Korn, Red Hot Chili Peppers, The BossHoss…
Rock im Park – 3.-5. Juni 2016 Nürnberg – Tenacious D, Fettes Brot, Black Sabbath…

Das waren nur einige, aber es gibt bestimmt noch viel mehr Musik Festivals. Alleine in Wiesen gibt es mehrmals pro Jahr welche.

 

Was tragt ihr bei Festivals? Und wie findet ihr den Hype ums Coachella und die Hippie Looks?

18 Comments

  • Selene sagt:

    Dem Coachella kann ich selbst nichts abgewinnen, wahrscheinlich, weil es mittlerweile zu überstylt ist. Ich bevorzuge tatsächliche lokale Festivals.

    Mein Style ist aber sowieso bei Festivals und Konzerten eh recht simpel:
    Hose, Shirt/Top, Chucks. Kein Schmuck, kein Make-Up, nichts. Gerade bei einem mehrtägigen Festival ist jegliches Styling überflüssig. ^^

    • Tina sagt:

      Ich schminke mich für Festivals auch eher dezent. Nur um die Augen darfs dann schon ein bisschen Eyeliner und Wimperntusche sein 🙂

  • Lara sagt:

    Ich bin eigentlich nicht so der Festival Fan, allerdings gefällt mir dein Outfit total gut.
    Beim Coachella gefallen mir die Outfits total gut, allerdings würde ich so vermutlich nie auf ein Festival gehen 😀

    Alles Liebe,
    Lara

    http://www.lara-ira.de

  • Amira sagt:

    Leider finde ich Coachella total überteuert, wobei ich gerne mal hingehen würde und wer weiß, vielleicht eines Tages :D. Dein Rock sieht super aus, mir gefällt er als Farbtupfer sehr gut.
    Liebste Grüße,
    Amira von Ami Coco

    • Tina sagt:

      Danke Amira 🙂
      Ich denke es ist unter anderem deshalb so teuer, weil es wirklich auch ein Promi Hot Spot ist. Zumindest kann ich mir das gut vorstellen 🙂
      LG

  • Gilda sagt:

    Also ich sehe immer richtig coole Fotos von dem Event Coachella und es scheint ganz anders als die Events hier zu sein. Aber im Endeffekt geht es darum, dass man Spaß hat und das kann man ganz sicher auf jedem Festival haben, wenn man mit den richtigen Leuten unterwegs ist und die Musik stimmt ♥ Dein Outfit sieht toll aus!

    LG Gilda
    http://www.itsgilda.com

  • Treurosa sagt:

    Tja, ich bin nicht wirklich der Festival Fan. War noch nie auf einem ^^ Finde aber den Style vom Coachella immer total schön. Bei uns stylt man sich aber wohl weniger so, wenn ich die ganzen Bilder immer sehe. Irgendwie finde ich das schade.
    Dein Look gefällt mir übrigens sehr gut!

    • Tina sagt:

      Ich gehe ganz gerne auf kleinere Open Air Festivals, die noch nicht so überrannt sind. Außer beim Donauinselfest, da ist die Hölle los, aber da geh ich trotzdem hin. Vielleicht liegt es aber daran, dass ich nur ein paar Minuten hin brauche 🙂

  • Marina sagt:

    Schöne Bluse und mal was anderes mit dem Glitzer-Pulli dazu 🙂
    LG, Marina

  • Brini sagt:

    Ich hätte es nicht besser begründen können warum alle wie Hippies rumlaufen wie du 😀 Finde ich super und trifft es genau! Wer würde sich denn nicht mal gerne so anziehen und nicht dumm angeguckt werden? 🙂
    LG
    Brini
    BrinisFashionBook

    • Tina sagt:

      Ich denke mir das eigentlich jedes Mal wenn ich mir die Bilder anschaue. Diese Hippie Styles sind einfach lässig und strahlen für mich schon so etwas unbeschwertes aus 😉

  • Leni sagt:

    Ich bin auch ein totaler Fan des Coachellastylings, scheitere aber oftmals an der Unpraktischheit der Looks. Wenn ich auf einem Festival bin will ich mir keine gedanken machen müssen, ob mein Tshirt richtig sitzt oder ich obenrum halb nackt bin, oder jetzt wegen meinem weißen Rock lieber nicht im Schneidersitz auf dem staubigen Boden sitzen sollte… Ich leb das dann lieber im alltag aus, dafür wird man zwar eventuell etwas schräg angeguckt, aber Mode soll Spaß machen, und das machen mir diese Styles im Sommer 🙂
    Liebe Grüße 🙂

    • Tina sagt:

      Ja, da hast du völlig recht, wirklich praktisch sind die Looks oftmals nicht. Dein Spruch „Mode soll Spaß machen“ ist super und trifft es genau 🙂

  • Karin sagt:

    Dein Outfit sieht total toll aus. Ich bin leider nicht so der Festivalmensch.

    LG

    Karin

  • Rachel sagt:

    Love your festival look! pretty!

    http://chicglamstyle.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.