But First Coffee – Warum wir Kaffee so lieben!*

*PR Samples

But First Coffee – Kaffee nimmt in unserem Leben so einen wichtigen Stellenwert ein, dass es jede Menge Produkte, ja sogar T-Shirts mit diesem Spruch gibt. Viele werden ohne ihren geliebten Frühstückskaffee gar nicht richtig munter und würden sogar lieber aufs Mittagessen verzichten, als auf den Kaffeegenuss am Morgen.

But First Coffee X

Warum hat das Kaffee trinken eigentlich so einen hohen Stellenwert in unserem Leben?

Das hat einen recht einfachen Grund, denn in unserer Zeit wird alles immer hektischer und turbulenter. Auch wenn der Trend nun wieder Richtung Achtsamkeit geht, nehmen sich nur wenige Menschen Zeit zum Meditieren oder einfach nur mal zum hin setzen, abschalten und Nichts tun. Beim Kaffee trinken ist das schon etwas anders, denn zumindest 10 bis 30 Minuten nehmen wir uns regelmäßig Zeit um unseren Kaffee zu genießen.

Wir lieben nicht nur den Geschmack von Kaffee, sondern auch das tägliche Ritual. Morgens blättern wir gerne die Zeitung durch, während wir unseren Kaffee genießen und Nachmittags legen wir in der Arbeit eine kleine Kaffeepause ein. Da philosophieren wir über das Leben oder machen einfach mal für ein paar Minuten nichts, außer genießen. Das ist die einfachste Form der „Meditation“ und die einzige die sich manche Menschen gönnen.

Noch lieber genießen wir dieses Getränk aber mit Freunden, die wir entweder zum Kaffeeklatsch einladen oder mit denen wir uns in einem der unzähligen Kaffeehäuser treffen. Hin und wieder gehe ich auch ganz gerne alleine ins Kaffeehaus. Da blättere ich gemütlich in meinen Zeitschriften und trinke einen Café Latte oder einen koffeinfreien Cappuccino. Früher war ich eher eine Kakaotrinkerin und habe nur ab und zu Kaffee getrunken. Zum Beispiel wenn ich Gäste hatte und ich auch etwas dazu gebacken habe. Seit meiner 30 Tage zuckerfrei Challenge trinke ich anstelle des Kakaos aber lieber Kaffee.

Wenn ich alleine im Kaffeehaus sitze und mich umhöre, habe ich manchmal sogar das Gefühl, dass der Kaffee unsere Zungen lockert und uns über Dinge sprechen lässt, die wir uns sonst vielleicht nicht so leicht von der Seele reden würden. Irgendwie gibt es da in puncto Gesprächsthemen kein Tabu. Während links von mir zwei Frauen Mitte 30 über Sex reden, diskutiert die Gruppe gegenüber über Politik. Wenn ich mich konzentriere kann ich auch ein Gespräch über einen Familienzwist und eine Unterhaltung über Magen-, Darmgeschichten wahrnehmen. Im Kaffeehaus wird über alles geredet und keiner stört sich an den Themen die an den Nachbartischen besprochen werden. Selten wirkt im Kaffeehaus jemand gestresst, denn hier und jetzt, während des Kaffeetrinkens nehmen wir uns Zeit für uns selbst.

But First Coffee IX But First Coffee V But First Coffee XI Coffee

Die beste Zeit für Kaffee!

Das wir den Kaffee gerne Nachmittags so zwischen 14 und 15 Uhr trinken hat auch einen guten Grund. Experten empfehlen diese Tageszeit besonders für den Kaffeegenuss, da Mittags der Cortisolgehalt im Körper steigt und erst gegen 14 Uhr sinkt.

Der Frühstückskaffee sollte allerdings etwas aufgeschoben werden und zwar auf frühestens 1,5 Stunden nach dem Aufstehen. Der Cortisolgehalt ist nach dem Aufstehen nämlich am höchsten und flaut erst einige Zeit nach dem Aufstehen wieder ab. Eine ideale Zeit für den ersten Kaffee wäre daher zwischen 9:30 und 11:30.

Ist Kaffee nun ungesund oder gesund?

Schon ewig wird darüber diskutiert, ob Kaffee denn nun gesund oder ungesund ist. Ich würde sagen es ist von beidem etwas, solange Kaffee mit Genuss und in Maßen konsumiert wird. Denn es gibt Studien die zeigen, dass Koffein Stress vortäuscht, aber auch Studien die belegen, dass alleine der Duft von Kaffee das Stresslevel senken kann.

Filtermaschine oder Kapselmaschine

Ehrlich gesagt habe ich beides zu Hause. Wenn ich nur für mich oder drei, vier Leute einen Kaffee mache, dann mit der Kapselmaschine. Habe ich mehrere Gäste, dann verwende ich die Filtermaschine. Ein Vorteil der Filtermaschine ist, dass alle gemeinsam mit dem Kaffeetrinken anfangen können ohne das der erste Kaffee schon wieder kalt ist, bis der zehnte, elfte, zwölfte Gast seinen Kaffee bekommt. Die Kapselmaschine ist aber im Grunde die Kaffeemaschine die täglich genutzt wird. Wenn zwölf Leute einen Kaffee trinken und einer koffeinfrei bevorzugt, dann wird dieser mit der Kapselmaschine zubereitet, während in der anderen Maschine der Filterkaffee kocht.

Wie auch immer, ob Filter- oder Kapselmaschine, eines darf auf keinen Fall fehlen und das ist mein Milchaufschäumgerät. Seit ich unter die Kaffeetrinker gegangen bin ist der Milchaufschäumer für mich DAS Küchengerät. Mein Kaffee bekommt immer Milchschaum mit etwas Zimt drauf. Seit ich den Milchaufschäumer habe, hat noch kein Gast einen Kaffee abgelehnt 😉

But First Coffee IBut First Coffee II

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Tchibo!

Wie trinkt ihr euren Kaffee am liebsten, mit Sahne, Zucker, Koffeinfrei oder mit Milchschaum?

 

9 Comments

  • Sarah sagt:

    Oh ja Kaffee ist toll! <3
    Am Liebsten mit Milchschaum und Zucker 😀

    Liebst, Sarah von Belle Mélange

  • Jana sagt:

    Ich liebe den Geschmack von Kaffee, vertrage aber Koffein leider nicht besonders gut, da mein Körper zu wenig des Enzyms produziert, dass Koffein abbaut. Deswegen trinke ich maximal einen ’normalen‘ Kaffee oder Cappuchino am Tag und nie auf nüchternen Magen. Aber glücklicherweise haben ja inzwischen fast alle Kaffees auch entkoffeinierten Kaffee, der oft auch gut schmeckt. 😀
    Sonst gibt es bei mir immer Tee, den vertrage ich besser.

    Deine Bilder sind heute übrigens mal wieder besonders hübsch geworden!

    Liebe Grüße ♥

  • Anna sagt:

    Ich trinke am allerliebsten Capuccino oder Latte Macchiato und ich habe auch eine Kapselmaschine daheim – könnte nicht mehr ohne leben 🙂

    Liebe Grüße,
    Anna
    von https://whenanna.com/

  • Jenny sagt:

    Ich denke bei mir ist es auch größtenteils das Ritual, was mich zum Kaffee-Junkie macht. Morgens einen Kaffee und nach der Uni. In der Uni, wenn es früh ist. Wobei ich den Geschmack auch einfach mag. Und ich liebe es meinen Kaffee mit verschiedensten Siruppen und Co. aufpeppen zu können (:

    Liebe Grüße,
    Jenny

    http://www.imaginary-lights.net

  • Marina sagt:

    Ein schöner Artikel, ich bin Kaffeetrinker und genieße ihn mehrmals täglich, das gehört zu meinem Alltag. Eine stylische Kaffeemaschine hast du hier gezeigt!
    Da ist Kaffeetrinken noch mehr Genuß!
    Lg Marina

  • Rosie sagt:

    Cappuccino gemeinsam mit einer Freundin oder der Mama genossen ist mein absoluter Liebling.
    Zu Hause tut es aber auch ein Kapselkaffee, Hauptsache Kaffee

  • Sissy sagt:

    Hach, ich liebe Kaffee, mein Lebenselixier!
    Ich habe einen Vollautomaten und freue mich immer, wenn ich eine neue Tüte Kaffeebohnen aufmachen kann: DER DUUUUUFT!
    Am morgen trinke ich höchsten 2 Tassen und nachmittags dann auch 1-2 🙂
    Und wenn, dann mit ein bisschen Kakao und gezuckerter Kondensmilch 😉
    Alles Liebe,
    Sissy von
    Modern Snowwhite

  • kati sagt:

    „Wir lieben nicht den Kaffe, sondern das morgendliche Ritual“… ich würde sagen, du hast es zumindest bei mir genau auf den Punkt getroffen. Ich liebe es den Morgen gemütlich mit einem Kaffee in der Hand zu starten <3

    liebste Grüße, Kati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.