Eine Überraschung für euch und eine Nominierung für mich

Wie? Donnerstag und kein Fashion-Post? Jawohl, heute gibt es etwas interessanteres als einen Fashion-Post. Ach ich bin so aufgeregt und will euch das unbedingt schon erzählen. Mit dem heutigen Post kann ich sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Zum einen freue ich mich riesig darüber, dass ich von der lieben Sissi für den liebsten Blog nominiert wurde. Ich kenne Sissi nicht persönlich, aber sie ist eine sehr zuverlässige Food Battle Teilnehmerin und es macht immer Spaß mit ihr zu schreiben. Immerhin waren wir schon auf kulinarischer Entdeckungsreise in Italien und am Dienstag geht es ab nach Frankreich.

Überraschung

Ich werde jetzt erst mal Sissis Fragen beantworten und am Ende des Posts habe ich eine Überraschung für euch. Eine über die ihr euch hoffentlich genau so freut, wie ich.

1. Wer bist du und was machst du auf diesem Planeten?

Ich bin ich (ihr kennt mich ja, sonst wärt ihr nicht hier 😉 ), atme, lebe, genieße.

2. Was ist deine Lieblingsbeschäftigung, wenn du nicht gerade bloggst?

Eigentlich alles worüber ich so gerne blogge. Ich liebe es zu backen und mich in der Küche kreativ auszutoben, daher auch die Idee mit den Food Battles. Ich male sehr gerne Acrylbilder. Obwohl, malen kann man das gar nicht so recht nennen. Ich werfe und verschmiere Farbe auf einer Leinwand, hin und wieder fahre ich noch mit den Händen darüber und schütte Glitzer drauf. Mein Motto dabei: „Lieber kreativ, als gekonnt!“ Und ich liebe es Kurzgeschichten zu schreiben.

3. Wo und in welcher Haltung bloggst du am liebsten und was trägst du dabei?

Eigentlich blogge ich immer in einer viel zu schlampigen Sitzhaltung. Jeder Orthopäde
würde mir eine Rüge erteilen. Und dabei trage ich Klamotten, immer :-D!

4. Wann bloggst du am liebsten?

Immer dann, wenn mir gerade die kreativsten Einfälle kommen. Direkt auf den Blog übertrage ich es häufig vormittags, oder abends. Je nachdem, wie es sich mit meinem Job vereinbaren lässt. Block und Kuli habe ich aber immer bei mir.

5. Wie würden dich deine Freunde in drei Worten beschreiben?

Da müsstet ihr meine Freunde fragen, aber ob da drei Worte ausreichen? Was mir
allerdings am häufigsten ins Gesicht gesagt wird: lustig, chaotisch, einfallsreich!

6. Warum hast du dein Blog aufgebaut und was willst du damit erreichen?

Da ich einen mehrjährigen Belletristik Kurs mache, wollte ich meine Fortschritte festhalten.
Wenn ich etwas nur für mich mache, dann neige ich dazu, nicht sonderlich konsequent zu sein, deshalb habe ich mich dazu entschieden, diesen Blog zu starten. Außerdem habe ich Jahre vorher schon darüber nachgedacht, da ich ja so gerne schreibe. Zeitlich lässt sich das auch sehr gut mit meinen anderen redaktionellen Jobs vereinbaren.

7. Woher nimmst du die Ideen für deine Blog-Artikel?

Mich inspiriert das Leben. Ich sehe etwas schönes, höre etwas interessantes und schon will ich es weitererzählen 😉

8. Wie bist du auf deinen Blog-Namen gekommen?

Ich bin knapp über 30 Jahre alt und habe sowohl einen jüngeren, als auch einen älteren Freundeskreis. Befinde mich also sozusagen in der Mitte. Da gibt es noch so viele Gründe, die mich auf diesen Blog-Namen gebracht haben. Mein Gewicht, mein Körpergröße, mein Wohnort…

9. Was würdest du tun, wenn ab morgen weltweit für eine Woche der Strom ausfiele?

Erstmal überlegen. Eine Woche ohne Strom bedeutet: Kein Fernsehen, keine Musik, kein kochen und backen, kein Frühstückskakao, kein Licht, kein Computer, kein Handy… Wüsste ich, dass es sich dabei nur um eine Woche handelt, kann ich das ohne große Verzweiflung durchstehen. Viele Kerzen, eine funktionierende Taschenlampe und ein gutes Buch können mich ablenken.

10. Wie sieht dein perfekter Montagmorgen aus?

Ich schlafe bis ca. 8:30 und werde sanft vom fröhlich klingenden Vogelgezwitscher geweckt.
Die Temperaturen sind angenehm, deshalb gehe ich eine Runde joggen. Wieder zu Hause, starte ich mein morgendliches Pflegeritual (ihr wisst schon, Zähne putzen, duschen…). Ach so und zum Frühstück gibt es ein leckeres Schokocroissant, dass anstelle von Kalorien alle wichtigen Nährstoffe und Vitamine enthält. (Wir reden immerhin vom perfekten Morgen).
In der Zwischenzeit sind die Temperaturen angestiegen und es ist heiß. Zeit für einen Sprung ins kühle nass. Naja, vielleicht springe ich besser nicht, sondern steige nur in den Pool, immerhin ist er nicht sonderlich tief und hat auch nur 3,20 Durchmesser. Nach der Abkühlung wird gleich mal an meinem Blog gearbeitet. Was? So viele neue Food Battle Teilnehmer, haufenweise Anfragen und unzählige nette Kommentare zum Freischalten…

11. Wohin führte dich dein Weg, wenn du von mir eine Unsichtbarkeitskappe geschenkt bekommen würdest?

Witzige Frage! Ein, zwei Personen würden mir da schon einfallen, von denen ich gerne wüsste was sie so über mich reden, sobald ich ihnen den Rücken zudrehe. Aber wie heißt es so schön, zu viel Wissen ist auch nicht das Wahre 😉

Und jetzt komme ich zu meiner Überraschung!!!

Ab kommender Woche werdet ihr hier regelmäßig Interviews mit erfolgreichen Bloggerinnen aus dem Lifestylebereich finden. Ihr könnt gespannt sein!

Von welchem Blogger würdet ihr euch ein Interview wünschen?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.