Die besten Geschenkideen Teil V – Geschenkkörbe

Um meine Reihe „Die besten Geschenkideen“ heute abschließen zu können, möchte ich hier noch einmal eine kurze Auflistung der besten Geschenkideen machen:

Fotogeschenke (Fotobuch, Poster…)
Thermengutscheine
Gutscheine für Lebensmittelgeschäfte
Gutscheine für Shoppingzentren
Gutscheine für Thermenbesuche
Gutscheine für Musicals, Theater, Kino, Konzerte…
Gutscheine vom Fachmarkt für Entertainment, Technik & Co.
Abenteuerboxen
personalisierte Schokolade

und Geschenkkörbe oder Boxen!

Schokoladen Weltreise

Geschenkkörbe sind etwas ganz besonderes für Genießer. Eignen sich aber auch dann, wenn jemand keine Wünsche äußert. Wir kennen das bestimmt alle, dass die Liebsten vor Weihnachten nach ihren Wünschen gefragt werden. Meist ist da zumindest eine Person darunter die sich nichts wünscht oder der ausgerechnet jetzt nichts einfällt.

In diesem Fall eignet sich ein Geschenkkorb besonders gut. Auch hier gibt es zwei Möglichkeiten. Ihr könnt einen Korb individuell zusammenstellen oder einen fertigen Geschenkkorb aussuchen der optimal zur beschenkten Person passt.

Ein individuell befüllter Geschenkkorb kann mit Lebensmitteln befüllt werden, die der Beschenkte gerne und häufig konsumiert. Zum Beispiel mit dem Kaffee, den er ohnehin kaufen müsste. Das zeigt auch, wie gut man die Person kennt und das man sich Gedanken gemacht hat. Bei Feinschmeckern die gerne etwas neues ausprobieren kann man auch jene Produkte auswählen, die sie noch nicht selbst gekauft haben.

Auch vorgefertigte Geschenkkörbe können persönlich sein.

Für Pasta-Fans gibt es speziell mit Teigwaren befüllte Geschenkkörbe. Auch ortsbezogene Geschenkkörbe sind sehr beliebt. Da fällt mir gleich mal der italienische Geschenkkorb ein, der meist mit Teigwaren, Pesto, Antipasti, sowie mit italienischem Wein gefüllt ist. Auch mit spanischen Leckereien habe ich solche Körbe bereits im Internet entdeckt. Ich persönlich, empfinde den steirischen Schmankerl-Korb als tolle Idee. Dieser enthält häufig Produkte aus Kürbiskernen, wie zB. das Kürbiskernöl.

Es gibt auch Körbe für Kaffee-Fans und Bierliebhaber. Die meiste Auswahl haben jedoch Naschkatzen.

Schokobox

Ich verschenke eigentlich jedes Jahr mindestens einen Geschenkkorb. Manchmal befülle ich die Geschenkkörbe selbst. Manchmal greife ich aber auch zu den fertigen Geschenkkörben. In diesem Jahr kommt mein Geschenkkorb* von www.geschenkidee.at und ist eigentlich kein Korb, sondern eine Box. Die Person, die sich in diesem Jahr über den Geschenkkorb freuen darf ist eine absolute Naschkatze und jemand, der kulinarisch gerne neues ausprobiert. Darum schwankte ich zwischen dem Set „Süße Weltreise“ und „Schoko-Weltreise“.

In der „süße Weltreise“-Box war unter anderem eine Willy Wonka Schokolade. Diese war auch der Grund, warum ich so lange überlegen musste. Denn sowohl die beschenkte Person, als auch ich mögen den Film „Charlie und die Schokoladenfabrik“, bei dem es immerhin um die Willy Wonka Schokolade geht. Das wäre bestimmt witzig gewesen.

SCHOKOLADE

Letztlich habe ich mich dann doch für die „Schoko-Weltreise“ entschieden. Alleine der Schokoriegel-Wahnsinn aus Japan hatte meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Das klingt doch wie ein Traum für jeden Schokoholiker. Aber auch der Trüffelgenuss aus Italien und die weiße Schokolade mit Pistazien aus England klingt sehr lecker.

Ich bin gespannt wie dieses Geschenk ankommt und wie lange es dauert, bis die ganze Schokolade „vernichtet“ ist 🙂

Habt ihr schon mal einen Geschenkkorb verschenkt?

 

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.