Buch Review – BIG MAGIC – Nimm dein Leben in die Hand…

Ich denke Eat Pray Love ist uns allen ein Begriff. Die meisten kennen den Film, in dem Julia Roberts die Autorin Elizabeth Gilbert verkörpert. Eat Pray Love ist eine wahre Geschichte, in der es darum geht sich selbst zu finden, die Freude am Leben wieder zu erlangen und das beste aus sich und seinem Leben herauszuholen.

Vor dem Film, der 2010 gedreht wurde, gab es bereits seit vier Jahren das Buch, welches ein absoluter Bestseller war. Ich bin ein großer Fan des Films und habe auch das Buch gelesen. Allerdings konnte ich mich mit dem Schreibstil von Elizabeth Gilbert nicht ganz anfreunden. Kurzum – die Art, wie die Geschichte im Buch erzählt wurde, hat mir nicht gefallen. Trotzdem musste ich mir ein weiteres Buch von Elizabeth Gilbert kaufen – Big Magic!

Ehrlich gesagt hat mich alleine das Cover schon fasziniert. Die Beschreibung des Buches hat mich dann schließlich zum Kauf veranlasst, auch auf die Gefahr hin, dass mir der Schreibstil auch hier nicht gefallen wird.

Big Magic Elizabeth Gilbert

Worum geht es in Big Magic?

Mit Big Magic schenkt uns die Autorin eine begeisternde Liebeserklärung an die Macht der Inspiration, die aus jedem von uns einen kreativen Menschen machen kann. (Klappentext)

.

Was gefällt mir an Big Magic?

Im Buch erzählt Gilbert, dass jeder Mensch kreativ sein kann. Man muss nur offen sein für Neues, Gelegenheiten erkennen und nutzen und auf sich selbst und seine Fähigkeiten vertrauen.

Was mir als Eat Pray Love Fan gefällt ist die Tatsache, nun auch teilweise zu wissen, wie es für sie danach weiter ging. Und nachdem ich selbst Hobbie-Kurzgeschichten-Autorin bin, finde ich es großartig, dass sie aus ihrem Leben erzählt. Wie manche ihrer Bücher entstanden sind und woher die Inspiration dafür kam.

___________________________________________________

Ein kreatives Leben verlangt nach Unerschrockenheit.
Wir wissen alle, dass Furcht ein trostloser Friedhof ist,
auf dem unsere Träume in der heißen Sonne verdorren.

___________________________Zitat aus dem Buch____

Im Allgemeinen gefällt mir die Botschaft die das Buch hat. Am Ende des Buches fühlte ich mich sehr inspiriert und hatte unzählige kreative Ideen, die ich mich auch traute umzusetzen. Viele erwarten sich einen Ratgeber und sind dann vom Inhalt enttäuscht, aber wie der Klappentext schon verrät, geht es „nur“ um die Inspiration. Mit keinem Wort wird das Buch als Ratgeber mit Tipps, Tricks oder Schritt-für-Schritt Anleitungen beworben.

.

Was gefällt mir nicht so gut an Big Magic?

In Teletubbie Manier wird alles zig mal wiederholt. Auch an Widersprüchen mangelt es nicht und mit dem Schreibstil konnte ich mich auch in diesem Buch nicht anfreunden. Dennoch muss ich zugeben, dass mich der Inhalt gepackt hat und ich das Buch trotzdem schon zweimal gelesen habe. Manchmal spielt es eben keine Rolle, wie  das Buch geschrieben ist, sondern was  im Buch geschrieben steht.

.

Mein Fazit:

Es gibt viele Leser die gerade den esoterischen Part in Big Magic interessant finden, mindestens genauso viele finden diesen allerdings auch störend und können damit kaum etwas anfangen. So schreibt sie zum Beispiel, dass Ideen kleine Wesen sind, die kommen und gehen, wie es ihnen passt. Wenn man diese Ideen nicht umsetzt und alles hinauszögert, werden sie einen verlassen und sich die nächste Person suchen, die dankbarer damit umgeht.

Beim besten Willen würde ich Ideen nicht als kleine Wesen beschreiben, dennoch kann ich nachvollziehen was sie damit meint. Wir hatten doch alle schonmal so einen Moment – eine Idee, die regelrecht ein Feuer in uns entfacht, wir aber keinen Weg sehen um diese tatsächlich umzusetzen. Nach einigen Tagen, Wochen oder Monaten hat plötzlich jemand anderes genau diese Idee umgesetzt. Mir ging es vor vielen Jahren so. Da plante ich mit einer Freundin ein Lokal zu eröffnen. Wir hatten den Standort fix geplant und einen umfangreichen Businessplan erstellt. Das Lokal sollte eine Mischung zwischen Szene-Café mit Sofas und bequemen Sitzgelegenheiten und Restaurant sein. Themenabende, Events und Cocktails waren geplant. Ich war mir damals aber etwas unsicher. Wahrscheinlich habe ich mir die Sache doch nicht ganz zugetraut, weil ich noch sehr jung war. Jedenfalls ging es dann ganz schnell und unser Traum wurde Wirklichkeit, allerdings nicht für uns. Plötzlich stand an unserem Standort ein Lokal, genauso wie wir es geplant hatten. Das war wohl so ein Moment, an dem die Idee einfach weitergezogen ist und jemand anderen für sich gewinnen konnte, der eben einfach schneller die Gelegenheit erkannt und genutzt hat.

Mir ist es im Leben schon des öfteren so ergangen und viele von euch werden solche Situationen bestimmt auch kennen.

Im Großen und Ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich finde es schön, dass sie uns Leser an ihrem Leben teilhaben lässt und sie uns von ihren Schwierigkeiten und Ängsten auf dem Weg zur Bestseller-Autorin erzählt.

Wenn ihr ein Buch erwartet, in dem euch etliche Tipps und Tricks nahegelegt werden, dann könntet ihr enttäuscht sein. Sucht ihr aber nach einem Buch, dass euch einfach inspiriert, ihr seid selbst Autoren oder möchtet welche werden oder ihr seid Fans von Eat Pray Love, dann kann ich euch Big Magic nur empfehlen.

___________________________________________________

Ein kreatives Leben ist ein Ort,
an dem die große Magie immer zu Hause sein wird.

___________________________Zitat aus dem Buch____

BIG MAGIC
S.Fischer Verlag
(D) 14,99/(A) 15,50

.

Habt ihr das Buch schon gelesen?

4 Comments

  • Anouk sagt:

    Oh, das klingt aber echt interessant! Hast du es in Englisch oder Deutsch gelesen? Ich les Bücher immer auf Englisch, da wäre ich neugierig wie unterschiedlich der Schreibstil in den beiden Sprachen klingt.

  • Amira sagt:

    Das klingt nach einem Buch, was ich gerne lesen würde. Tolle Review!
    With Love,
    Ami Coco by Amira

  • Andrea sagt:

    Ich muss gestehen ich hab Eat Pray Love nie fertig gelesen. Die Zeit in Italien fand ich noch gut, aber dann in Indien hat das Buch angefangen mich zu nerven…

  • Anne sagt:

    Das ist ja lustig…ich habe mir auch zuerst das Buch geholt aufgrund des großen Hype. Ich habe es aber nicht zu Ende gelesen, mir liegt der Schreibstil auch überhaupt nicht. Dann kam der Film mal im Fernsehen und ich war total begeistert 🙂 Das neue Buch von der Autorin kenne ich noch nicht, wird auch nicht bei mir einziehen, da ich einfach nicht so ein Fan der Autorin bin.

    LG Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.