A day in my life – ein langes Wochenende mit WestwingNow und Songcontest

Pfingsten heißt in diesem Jahr für mich Füße hochlegen, nichts tun und Eurovision Songcontest schauen. Da das Wetter schon seit Tagen ausgesprochen miserabel ist (es schüttet, ist kalt und extrem windig), war das auch die beste Entscheidung.

Freitag Nachmittag erhielt ich mein Paket von WestwingNow*. Das hatte ich erst am Mittwoch bestellt und schon war es da. Schneller geht es kaum. Ich hab mich da schon riesig drauf gefreut, vor allem auf die beiden Bücher über Home Interior.

Home Stories

Jetzt hieß es Karton aufreißen, Verpackungsmaterial beseitigen und auspacken. Außer den beiden Büchern „Home Stories“ und „Das große Buch der Wohnstile“ habe ich einige Becher von Miss Etoile und ein schönes Deko Stück bestellt. Genau gesagt eine schöne, stilvolle Schale, in der ich meine Ringe aufbewahren kann.

Nachdem ich alles ausgepackt hatte, verstaute ich erstmal alles und arbeitete ein paar Stunden an einigen Blogprojekten. Wie das so ist, kommt auch gerne mal etwas dazwischen. Eine verlockende Idee und schon war aus dem süßen Nichtstun ein Ausflug nach Tschechien geworden.

Am Samstag war es dann soweit – Songcontest! Es ist für mich Tradition, dass ich mir dieses Spektakel vor dem Fernseher gebe. Zusammen mit meiner Familie, Verwandten oder Freunden. Ich glaube in der ganzen Geschichte des ESC gab es nicht ein Jahr, in dem ich nicht enttäuscht war, aber dennoch ist der Songcontest ein Pflichttermin. Man gibt die Hoffnung ja nicht auf 😉

Nachdem Österreich im letzten Jahr 0 Punkte erhalten hat, obwohl wir rein musikalisch betrachtet den BESTEN ACT EVER hatten, habe ich geschworen, nie wieder ESC zu schauen. Aber das war nur ein kurzer Anflug von „Große Klappe und nichts dahinter“.

Gewonnen hat auch dieses Jahr ein Beitrag, den ich nicht mal unter den ersten 20 gesehen hätte. Mein Favorit war eindeutig Schweden. Niederlande und Italien waren aber auch sehr gut. Lustig war es aber trotzdem, vor allem, wenn man das Geschehen auch noch auf Twitter mitverfolgte.

Am Sonntag griff ich meinen Plan vom Füße hochlegen und nichts tun wieder auf. Der Regen prasselte ans Fenster und es war den ganzen Tag über kalt und grau. Wen hat das nicht gestört? Mich!!! Denn ich habe es mir auf der Couch mit meinen beiden Westwing Interior Büchern gemütlich gemacht und stundenlang darin geschmökert.

Westwing Books

Westwing Buch

Allein schon auf der Webseite von WestwingNow schaue ich mir immer gerne die Wohnstile an: Bali Flair, Power Ethno, Hollywood Glam und viele mehr. Ich fantasiere dann immer, wie ich meine Räume um dekoriere.

Im Buch „Home Stories“ habe ich tatsächlich auch ein bekanntes Gesicht entdeckt. Also ich kenne sie nicht persönlich, aber ihr Name wird jeder Bloggerin aus dem deutschsprachigen Raum geläufig sein: Jessica Weiß. Gründerin von Journelles. Mal abgesehen davon, dass ich ihren Blog, welcher ja schon viel eher an ein Magazin grenzt, sehr gerne und regelmäßig lese, hat sie einen sehr guten Geschmack was Interior angeht. Ihr Wohnstil ist mitunter einer der schönsten in diesem Buch.

Nachdem ich die Bücher regelrecht studiert habe, habe ich mich gleich nochmal durch die WestwingNow Seite geklickt und gemerkt, dass ich momentan total verrückt nach diesen Sitzmöbeln aus Samt bin. Früher hätte ich die als viel zu aufdringlich empfunden.

Dieser Beitrag enthält Werbung für WestwingNow*

Wie habt ihr das lange Wochenende verbracht?

6 Comments

  • Ich mag Westwing und Westwingnow auch total und stöbere gerne dort herum und suche mir Inspiration.
    Die Bücher die du dir ausgesucht hast sehen toll aus, total instagramlike und hochwertig.
    Ich verbringe das Pfingstwochenende auch zuhause, das Wetter ist eh nicht besonders toll und ich habe eh genug zu tun.
    Ich muss sagen, dass ich den ESC Gewinner Song jetzt auch nicht so super fand, da ich einen politische Hintergrund einfach nicht beim Grand Prix erwartet habe.

    • Tina sagt:

      Politische Songs gibt es beim ESC leider immer wieder. Ich finde, dass das dort nichts zu suchen hat. Es ist ein Musik Event und daher sollte auch nur die musikalische Leistung berücksichtigt werden 😉

  • Die Bücher schauen toll aus und ich finde, dass du die Werbung wirklich authentisch untergebracht hast. Wenn Werbung, dann bitte so :p

  • Treurosa sagt:

    Ich habe den Contest glaub ich noch nie angeschaut. Interessiert mich eigentlich auch nicht. Füße hochlegen hört sich aber echt gut an. Hat aber nicht ganz geklappt. Mussten heute wegen meinem Freund zum Notdienst.. Der hat sich irgendwas am Rücken getan. Da hieß es schon einmal eine Stunde unterwegs sein und über eine Stunde warten.

    • Tina sagt:

      Die Musik an sich, gefällt mir zu 90% auch nicht, aber ich hab das als Kind schon geschaut und es hat sich irgendwie zu einer Tradition entwickelt 😉
      Hoffe, deinem Freund geht es schon wieder besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.