10 positive Effekte des Kopfstands

Ich liebe es, dass sich beim Yoga die Gedanken ändern und so manch „großes“ Problem plötzlich ganz klein wird. Und abgesehen davon, ist es auch gut für die Figur.

Habe ich dadurch abgenommen? Nein! Aber die Figur hat sich dennoch ein zum positiven verändert. Da ich keinen Stillstand mag und Abwechslung im Training brauche, lerne ich immer wieder andere Yoga Posen und gehe weiterhin walken oder joggen. Und seit einigen Wochen habe ich auch ein neues Fitness Tool – den Kopfstandstuhl!

Feetup Kopfstandstuhl

Jawohl, einen Kopfstandstuhl 🙂  Einige von euch werden sich fragen, wofür um Himmels Willen man einen Kopfstandstuhl braucht. Das kann ich ganz leicht erklären: Ich bin über 30 Jahre alt, habe lange Zeit überhaupt keinen Sport gemacht und wiege um die 70 kg. Kurz gesagt, wenn ich einen Kopfstand mache (ohne Kopfstandstuhl) tut mir einfach der Schädel weh, was ja kein Wunder ist, wenn 70 kg darauf drücken. Die Alternative wäre ein Handstand, aber dafür habe ich nicht, NOCH NICHT, die nötige Kraft in den Armen. Wie schon gesagt „70kg“.

Der Kopfstandstuhl ist perfekt für alle, die schon seit längerer Zeit keinen Kopfstand mehr gemacht haben, für untrainierte  und auch für Menschen mit etwas mehr auf den Rippen. Ich finde er ist ein richtig tolles Fitness Tool. Und tatsächlich gibt es etliche gute Gründe, warum man diesen täglich nutzen sollte.

10 positive Effekte des Kopfstands

-) verbessert die Durchblutung und den Lymphfluss.
-) verbessert die Konzentration. Das Hier und Jetzt ist voll und ganz im Fokus.
-) wirkt, aufgrund der besseren Durchblutung, gut auf das Gehirn und bringt mehr Energie.
-) kräftigt die Körpermitte und bringt den Körper in Balance
-) etliche erweiterte Kopfstandübungen sind super für einfache Dehnungen
-) ist der Körper erstmal in Balance, wirkt der Kopfstand sehr entspannend
-) der Körper wird gestreckt, gedehnt und die Wirbelsäule beweglicher.
-) soll positiv für die Entgiftung der Nieren sein, Krampfadern vorbeugen uvm.
-) infolge dessen, dass der Kopfstand Körper und Geist entspannt und in Balance bringt, wirkt diese Position auch stressmindernd.
-) Der gesamte Kopf wird mit mehr Sauerstoff durchflutet, was auch für einen besseren Teint sorgt und wie ein natürliches Facelifting wirkt.

Feetup

Der Kopfstand wird also nicht umsonst als DIE Yoga Position bezeichnet. Außerdem eröffnet der Kopfstand einen anderen Blick auf die Dinge. Auch die Einstellung gewissen Menschen oder Dingen gegenüber wird sich positiv verändern. Es heißt auch, dass durch die Durchblutung der Kopfhaut, graue Haare verschwinden. Ob letzteres tatsächlich zutrifft kann ich nicht bestätigen, aber da können wir uns in 10 Jahren nochmal darüber unterhalten 😉

Es gibt allerdings auch Gründe, warum ihr den Kopfstand nicht machen solltet. Bei hohem Blutdruck, Reflux, Ohren- oder Augenproblemen und während der Menstruation würde ich davon abraten.

Anfangs bildet sich ein sehr unangenehmer Druck im Augen-, Ohren- oder Kieferbereich. Dieser lässt aber immer schneller nach. Nach nur wenigen Tagen baut sich dieser Druck überhaupt nicht mehr auf. Ich habe mit einem einfachen Kopfstand angefangen, nach ein paar Tagen habe ich schon sechs oder sieben verschiedene Übungen gemacht.

feetup-eaglepose

Von allen Fitness Tools die ich bisher hatte, ist das mein absoluter Favorit!

Dieser Beitrag erhält Werbung für *Feetup®

No Comments

  • Angi sagt:

    Das sieht ja mal cool aus! Ist definitiv ein schönes Gadget für Leute die körperlich bedingt keinen Kopfstand machen können 🙂 Ich selbst habe bisher nie Joga gemacht, aber die Vorteile eines einfachen Kopfstandes klingen ja schon vielversprechend 🙂

    Liebe Grüße,
    Angi

  • Laura sagt:

    ein kopfstandstuhl, das ist ja witzig 😀 als kind hab ich immer und ungefähr überall kopfstände gemacht – ich glaub, ich versuch das später mal wieder 😉
    liebeg grüße, Laura // Blondebunana

  • Tamara sagt:

    Omg ein Kopfstandstuhl? Davon höre ich grad zum ersten mal – das ist richtig cool. Ich selbst konnte nur als ich klein war einen Kopfstand, habe viel geübt und irgendwann konnte ich ihn auch. Heute nicht mehr, mein Schädel tut auch wen und irgendwie möchte ich doch lieber einen Handstand lernen 🙂 Ich muss unbedingt wieder mehr üben!

    Echt toller Post und gute Besserung, komm wieder schnell auf die Beine 🙂

    Tamara | brunettemanners.at

  • Marina sagt:

    Das sieht ja toll aus, würde ich auch gern können!
    LG Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.