Apfelröslein mit Blätterteig

Ein himmlisches Dessert, dass weniger als 15 Minuten Zeit in Anspruch nimmt! Ja ihr habt richtig gelesen und so ein Apfelröslein mit Blätterteig schmeckt nicht nur gut, sondern sieht auch noch verlockend aus, oder was meint ihr?

Apfel-Blätterteig Röslein

Was braucht ihr für 6 Stück Apfelröslein?

1x Blätterteig
1 großer Apfel
Honig
Traubengelee oder Marmelade nach Wahl

Apfelröschen

Und so werden die Apfelröslein gemacht:

1. Blätterteig ausrollen und 6 Streifen (ca. 5cm) schneiden
2. Apfel halbieren und in dünne Scheiben schneiden (Kerngehäuse entfernen)
3. Die Apfelscheiben nun nochmals in der Mitte durchschneiden
4. Auf den Blätterteig ein wenig Honig und Marmelade (Traubengelee) träufeln
5. Die Apfelscheiben nebeneinander am oberen Rand des Blätterteigs auflegen
6. Blätterteig zuklappen (Die Apfelspalten bis zur Hälfte zudecken)
7. Vorsichtig zusammenrollen und in eine Muffinform geben

Die Muffinform sorgt dafür, dass der Blätterteig nicht zu stark auseinander geht. Viele machen die Apfelscheiben vorher weich. Lassen diese entweder für einige Minuten im heißen Wasser köcheln oder braten sie mit Honig in einer Pfanne kurz an. Ich habe da schon zig Varianten gehört, aber meine Variante ist die einfachste und ich habe mich immer gefragt „Warum soll ich es umständlich machen, wenn es doch so einfach geht?“

 

Habt ihr schonmal so Apfelröslein gebacken? Verarbeitet ihr die Äpfel auch in rohem Zustand?

7 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.