Aesop Resurection Aromatique Hand Balm & Geranium Leaf Body Balm*

In Kooperation mit Kastner & Öhler durfte ich zwei Aesop Cremen testen. Das war das HandbalsamResurection Aromatique Hand Balm und das KörperbalsamGeranium Leaf Body Balm.

Aesop Handbalsam – Resurection Aromatique Hand Balm

Das Handbalsam versorgt die Haut und Nagelhaut mit ausreichend Feuchtigkeit. In den Inhaltsstoffen finden sich Nussöl und Shea Butter, was die Haut besonders geschmeidig macht. Ebenfalls enthalten sind Kokos, Orange, Grapefruit und Lavendel. Diese Mischung sorgt für eine frische und angenehme Duftkombination. Der Lavendelduft kommt dabei nur leicht zum Vorschein, was mir besonders gut gefällt, denn ich bin kein Fan des Lavendeldufts. Im allgemeinen bin ich sehr empfindlich was die Duftstoffe in Kosmetika angeht. Kokos mag ich aber sehr gerne und die Zitrusdüfte sind die ideale Ergänzung.

Die Creme zieht relativ schnell ein, was bei Handcremen besonders wichtig ist. Schließlich möchte man nicht überall Abdrücke hinterlassen oder Ewigkeiten warten, um wieder etwas angreifen zu können. Die Handcreme kommt mir gerade recht, da ich momentan besonders viel im Garten arbeite um mein Gemüse anzupflanzen und da schnell mal raue Hände bekomme.

Das Hand Balm kostet 23,- für 75ml.

Aesop Körperbalsam – Geranium Leaf Body Balm

Das Körperbalsam ist intensiv Feuchtigkeitsspendend und enthält Hautnährendes Nussölextrakt. Gerade im Winter und Frühling, wenn die Haut zu saisonbedingter Trockenheit neigt ist das Balsam empfehlenswert. Raue Hautstellen, wie zB. Ellbogen profitieren dabei besonders vom Geranium Leaf Body Balm.

Enthalten ist Kokos, Shea Butter, Citrus Nobilis und Bergamotte. Auch hier handelt es sich wieder um einen frischen, angenehmen Duft, der sich lange hält aber nicht zu aufdringlich ist.

Die Tube enthält 120ml und kostet 29,-. Da man aber nur wenig Balsam benötigt und sich auch die kleinste Menge sehr großflächig verstreichen lässt, kommt man lange damit aus.

Die Marke Aesop

Aesop ist hier zu Lande noch etwas unbekannt, dabei gibt es die australische Naturkosmetik Marke nun schon seit 30 Jahren. Obwohl die Marke in vielen Ländern sehr erfolgreich und auch schon lange bekannt ist, hat sie ihren Weg nach Wien erst vor ein paar Jahren gefunden.

Die Inhaltsstoffe Stearic Acid, Cetearyl Alcohol und Glyceryl Stearate (in beiden Cremen enthalten) können aus Bestandteilen der Ölpalme hergestellt sein und somit Palmöl enthalten. Aesop gilt allerdings als Naturkosmetik Marke die sehr auf ihre Inhaltsstoffe und die Natur achtet und daher glaube ich, dass es sich dabei um Bio-Palmöl handelt.

* Bei den beiden Produkten handelt es sich um PR Samples der Firma Kastner & Öhler,
die mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden. Die kostenfreie zur Verfügungstellung
der Produkte hat keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung.

Habt ihr schon von der Marke Aesop gehört? Was sagt ihr zu den Produkten?

7 Comments

  • Brini sagt:

    Ich hatte auf jeden Fall auch schon mal von der Marke gehört, die aber noch nicht so richtig auf dem Schirm gehabt. Vielen Dank für die Vorstellung 🙂 Die Handcreme klingt wirklich super, denn ich finde auch hier ist es sehr wichtig, dass sie schnell einzieht 🙂
    LG
    Brini
    http://www.brinisfashionbook.com

  • Schöne Fotos!
    Die Produkte werde ich mir mal genauer ansehen 🙂
    LG Petra
    http://www.kirschbluetenblog.at

  • Tamara sagt:

    Hört sich wirklich nach sehr interessanten Produkten an. Die Marke kenne ich persönlich noch gar nicht. Die Verspackung, bzw. die Tuben sehen total schön aus. Auch wenn die Produkte sehr ergiebig sind, find ich den Preis für beide doch sehr hoch. Ich dachte schon meine Handcreme von Eucerin mit 11 € wäre teuer.
    Liebe Grüße,
    Tama <3

  • Aisy Adora sagt:

    Also die Marke kenne ich noch gar nicht.
    Die Handcreme hört sich sehr gut an. Ich persönlich mag Lavendel sehr gern 🙂

  • Sarah sagt:

    Oh klingt wirklich toll! Und die sehen auch noch schick aus! 🙂
    Toller Bericht!

    Liebst, Sarah von Belle Mélange

  • Tamara sagt:

    Ahhh ich würd nienienie so viel Geld für eine Handcreme ausgeben! Ich hab die allerbeste Handcreme in der Drogerie gefunden, ist von der Müller Eigenmarke und die ist unglaublich. Ich habe nämlich im Winter, und generell wenn das Wetter von kalt auf warm rumspinnt, extrem trockene Hände, und die Creme ist die einzige, die wirklich sofort hilft, und mir nach ein paar Anwendungen wieder glatte Fingerknöchel beschert 😀
    Nichtsdestotrotz finde ich deinen Artikel sehr gut geschrieben, und auch voll informativ. Nur die Handcreme oder Balsam st eben nichts für mich:)

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

  • Yvonne sagt:

    Hallo Tina, hast Du sehr schön geschrieben, ich liebe Handcreme die von Aesop kenne ich noch nicht, werde aber mal Ausschau danach halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.