Blog des Monats – Vote für deinen Favoriten: März

Es ist wieder so weit! Heute startet das „Blog des Monats“ Voting für März. Ihr dürft euch die Blogs wieder genauer ansehen und für euren Favoriten voten. Mit der Bloggerin, die bis 16.3. die meisten Stimmen erhält, wird am Ende des Monats ein Frühstücksinterview geführt. Dabei könnt ihr den Blog-Favoriten etwas besser kennenlernen.

Blog des Monats März

Welcher dieser Blogs gefällt euch am Besten?
Welchen Blogger möchtet ihr in meinem Interview gerne genauer kennenlernen?

Et-Omnia-Vanitas

Seit 3 Jahren schreibe ich unter dem Namen Héloise auf Et Omnia Vanitas über
Fashion und die unwichtigen kleinen Eitelkeiten, die das Leben schöner machen.
Ich will weg vom heutigen Casual Style und bin erklärter Jeanshasser, dafür
liebe ich es, die Mode vergangener Zeiten modern zu interpretieren. Viel Spaß
habe ich daran, meine Leser mit allerhand schönen Dingen anzufixen (a.k.a.
konstruktive Shoppingtipps zu geben), außerdem hege ich selbst eine unheilige
Schwäche für opulente Abendkleider und teure Handtaschen. Meistens shoppe ich zu
viel, manchmal bin ich lustig.

Samieze

Auf Samieze teilen wir, die beiden Berlinerinnen Samira (25)  und Laura (25), ihre Leidenschaft für Mode. Während Samira in ihrem alltäglichen Leben Informatik studiert und Laura Medizin, bietet der Blog uns beiden ein kreatives Ventil. Doch nicht nur die Mode, sondern auch die Liebe zu gutem Essen ist ein Hobby, das wir beide auf Samieze mit euch ausleben möchten.

The Mermaid's Candy

The Mermaid’s Candy ist ein persönlicher Blog über Mode, Beauty und Lifestyle. Bei meinen Outfits liebe ich ausgefallene Looks, die oft vom Boho Stil inspiriert sind. Bei den Fotos für meinen Blog achte ich auf stimmungsvolle Bilder, die eine kleine Geschichte erzählen. Neben Mode-Themen schreibe ich auch gerne über persönliche Gedanken, Home-Inspirationen und andere Lifestyle Themen.

Whatpixieswear

Ich bin Sabrina und schreibe auf WHAT PIXIES WEAR ist seit 2012 über Stil, Mode und Lifestyle. Seit einem Jahr beschäftige ich mich verstärkt mit fairer und nachhaltiger Mode, deshalb finden auch diese Themen auf meinem Blog Platz. Ich will zeigen, dass Slow Fashion Spaß macht und man nicht auf Trends verzichten muss, wenn man auf Fast Fashion Labels verzichtet.

Smultronställen

Smultronstället (Schwedisch, n.)
lit. „Ort der Wilderdbeeren“; ein besonderer Ort, der hoch geschätzt wird und an den man für Trost und Entspannung zurückkehrt, ein persönliches Idyll frei von Stress und Traurigkeit. Genau das soll mein Blog Smultronställen sein, ein Ort voller schöner Dinge, gutem Essen, persönlicher Texte und Reiseberichte von meinen Lieblingsorten. Ich liebe Mode, Reisen und Schreiben und kann diese Leidenschaften auf meinem Blog vereinen und euch ein wenig inspirieren und den Tag versüßen.

 

So, nun seid ihr gefragt und dürft eure Stimme abgeben:
[yop_poll id=“8″]

7 Comments

  • Andrea sagt:

    Wieder mal eine sehr schöne Auswahl, die du uns da vorstellst, ich habe mich gleich mal durch ein paar durchgeklickt, Kompliment! Ich glaube nur, da votet jemand ganz oft für sich selbst, über 200 Stimmen an einem Tag, wers glaubt 😉

    • Anna L sagt:

      Das ist mir auch schon aufgefallen haha, schon doof, wenn das dann alle mitkriegen. Naja ich hoffe du sorgst trotzdem für ein gerechtes Ergebnis 🙂

      • Tina sagt:

        Hallo Anna, ich werde das Voting weiterlaufen lassen. Ich hoffe, dass trotzdem weiterhin jeder für seinen Lieblingsblog votet und sich dadurch nicht die Freude nehmen lässt. Ich lasse mir deshalb bestimmt noch etwas einfallen 🙂

  • Jenny sagt:

    Ich mag diese Post-Reihe von dir sehr gern. Aber man sieht schnell dass die Stimme der Leser eigentlich keine Rolle spielt. Schade dass jemand hier nicht fair bleiben will. So verliert man schnell den Spaß am Mitvoten.

    • Tina sagt:

      Hallo Jenny, es freut mich, dass dir diese Post-Reihe gefällt. Leider ist mir beim aktuellen Voting ein Fehler unterlaufen, der es den Votenden möglich macht, mehr als ein mal ihre Stimme abzugeben. Ich werde mir diesbezüglich eine Lösung einfallen lassen und beim nächsten Mal diesen Fehler bestimmt vermeiden.

  • Tina sagt:

    Ich kann mit Sicherheit sagen, dass nicht die Bloggerin selbst so oft für sich bzw. ihren Blog gevotet hat und nehme an, dass es eine Freundin oder eine Leserin ihres Blogs besonders gut gemeint hat.

    Durch eure freigeschalteten Kommentare wird besagter Leserin bestimmt bewusst geworden sein, dass sie ihrer Lieblingsbloggerin keinen gefallen damit tut. Ich werde mir noch eine Lösung einfallen lassen, aber noch ist ja nichts entschieden. Das Voting dauert ja noch bis nächste Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.